Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeipr?sidium Mittelhessen - Pressestelle Gie?en / Polizei ...

28.04.2021 - 15:42:36

Polizeipr?sidium Mittelhessen - Pressestelle Gie?en / Polizei .... Polizei und Rettungsdienst angegriffen++Kripo warnt vor Schockanrufen++Schokoladendieb erwischt++Abiplakat angez?ndet

Gie?en - Gr?nberg: Rettungsdienst und Polizei angegriffen

Die Gr?nberger Polizei hat Ermittlungen gegen zwei M?nner im Alter von 24 und 40 Jahren eingeleitet, nachdem diese am vergangenen Montag Rettungskr?fte und Polizisten angegriffen haben. Gegen 19.10 Uhr meldeten mehrere Verkehrsteilnehmer auf der Bundestra?e 276 zwischen Stockhausen und Seenbr?cke zwei leblose neben der Fahrbahn liegende Personen. Als sich der Notarzt und die Rettungssanit?ter um die beiden alkoholisierten M?nner k?mmern wollten, wurden diese zunehmend aggressiver. Der 24-J?hrige fing an nach den Rettungskr?ften zu schlagen, insbesondere nach dem Notarzt, der sich letztendlich nur durch einen Sprung aus dem Rettungswagen den Schl?gen entziehen konnte. Auch einer Spuckattacke waren die Sanit?ter ausgesetzt. Nach dem Eintreffen einer Polizeistreife konnte der Mann festgenommen werden. Der 40-j?hrige Mann war ebenfalls wie der Festgenommene erheblich alkoholisiert, so dass beide ins Polizeigewahrsam mussten. Auf dem Weg dorthin spuckten, traten und schlugen sie nach den Beamten. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Gie?en musste das Duo eine Blutprobe abgeben. Anschlie?end n?chterten sie in der Zelle aus. Die Rettungskr?fte und die Polizisten erlitten offenbar keine Verletzungen. Die Ordungensh?ter leiteten gegen beide M?nner ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstand ein.

Landkreis Gie?en: Kripo warnt vor Enkeltrick und falschen Polizeibeamten

Mit sogenannten "Schockanrufen" haben Trickbetr?ger in den letzten Tagen versucht, Senioren aus dem Landkreis Gie?en hereinzulegen. Die Gie?ener Kripo warnt insbesondere vor dem Enkeltrick und den falschen Polizeibeamten.

Die Vorgehensweise bei diesen beiden Betrugsmaschen sind meist ?hnlich. Beim Enkeltrick versuchen die Betr?ger ihrem Gegen?ber am Telefon eine verwandtschaftliche Beziehung, meist als Enkel oder Neffe, vorzut?uschen. In einem zweiten Schritt wird von den ausgew?hlten "Opfern" dann die ?bergabe eines h?ufig hohen Bargeldbetrages oder Schmuck verlangt. Als Grund wird beispielsweise der Bedarf an Geld f?r den Kauf einer g?nstigen Immobilie, eine Schadensregulierung oder ?hnliches angegeben.

In den F?llen des "falschen Polizeibeamten" gibt sich der Anrufende als Polizeibeamter oder Kriminalbeamter aus und behauptet, dass es in der Nachbarschaft zu Einbr?chen gekommen sei. Die Wohnung des Angerufenen sei nun auch gef?hrdet und er solle deswegen Geld und Wertgegenst?nde doch an die Polizei herausgeben.

Hin und wieder kommt es auch zu einer Kombination aus den beiden Ph?nomenen, ?ber die eine Rentnerin aus Laubach berichtete. Eine Betr?gerin rief bei der Laubacherin an, gab sich als ihre Enkelin aus und berichtete weinend, einen schweren Unfall gehabt zu haben. Dabei sei die Unfallbeteiligte, eine dreifache Mutter, t?dlich verungl?ckt. Kurz darauf meldete sich in dem Telefonat ein angeblicher Polizeibeamter und berichtete dann von dem vermeintlich t?dlichen Verkehrsunfall und stellte eine Kautions-Forderung in H?he von 45.000 Euro. Durch den Anruf bei ihrer Bank konnte der Betrug durch eine aufmerksame Bankangestellte verhindert werden.

Bei allen anderen bekannt gewordenen F?llen wurden die betr?gerischen Absichten offenbar letztendlich auch durchschaut. Die meisten Angerufenen beendeten das Gespr?ch und informierten die Polizei. Damit dies auch so bleibt, ist insbesondere wichtig, dass Familienangeh?rige oder Bekannte gerade ?ltere Mitmenschen immer wieder ?ber die Betrugsmasche aufkl?ren und diese entsprechend sensibilisieren. Und sehr wichtig: ?bergeben Sie niemals an fremde Personen Bargeld oder Wertsachen. Trauen sie keinem Fremden am Telefon.

Informationen zu den Betrugsph?nomenen und Tipps, wie man sich sch?tzen kann, finden sie auf der Internetseite der polizeilichen Kriminalpr?vention unter www.polizei-beratung.de

Pohlheim: Schokoladendieb erwischt

Auf Schokolade hatte es ein Dieb in einem Supermarkt in der Stra?e "Alter Weg" in Garbenteich abgesehen. Am Samstag gegen 07.30 Uhr steckte er Schokolade im Wert von etwa 300 Euro in seine Sporttasche. Ohne zu bezahlen wollte er das Gesch?ft verlassen. Ein Angestellter konnte ihn daran hindern und hielt ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest. Der 27-j?hrige Tatverd?chtige muss sich nun in einem Strafverfahren wegen Ladendiebstahl verantworten.

Gie?en: Abiplakat angez?ndet

Unbekannte z?ndeten auf einem Schulgel?nde in der Bismarckstra?e ein Abiplakat an. Zwischen 16.15 Uhr am Dienstag und 06.50 Uhr am Mittwoch betraten sie das Gel?nde und steckten das Plakat in Brand. Durch die Hitze wurde eine Fensterscheibe in Mitleidenschaft gezogen. Der Schaden wird auf etwa 500 Euro gesch?tzt. Wer hat im fraglichen Zeitraum etwas Verd?chtiges beobachtet? Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gie?en unter 0641/7006-2555.

Reiskirchen: VW besch?digt

2.000 Euro Schaden beklagt die Besitzerin eines VW nach einer Unfallflucht von Dienstag (27.April). Der schwarze Golf parkte am Fahrbahnrand der Stra?e "Am Liehgen" in H?he der Hausnummer 14. Als die Besitzerin zu ihrem Fahrzeug zur?ckkam, war dieses am vorderen, linken Kotfl?gel besch?digt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gie?en Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Gie?en: Unfallflucht am Ludwigsplatz

Zwischen Montag (26.April) 20.00 Uhr und Dienstag (27.April) 14.00 Uhr besch?digte ein bislang Unbekannter einen am Ludwigsplatz in einer Ladezone geparkten schwarzen BMW an der hinteren Sto?stange. Anschlie?end fuhr der Unbekannte davon, ohne sich um den entstandenen Schaden in H?he von 500 Euro zu k?mmern. Hinweise bitte an die Polizeistation Gie?en Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Gie?en: Im Aulweg VW touchiert

Am Dienstag (27.April) zwischen 06.45 Uhr und 14.00 Uhr touchierte ein Unbekannter einen am Fahrbahnrand des Aulweg geparkten VW und entfernte sich von der Unfallstelle, ohne seinen Pflichten als Unfallverursacher nachzukommen. Es entstand Sachschaden in H?he von 150 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gr?nberg unter Tel. 06401/91430.

Laubach: Radfahrer st?rzt und verletzt sich schwer

Am Dienstag (27.April) gegen 19.25 Uhr befuhr ein 18-j?hriger Mofafahrer die Philipp-Reis-Stra?e in Richtung Industriegebiet Laubach und beabsichtigte einen 12-j?hrigen Radfahrer zu ?berholen. Der Radfahrer erschreckte sich beim Vorbeifahren des Mofas. Es kam zu einer Ber?hrung beider Fahrzeuge und der 12-J?hrige kam zu Fall. Dabei zog sich der Radfahrer schwere Verletzungen zu und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand nur geringer Sachschaden. Hinweise bitte an die Polizeistation Gr?nberg unter Tel. 06401/91430.

Gr?nberg: Ins Schleudern geraten

Ein 57-j?hriger Mann aus Reiskirchen fuhr Mittwochnacht (28.April) gegen 2.45 Uhr von Queckborn nach Ettingshausen. Vermutlich aufgrund ?berh?hter Geschwindigkeit kam der Reiskirchener von der Fahrbahn ab, geriet ins Schleudern und kam auf der Fahrbahn wieder zum Stehen. Der 57-J?hrige verletzte sich dabei leicht und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und wurde durch ein Abschleppunternehmen abgeschleppt. Die Polizei sch?tzt den Sachschaden auf insgesamt 4.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gr?nberg unter Tel. 06401/91430.

Sabine Richter

Pressesprecherin

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Mittelhessen Presse- und ?ffentlichkeitsarbeit Ferniestra?e 8 35394 Gie?en Telefon: 0641-7006 2040 Fax: 0611-327663040

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/43559/4901618 Polizeipr?sidium Mittelhessen - Pressestelle Gie?en

@ presseportal.de