Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeipr?sidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau / Kind ...

23.04.2021 - 16:47:27

Polizeipr?sidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau / Kind .... Kind angefahren - Fahrer fl?chtet in Karben ++ Beleidigt und bedroht in Bad Nauheim ++ u.a.

Friedberg - Pressemeldungen der Polizei Wetterau vom 23.04.2021

Beleidigt und Bedroht - Radfahrer aus dem Verkehr gezogen

Bad Nauheim: Ein Radfahrer fuhr am Donnerstagabend (22.4.) mit seinem Fahrrad auf dem Gehweg des R?dgener Weges. Das Handy hielt er in der rechten Hand und fuhr pl?tzlich auf die Fahrbahn. Das in mehrfacher Hinsicht nicht regelkonforme und dazu noch sehr unsicher wirkende Verhalten bemerkten zwei Polizisten, auf ihrer Streifenfahrt. Sie hegten den Verdacht, der Radler k?nne betrunken sein und in diesem Zustand wohlm?glich "unter die R?der" geraten. Deshalb entschlossen sie sich zu einer Kontrolle. Der 26-j?hrige Bad Nauheimer zeigte sich vom f?rsorglichen Verhalten der beiden Schutzleute wenig begeistert. In russischer Sprache tat er seinen Unmut ?ber die Kontrolle kund. Dabei vergriff er sich massiv im Ton und beleidigte und bedrohte die Polizisten. Pech f?r ihn, dass einer der beiden jedes russische Wort verstand, weshalb der Mann sich nun auch f?r die Straftatbest?nde Beleidigung und Bedrohung zu verantworten hat. Letztlich musste er mit zur Polizeidienststelle und eine Blutentnahme ?ber sich ergehen lassen. Einen Atemalkoholtest lehnte er ab, zeigte sich auch sonst weiter in aggressiver Stimmung. Die Auswertung seiner Blutprobe wird ergeben, wieviel Alkohol der Radfahrer im Blut hatte und ob ggf. auch Drogen mit im Spiel sind. Neben den Verfahren wegen Beleidigung und Bedrohung erwartet ihn ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Trunkenheit im Stra?enverkehr und Fahrens unter dem Einfluss berauschender Mittel.

++

Hoher Sachschaden nach Unfall

Bad Nauheim: Die Fahrerin eines VW Beetle war am Donnerstag (22.4.) auf der B275 zwischen Ober-M?rlen und Nieder-M?rlen unterwegs. Als die 42-J?hrige aus dem Hoch-Taunus-Kreis gegen 18.50 Uhr an der Auffahrt zur A5 links abbog, ?bersah sie offenbar die Mercedes E-Klasse eines entgegenkommenden Bad Nauheimers. Beide Fahrzeuge kollidierten und wurden dabei besch?digt. Sie mussten von einem Abschleppwagen geborgen werden. Insgesamt bel?uft sich der Schaden auf ca. 17.000 Euro. Verletzte waren nicht zu beklagen.

++

Scheibe eingeschlagen

Ockstadt: Eine zerborstene Scheibe stellte die Nutzerin eines PKW am Donnerstag (22.4.) gegen 13 Uhr bei ihrem Wagen fest. Sie hatte den Opel Kombi am Freitag (16.4.) gegen 22 Uhr in der Von-Franckenstein-Stra?e geparkt. Zu diesem Zeitpunkt war das Fahrzeug noch unbesch?digt. Offenbar hatten Diebe die Scheibe eingeschlagen und im Innenraum nach Wertgegenst?nden gesucht. Ohne Beute zogen sie von dannen. Die Polizei Friedberg, Tel.: 06031/601-0 sucht Zeugen der Tat und bittet um Hinweise.

++

Kind angefahren und gefl?chtet - Polizei sucht Audifahrer

Karben: Zu einem Zusammensto? zwischen einem Kind und einem PKW kam es am Donnerstag (22.4.) in Klein-Karben an der Einm?ndung Homburger Stra?e/Schillerstra?e. Der Fahrer eines Wagens bog gegen 18 Uhr, aus Richtung Bahnhofstra?e kommend, von der Homburger Stra?e in die Schillerstra?e ein. Dabei stie? er gegen ein 8-j?hriges M?dchen, das die Schillerstra?e zu Fu? ?berquerte und einen Tretroller schob. Das M?dchen kam zu Fall und verletzte sich leicht. Ohne sich weiter um das Kind zu k?mmern fl?chtete der Fahrer des Unfallautos. Die 8-J?hrige kam mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus zur ambulanten Versorgung. Die Polizei Bad Vilbel sucht in diesem Zusammenhang dringend Zeugen des Unfalls und fragt: Wer hat den Zusammensto? zwischen dem PKW und dem M?dchen an der genannten ?rtlichkeit gesehen? Bei dem Fahrzeug k?nnte es sich um einen wei?en Audi gehandelt haben. Hinweise werden unter Tel.: 06101/5460-0 entgegengenommen.

Corina Weisbrod

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Mittelhessen Polizeidirektion Wetterau Presse- und ?ffentlichkeitsarbeit Gr?ner Weg 3 61169 Friedberg Telefon: 06031-601 150

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/43647/4897656 Polizeipr?sidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

@ presseportal.de