Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeipr?sidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf / ...

16.02.2021 - 16:47:26

Polizeipr?sidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf / .... Auseinandersetzung mit Messereinsatz - Beschuldigter in Untersuchungshaft

Marburg-Biedenkopf - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Marburg und Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf

Biedenkopf

Am Montag, 15. Februar, gegen 15.45 Uhr, erlitt ein 47 Jahre alter Mann bei einer Auseinandersetzung mit einem 25-j?hrigen Mann mehrere nicht lebensbedrohliche Stich- und Schnittverletzungen. Der 25-j?hrige afghanische Staatsangeh?rige befindet sich in Untersuchungshaft. Nach den ersten Ermittlungen fand die Auseinandersetzung der beiden M?nner in einer Fl?chtlingsunterkunft in Biedenkopf statt. Der Beschuldigte soll dabei mehrfach in T?tungsabsicht mit einem Messer auf den ihm pers?nlich bekannten Mann eingestochen haben. Der 47-j?hrige, nicht in der Fl?chtlingsunterkunft wohnende, Verletzte ist iranischer Staatsb?rger. Ihm gelang trotz der erlittenen Stich- und Schnittverletzungen die Flucht aus dem Geb?ude. Der 25-j?hrige Beschuldigte lie? sich widerstandslos festnehmen. Er wurde am Dienstag, 16. Februar, dem zust?ndigen Richter des Amtsgerichts Marburg vorgef?hrt. Dieser erlie? den von der Staatsanwaltschaft Marburg beantragten Haftbefehl wegen des Verdachts des versuchten Mordes in Tateinheit mit gef?hrlicher K?rperverletzung. Die Polizei stellte die mutma?liche Tatwaffe, ein K?chenmesser, sicher. Die Ermittlungen zu dem genauen Tatverlauf und zu den Hintergr?nden der Tat dauern an.

Weitere Ausk?nfte erteilt ausschlie?lich die Pressestelle der Staatsanwaltschaft Marburg, Tel. 06421 290 222.

Timo Ide, Staatsanwalt und Pressesprecher

Martin Ahlich, Pressesprecher der Polizei

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Mittelhessen Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf Presse- und ?ffentlichkeitsarbeit Raiffeisenstra?e 1 35043 Marburg Telefon: 06421-406 120

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/43648/4840054 Polizeipr?sidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenko pf

@ presseportal.de