Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeipr?sidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill / ...

26.08.2020 - 15:47:21

Polizeipr?sidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill / .... Berauscht am Steuer in Wetzlar ++ Fahndungserfolg nach Diebstahl in Wetzlar ++ Neben der Spur in Haiger ++ u.a.

Dillenburg - Pressemeldungen vom 26.08.2020

Berauscht am Steuer

Wetzlar: Beim Abbiegen von der Bergstra?e in die Br?hlsbachstra?e fiel einer Polizeistreife am Mittwoch (26.8.) gegen 00.55 Uhr ein PKW auf. Bei der anschlie?enden Kontrolle stellten die Beamten fest, dass die Fahrerin, eine 48-J?hrige aus dem Landkreis Gie?en Anzeichen von Drogenkonsum zeigte. Ein Drogenschnelltest ergab Hinweise auf THC und Amphetamin, weshalb die Frau auf der Polizeistation eine Blutentnahme ?ber sich ergehen lassen musste. Einen 21-J?hrigen Wetzlarer hielten die Polizisten gegen 04.30 Uhr in der Nauborner Stra?e an. Auch er erweckte bei den Ordnungsh?tern den Verdacht, unter Drogeneinfluss mit seinem PKW unterwegs zu sein. Deshalb musste auch er die Ordnungsh?ter zur Dienststelle begleiten und zur Ader gelassen werden. Bereits am Dienstag (25.8.) gegen 21.25 Uhr fuhr den Polizisten in der Hermannsteiner Stra?e ein Renault vor den Streifenwagen. Da der schwarze Kleinwagen in Schlangenlinien gesteuert wurde, hielten die Beamten das Fahrzeug an. Der 42-J?hrige aus dem Lahn-Dill-Kreis hatte offenbar zu tief in die zwischenzeitlich leere Wodkaflasche auf der R?ckbank geschaut. Eine Atemalkoholmessung schaffte der Mann, offenbar aufgrund seines Zustandes, nicht mehr. Auch ihn nahmen die Polizisten mit zur Dienststelle und veranlassten eine Blutentnahme. Anhand des medizinischen Gutachtens ?ber Menge und Art der Bet?ubungsmittel im Blut wird ein Richter entscheiden, ob die beiden ihre F?hrerscheine abgeben m?ssen.

Erfolgreiche Fahndung

Wetzlar: Der Detektiv eines Elektronik-Gesch?fts im Forum sichtete am Dienstag (25.8.) gegen 17 Uhr die Aufnahmen der ?berwachungskamera. Darauf waren zwei M?nner zu sehen, die sich ca. 30 Minuten zuvor kabellose Kopfh?rer im Wert von ca. 500 Euro in die Taschen steckten und den Shop verlie?en, ohne zu bezahlen. Zwischenzeitlich hatten die Gauner das Einkaufzentrum aber bereits verlassen und waren mitsamt Beute gefl?chtet. Der Detektiv informierte die Polizei, die die Fahndung aufnahm. Kurze Zeit darauf, gegen 17.15 Uhr waren die Beamten erfolgreich und es klickten die Handschellen f?r beide Diebe. Die Polizei nahm sie im Bereich Bahnhof fest und stellten die Kopfh?rer sicher. Au?erdem fand man bei den Langfingern noch Parfum im Wert von ?ber 1000 Euro, das offenbar ebenfalls aus Diebst?hlen stammt. Die beiden 27- und 29-j?hrigen Algerier gingen hierbei geplant vor. Sie hatten pr?parierte Taschen bei sich, um die Diebst?hle unerkannt durchf?hren zu k?nnen. W?hrend der J?ngere der beiden, mit Wohnsitz in Gie?en, nach den polizeilichen Ma?nahmen entlassen wurde, besteht gegen den 29-J?hrigen ohne festen Wohnsitz bereits ein Haftbefehl mit dem Ziel der Abschiebung.

Gurtmuffel und andere Verkehrss?nder

Wetzlar: Gemeinsam mit dem Verkehrsdienst richtete die Polizeistation Wetzlar am Dienstag 25.8. Kontrollstellen in der Stadt und auf der B49 ein. Im Laufe des Tages sahen die Beamten hier nach der Regeltreue der Verkehrsteilnehmer. Dabei fielen in der Braunfelser Stra?e 21 Personen auf, die nicht angeschnallt waren. In einem weiteren Fahrzeug sa?en mehrere nicht gesicherte Kinder. 19 mal nutzten die Fahrer w?hrend der Fahrt ihre Handys. Bei gut 40 kontrollierten Fahrzeugen war also jeder Zweite nicht angeschnallt oder verbotenerweise am Handy. Auch einen Radfahrer hielten die Beamten an. Der Mann passierte die Kontrollstelle mit seinem Handy am Ohr. Geschwindigkeitsverst??en gingen die Polizisten an einer Kontrollstelle im Karl-Kellner-Ring/Sch?tzenstra?e nach. Hier gab es insgesamt 10 Verst??e zu bem?ngeln, die jedoch moderat ausfielen. Ein Fahrverbot muss keiner der Verkehrss?nder f?rchten. Diesem entging der Fahrer eines Kleintransporters auf der B49 nur knapp. Bei Geschwindigkeitskontrollen in Fahrtrichtung Limburg zwischen 9 Uhr und 14 Uhr ?berschritt er die erlaubte Geschwindigkeit von 100 Stundenkilometern um 41 km/h. Neben diesem "Spitzenreiter" stellten die Schutzleute hier noch 39 weitere Geschwindigkeitsverst??e fest. Durch den aufmerksamen Anhalteposten wurde au?erdem ein rum?nischer Sattelzug in die Kontrollstelle gelotst. Dieser fiel durch die ausgebeulte Plane am Dach und den Seitenw?nden auf. Der Sattelzug war mit Hackschnitzel beladen und auf dem Weg nach Belgien. Die Ladung sorgte daf?r, dass das Fahrzeug die vorgeschriebene H?he ?berschritt und auch breiter als zul?ssig war. Au?erdem rieselten die Hackschnitzel bereits auf die Fahrbahn. Die Kontrolleure untersagten die Weiterfahrt. Die Transportfirma musste eine Umladung organisieren, bevor der LKW seine Fahrt einige Stunden sp?ter fortsetzen konnte. Gegen den Transporteur wurde ein Verfahren zur Einziehung des Wertes von Tatertr?gen in einer H?he von rund 1400 EUR eingeleitet. Fazit der Kontrollaktionen ist, dass sich bedauerlicherweise h?ufig ?ber bestehende Regelungen hinweggesetzt wird. Da Einzelne die Verkehrssicherheit mit ihrem Verhalten gef?hrden, setzt die Polizei Wetzlar die Kontrollen auch in Zukunft fort.

Neben der Spur

Haiger: Schwere Verletzungen zog sich der Fahrer eines Motorrollers am Dienstag (25.8.) bei einem Unfall "Am Vogelgesang" zu. Gegen 22.55 Uhr fuhr der 59-J?hriger Haigerer mit seinem motorisierten Zweirad entlang des Radweges ?ber der Schule am Budenberg. Er kam vom Weg ab und st?rzte, mitsamt seinem Roller, einen kleinen Abhang hinunter. Ein Jogger beobachtete das Geschehen und alarmierte die Rettungskr?fte. Diese verbrachten den schwerverletzten Mann ins Krankenhaus nach Dillenburg. Der Verunfallte schien alkoholisiert, weshalb die eingesetzten Polizisten einen Atemalkoholtest durchf?hrten. Dieser ergab 1.94 Promille. Offenbar geriet der Fahrer aufgrund seines Rausches vom Weg ab.

Vereinsheime Ziel von Dieben

Wetzlar: Einen Flachbildfernseher samt Wandhalterung stahlen Diebe aus dem Vereinsheim des Tennisclub Solms "Am Schwimmbad". Dazu besch?digten sie zwischen Montag (24.8.) 20.45 Uhr und Dienstag (25.8.) gegen 10 Uhr den Rollladen eines Fensters im Tennisheim in Burgsolms und hebelten das Fenster auf. Auch die Eingangst?r hebelten die Einbrecher auf. Dabei ist der angerichtete Sachschaden mit ca. 1000 Euro doppelt so gro?, wie der Wert des Diebesguts. Auch die Sch?tzen des SC Tell B?blingshausen hatten ungebetenen Besuch in ihrem Vereinsheim "Am Pfingstw?ldchen. Zwischen Freitagabend und Dienstag gegen 19 Uhr brachen die Ganoven die T?r auf und entwendeten f?nf Ferngl?ser im Wert von ca. 200 Euro. Immer wieder kam es in den letzten Wochen zu Einbr?chen in Wetzlar und umliegenden Gemeinden in Vereinsh?user. So unter anderem am Sportplatz in Hermannstein, beim Tennis Club Dutenhofen, dem Sportplatz Lahnau, Golfclub Waldsolms, beim Tennisclub Atzbach, dem Sportplatz Volpertshausen und dem Tennisheim in Rechtenbach. Meist ist der Sachschaden, den die Einbrecher beim gewaltsamen ?ffnen der Fenster oder T?ren anrichten weitaus gr??er, als der des Diebesguts. Falls es ?berhaupt etwas zu erbeuten gibt. Ob f?r die Taten immer die gleichen T?ter verantwortlich sind, ist bislang nicht bekannt. Das Einbruchskommissariat ermittelt.

Die Polizei in Wetzlar, Tel.: 06441/918-0 bittet um Hinweise aus der Bev?lkerung auf verd?chtige Personen oder Fahrzeuge. Dies betrifft sowohl die zur?ckliegenden Taten, als auch aktuelle Feststellungen in der N?he von Sportpl?tzen und Vereinsheimen.

Corina Weisbrod

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und ?ffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 0611/327663040

E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/56920/4689619 Polizeipr?sidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill

@ presseportal.de