Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeipr?sidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf / ...

31.08.2020 - 17:37:14

Polizeipr?sidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf / .... Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft und Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf;Mann tot aufgefunden - Tatverd?chtiger in Untersuchungshaft;

Marburg-Biedenkopf - 31.08.20 Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft und Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf

Mann tot aufgefunden - Tatverd?chtiger in Untersuchungshaft

Biedenkopf: Die Staatsanwaltschaft Marburg und die Kriminalpolizei ermitteln derzeit gegen einen 29-j?hrigen Mann aus dem Hinterland. Der Asylbewerber ist dringend verd?chtig, am zur?ckliegenden Wochenende in Biedenkopf einen 35-j?hrigen Mann get?tet zu haben. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Marburg erlie? der zust?ndige Richter des Amtsgerichts in Marburg einen Untersuchungshaftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts des Totschlags. Das Opfer und der mutma?liche T?ter stammen urspr?nglich aus Somalia.

Am Sonntag, 30. August, kontrollierte die Polizei den Beschuldigten wegen eines anderen Vorfalles in Marburg. Der unter Alkoholeinwirkung stehende Mann ?u?erte, Tage zuvor in einer Wohnung in Biedenkopf eine Person get?tet zu haben. Beamte der sofort alarmierten Polizeistation in Biedenkopf fanden kurze Zeit sp?ter tats?chlich einen Toten mit ?u?erlichen Verletzungen in einer Wohnung in der Innenstadt von Biedenkopf. Noch am Nachmittag fanden umfangreiche Ermittlungen am und rund um den Fundort der Leiche statt. Der Tote wurde zudem am Montag in Gie?en obduziert.

Der Beschuldigte wurde am Montagnachmittag dem zust?ndigen Richter des Amtsgerichts in Marburg vorgef?hrt. Dieser erlie? auf Antrag der Staatsanwaltschaft einen Untersuchungshaftbefehl gegen den dringend tatverd?chtigen Mann. Er befindet sich in Untersuchungshaft. Die umfangreichen Ermittlungen zum genauen Geschehensablauf und den Hintergr?nden der Tat dauern an.

Die Kriminalpolizei bittet um Mithilfe: Wem ist am Freitag (28.August) oder in der Nacht zum Samstag (29. August) rund um den Marktplatz in Biedenkopf eine Person aufgefallen, die sich ungew?hnlich verhielt und/oder eventuell an der Bekleidung Verschmutzungen aufwies? Zeugenhinweise nimmt die Kriminalpolizei in Marburg, Tel. 06421- 4060, entgegen.

Weitere Ausk?nfte in dem Verfahren erteilt ausschlie?lich die Pressestelle der Staatsanwaltschaft Marburg, Tel. 06421- 290222.

Timo Ide (Staatsanwalt und Pressesprecher) J?rgen Schlick (Pressesprecher der Polizei)

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Mittelhessen Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf Presse- und ?ffentlichkeitsarbeit Raiffeisenstra?e 1 35043 Marburg Telefon: 06421-406 120

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/43648/4693641 Polizeipr?sidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenko pf

@ presseportal.de