Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeipr?sidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf / ...

26.01.2021 - 14:42:35

Polizeipr?sidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf / .... Einbruch und Diebstahl; Loses Dach am Spielger?st; Scheiben zerst?rt; Brand; Aufgefahren; Polizeikontrollen; Traktor ?berholt-Ausweichman?ver des Gegenverkehrs endet mit Sachschaden-Zeugen gesucht

Marburg-Biedenkopf - Richtsberg -Einbruch in Schule

Nach einem Einbruch am zur?ckliegenden Wochenende (siehe Presseinformation v. 25. Januar) war in der Nacht zum Dienstag, 26. Januar erneut die Gesamtschule im Karlsbader Weg Ziel von Einbrechern. Der oder die T?ter drangen durch die eingeschlagene Scheibe der seitlichen Eingangst?r ein und arbeiteten sich wie beim letzten Mal bis zum Rektorenzimmer und Sekretariat vor. Hindernisse wie verschlossene T?ren oder heruntergelassene Jalousien ?berwanden sie gewaltsam, sodass insgesamt wieder ein Sachschaden in vierstelliger H?he entstand. Ob aus den ge?ffneten Schr?nken und Schubladen etwas fehlt, stand zur Zeit der Anzeigenaufnahme noch nicht fest. Wer hat in der Nacht an der Schule Personen gesehen? Wer kann sachdienliche Hinweise geben. "Jede Beobachtung oder Information k?nnte f?r die Kripo Marburg hilfreich sein und zur Kl?rung der Einbr?che beitragen." Kripo Marburg, Tel. 06421 406 0.

Oberdieten - R?ttelplatte und Stampfer gestohlen

Von der Ladefl?che eines auf dem Betriebsgel?nde in der Stra?e Auf dem Eberbach geparkten Lastwagen stahlen Diebe eine R?ttelplatte und einen Stampfer. Die professionellen Arbeitsger?te sind gro? und schwer und ben?tigen zum Verladen mehr als eine Person und zum Transport ein Fahrzeug. R?ttelplatte und Stampfer haben einen Wert von ca. 7000 Euro. Der Diebstahl war zwischen 17 Uhr am Freitag und 09 Uhr am Montag, 25. Januar. Wer hat in dieser Zeit Personen und/oder Fahrzeuge rund um die Lagerhalle am Tatort gesehen? Wer kann sachdienliche Hinweise geben? Kripo Marburg, Tel. 06421 406 0.

Niederweimar - Loses Dach am Spiel- und Kletterger?st

Die Gesamtumst?nde deuten darauf hin, dass Unbekannte bewusst eine Gefahrenstelle geschaffen haben. Gl?cklicherweise wurde die Manipulation rechtzeitig bemerkt, sodass ein Schaden ausblieb. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise. Es geht um ein insgesamt ca. 3,5 Meter hohes Spiel- und Kletterger?st mit Rutsche und Dach, das neben dem Bolzplatz an der Grundschule in der Herborner Stra?e fest installiert ist. Hier wurde an allen vier haltenden Pfosten die Schrauben und Muttern entfernt, die das gesch?tzt ca. 100 Kilogramm schwere Dach sichern. Beim Spielen oder auch durch starken Wind w?re das Dach mit m?glicherweise schwerwiegenden Folgen aus den Tr?gern gedr?ckt worden. W?hrend der Anzeigenaufnahme zeigte der Hausmeister noch ein Ringschloss, welches den Zugang zum Bolzplatz sichert. Dieses wurde offenbar ebenso wie das Dach am zur?ckliegenden Wochenende, zwischen 15 Uhr am Freitag und 07 Uhr am Montag 25. Januar besch?digt. Wer hat am zur?ckliegenden Wochenende Beobachtungen gemacht, die mit den geschilderten Vorg?ngen zusammenh?ngen k?nnten? Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421 406 0.

Stadtallendorf - Scheiben zerst?rt

In der Schillerstra?e ging am Montag, 25. Januar, zwischen 12.10 und 12.40 Uhr, eine Kunststoffscheibe der Zugangst?r zu einer Werkstatt zu Bruch. Es entstand ein Schaden von mindestens 300 Euro. In der Beethovenstra?e ereignete sich ein weiterer Fall einer Sachbesch?digung. Dort schlug jemand mit einem Kochtopf gegen ein Fenster eines Mehrfamilienhauses und besch?digte dadurch die ?u?ere Scheibe der Doppelverglasung. Die Tatzeit hier war am Sonntag, 24. Januar, um 22.30 Uhr. Die Nachschau nach Vernehmen des Schlages brachte leider keine Hinweise auf den T?ter. Die Polizei ermittelt wegen Sachbesch?digung und bittet um sachdienliche Hinweise. Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428 9305 0.

Wohratal - Aufgefahren - Fahrer unter Drogeneinfluss

Am Montag, 25. Januar, um 08 Uhr fuhr ein 25 Jahre alter Mann mit seinem Daimler Chrysler auf einen schwarzen Skoda Rapid auf. Der 41 Jahre alte Skodafahrer hatte auf dem Weg ?ber die B 3 von Marburg nach Kassel vor dem Kreisverkehr Wohratal verkehrsbedingt angehalten. Abschleppunternehmen bargen die beiden nicht mehr fahrbereiten Autos. Die Fahrer blieben unverletzt. Ein Drogentest bei dem jungen Mann zeigte trotz seines heftigen Dementis in Bezug auf einen Drogenkonsum ein anderes Ergebnis. Die Polizei veranlasste daher eine Blutprobe und beschlagnahmte seinen F?hrerschein.

Marburg - Brand in der Ockersh?user Stra?e

Gl?ck im Ungl?ck f?r die Bewohner eines mehrgeschossigen Einfamilienhauses in der Ockersh?user Stra?e. Bei dem Brand in der Nacht zum Dienstag, 26. Januar, gegen 00.40 Uhr blieben alle anwesenden Bewohner unverletzt. Nach ersten Erkenntnissen kam es in einem Zimmer des Obergeschosses aus unbekannten Gr?nden zur Brandentwicklung. Dieses Zimmer ist auch haupts?chlich von den Brandsch?den, die sich vornehmlich auf die Einrichtung begrenzen betroffen. Ein Geb?udeschaden entstand nach erster Einsch?tzung nicht. Die Kriminalpolizei hat die Brandursachenermittlung ?bernommen.

Hinterland/Ostkreis - Polizeikontrollen

Auch am Montag, 25. Januar f?hrte die Polizei sowohl im Hinterland als auch im Ostkreis verschiedenste Kontrollen durch. Bei einer station?ren Kontrolle in der Hainstra?e in Biedenkopf zwischen 20.15 und 22 Uhr mussten aufgrund der nicht eingehaltenen Geschwindigkeit mehrere Fahrer der 42 kontrollierten Fahrzeuge ein Verwarnungsgeld bezahlen. Der Fahrer eines Kleinkraftrades versuchte zun?chst erst mit dem Zweirad und dann nach dem Abstellen des Rollers ab der Umdraht zu Fu? zu fl?chten. Die Flucht endete mit der vor?bergehenden Festnahme. Der 36 Jahre alte Mann aus dem Hinterland stand unter dem Einfluss von Alkohol und Bet?ubungsmitteln. Der Alkotest zeigte ?ber 1 Promille, der Drogentest reagierte auf THC. Au?erdem stellte sich heraus, dass er nicht im Besitz des notwendigen F?hrerscheins ist. Die Polizei untersagte die Weiterfahrt und entlie? ihn nach der Blutprobe. Die Kontrollen im Zusammenhang mit den Corona-Verordnungen auf der Sackpfeife, den Marktpl?tze in Biedenkopf und Gladenbach sowie der Hinterlandhalle in Dautphetal verliefen erfreulicherweise ergebnislos.

Die Polizei Stadtallendorf zog am Montag, 25. Januar, um 21.30 Uhr in Stadtallendorf den 59 Jahre alten Fahrer eines Mercedes und in der gleichen Nacht in Rauschenberg einen 20 Jahre alten Volvo-Fahrer aus dem Verkehr. In beiden F?llen hatte ein Drogentest positiv reagiert und die Polizei veranlasste jeweils eine Blutprobe. Die von 16 bis 22.15 Uhr in Neustadt durchgef?hrten Kontrollen zur ?berwachung der Corona Kontakt- und Betriebsbeschr?nkungen mit Schwerpunkten in den Gesch?ften der Hindenburgstra?e, Querallee, Im Ringelhain und Am Kaufpark blieben ebenfalls ohne Feststellung von ahndungsw?rdigen Verst??en.

Unfallfluchten - Polizei sucht Zeugen und bittet um Hinweise

Ebsdorfergrund - Traktor ?berholt - Ausweichman?ver des Gegenverkehrs endet mit Sachschaden

Die Unfallfluchtermittler hoffen auf Zeugenaussagen durch den Traktorfahrer oder andere Autofahrer, die hinter dem vorausfahrenden Bulldog herfuhren. Es geht um ein Fahrman?ver auf der Landstra?e 3048 bei Heskem am Freitag, 22. Januar, um ca. 08 Uhr. Der Traktor fuhr Richtung Am?neburg/Kirchhain als ihn aus Richtung Gie?en gesehen kurz vor dem ersten Abzweig nach Heskem ein vermutlich wei?er Kleinwagen ?berholte. Die Kollision mit dem entgegenkommenden ?berholer konnte der Fahrer eines wei?en Opel Astra durch ein Ausweichman?ver verhindern. Allerdings geriet der Astra auf die Bankette, stie? gegen einen Leitpfosten und besch?digte sich zudem die Frontsch?rze. Am Opel entstand ein Schaden von mindestens 1000 Euro. Der Fahrer des ?berholenden Autos hielt nicht an. Der Traktorfahrer und etwaige weitere Unfallzeugen werden gebeten, sich mit den Unfallfluchtermittlern der Polizei Marburg, Tel. 06421 406 0 in Verbindung zu setzen.

Martin Ahlich

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Mittelhessen Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf Presse- und ?ffentlichkeitsarbeit Raiffeisenstra?e 1 35043 Marburg Telefon: 06421-406 120

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/43648/4822026 Polizeipr?sidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenko pf

@ presseportal.de