Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeipr?sidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf / ...

27.04.2021 - 15:02:09

Polizeipr?sidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf / .... Einbruch in die Grundschule; Positiver Drogentest; Schl?gerei an der Bushaltestelle - Polizei sucht beide Beteiligten; Beleidigung und Bedrohung

Marburg-Biedenkopf - Biedenkopf - Einbruch in die Grundschule

Zwischen Samstagabend und Montagmorgen (24/26 April) erbeuteten Einbrecher in der Grundschule in der Hainstra?e mehrere iPads. Wie viele Computer fehlen, steht noch nicht fest. Der oder die T?te verursachten durch den Aufbruch eines Fensters zus?tzlich einen Sachschaden. Wer hat verd?chtige Beobachtungen gemacht? Wer kann sachdienliche Hinweise geben? Kripo Marburg, Tel. 06421 406 0.

Go?felden - Positiver Drogentest

"Ich hab mit 16 mal gekifft und danach erbrochen. Das war mit eine Lehre!" So lautete die Antwort eines 34 Jahre alten Autofahrers auf die Frage nach dem Genuss von Bet?ubungsmitteln. Der anschlie?ende freiwillig durchgef?hrte Drogentest sagte allerdings etwas Anderes. Der Test reagierte positiv und best?tigte die Verdachtsmomente, die sich bei der Kontrolle in Go?felden am Montag, 26. April, um 10 Uhr, ergeben hatten. Die Polizei veranlasste die Blutprobe und untersagte die Weiterfahrt.

Marburg - Schl?gerei an der Bushaltestelle - Polizei sucht beide Beteiligten

Nach einer Auseinandersetzung zwischen zwei M?nnern sucht die Polizei nach den beiden Beteiligten. Nach den Zeugenaussagen schlugen sich am Freitag, 23., April, gegen 18.15 an der Bushaltestelle vor dem gro?en Kaufhaus in der Universit?tsstra?e zwei M?nner. Als die Polizei eintraf, waren die beiden Beteiligten verschwunden. Nach Aussage der Zeugen schlug ein 16 - 20 Jahre junger, schlanker, zwischen 1,75 und 1,80 Meter gro?er Mann mit dunklem Teint und bekleidet mit schwarzer Base-Cap, schwarzer Weste, gr?n-grauem Trainingsanzug und wei?en Sneakers mehrfach auf einen 40 bis 45 Jahre alten, etwa 1,70 gro?en Mann mit kurzen grauen Haaren ein, sogar noch als dieser bereits am Boden lag. Durch die Auseinandersetzung erlitt der 40-45J?hrige eine blutende Kopfwunde. Nach bisherigen Kenntnissen stieg der Verletzte in einen Bus und verlie? ihn in der Freiherr-vom-Stein-Stra?e. Er war in Begleitung einer nicht n?her beschriebenen Frau. Trotz sofortiger Fahndung blieben beide Beteiligten unentdeckt. Wer hat die Auseinandersetzung noch gesehen? Wer kann Angaben machen, die zur Identifizierung der Beteiligten beitragen k?nnten? Die Polizei bittet die begleitende Frau und den Verletzten, sich zu melden. Polizei Marburg, Tel. 06421 406 0.

Stadtallendorf - Beleidigung und Bedrohung

Ein 25 Jahre alter Mann wurde Opfer von Beleidigungen und Bedrohungen. Der Vorfall ereignete sich am Sonntag, 25. April, gegen 23.30 Uhr auf der Niederkleiner Stra?e nahe einem Denkmal zwischen Stadtallendorf und Niederklein. Dort standen insgesamt vier Personen, zwei mit einem Fahrrad, zwei ohne. Bei den R?dern handelte es sich um ein BMX-Rad und ein Mountainbike. Die Truppe fl?chtete in den Konrad- Adenauer-Ring und entkam letztlich. Als das Opfer passierte, drangen aus der Gruppe beleidigende ?u?erungen. Au?erdem drohte man ihn mit dem Leben, sollte er sich nicht von dannen machen, wobei man letzteres anders und drastischer ausdr?ckte. Der 25-J?hrige konnte zwei der vier M?nner beschreiben. Danach handelt es sich um 18-24-J?hrige. Einer war etwa 1,70 Meter gro?, hatte kurze, helle Haare und trug eine gr?ne Jacke, der andere zwischen 1,65 und 1,75 Meter gro?, hatte dunkle kurze Haare und war bekleidet mit einem schwarzen Kapuzenpulli. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428 9305 0.

Martin Ahlich

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Mittelhessen Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf Presse- und ?ffentlichkeitsarbeit Raiffeisenstra?e 1 35043 Marburg Telefon: 06421-406 120

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/43648/4900523 Polizeipr?sidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenko pf

@ presseportal.de