Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeipr?sidium Mittelfranken / ...

08.09.2020 - 15:22:34

Polizeipr?sidium Mittelfranken / .... (1245) Geschwindigkeitsmessungen durchgef?hrt - diverse Verst??e geahndet

N?rnberg - Am Wochenende (04./05.09.2020) f?hrten Beamte der N?rnberger Verkehrspolizei Geschwindigkeitskontrollen im Stadtgebiet durch. An verschiedenen Messstellen wurden teils erhebliche Verkehrsverst??e festgestellt und geahndet.

Am 04.09.20 wurde im Zeitraum von 15:00 - 18:00 Uhr in der Dr.-Gustav-Heinemann-Stra?e gemessen. Von insgesamt ca. 2700 registrierten Fahrzeugen hielten sich 124 nicht an die erlaubte H?chstgeschwindigkeit von 50 km/h.

110 Verkehrsteilnehmer erwartet hier ein Verwarnungsgeld, gegen 13 wird ein Bu?geldverfahren eingeleitet und ein Kraftfahrzeugf?hrer muss mit einem Fahrverbot rechnen. Er war mit 113 km/h unterwegs, was ein Bu?geld in H?he von 560 Euro, zwei Punkte in Flensburg sowie ein Fahrverbot von zwei Monaten zur Folge hat.

In der Nacht desselben Tages wurde auch in der Erlanger Stra?e, H?he Am Knappsteig, eine Geschwindigkeitsmessung durchgef?hrt. Hier lag der Spitzenreiter bei einer gemessenen Geschwindigkeit von 159 km/h (bei erlaubten 70 km/h), er muss mit einem Fahrverbot von drei Monaten, zwei Punkten in Flensburg, sowie einer Geldbu?e in H?he von 1350 Euro rechnen.

Bei Messungen , die am Samstag, den 05.09.20, 20.00 - 02.30 Uhr in der Frankenstra?e sowie in der M?nchener Stra?e durchgef?hrt wurden, wurde ebenfalls eine Vielzahl von erheblichen Geschwindigkeits?berschreitungen festgestellt. In der Frankenstra?e wies der Spitzenreiter ein Tempo von126 km/h bei erlaubten 50 km/h auf, in der M?nchener Stra?e war der Schnellste mit 124 km/h bei erlaubten 70 km/h unterwegs. Empfindliche Bu?gelder, sowie Fahrverbote sind auch hier die Folge.

Janine Mendel

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Mittelfranken Pr?sidialb?ro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 N?rnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Au?erhalb der B?rozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipr?sidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6013/4700911 Polizeipr?sidium Mittelfranken

@ presseportal.de