Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeipr?sidium Mittelfranken / Verkehrspolizei schaute ...

17.03.2021 - 18:57:36

Polizeipr?sidium Mittelfranken / Verkehrspolizei schaute .... (367)Verkehrspolizei schaute genauer hin - Get?nte Scheiben f?hrten Autofahrer ins Gef?ngnis

N?rnberg - Eine Streife der Verkehrspolizei N?rnberg kontrollierte am Dienstagabend (16.03.2021) einen Pkw, dessen Scheiben unzul?ssigerweise mit T?nungsfolien beklebt worden waren. Neben weiteren verkehrsrechtlichen Verst??en stellte sich au?erdem heraus, dass der 25-j?hrige Fahrer per Haftbefehl gesucht wurde.

Die get?nten vorderen Seitenscheiben des Mercedes erregten gegen 17.00 Uhr die Aufmerksamkeit einer Polizeistreife in der Sandstra?e. Als die Verkehrspolizistinnen das Fahrzeug einer Kontrolle unterzogen, blieb dies jedoch nicht der einzige Gesetzesversto?, der dem 25-j?hrigen Fahrer nun angelastet wird. Neben den unzul?ssig get?nten Scheiben, waren an dem Mercedes au?erdem Kennzeichen angebracht, die laut Zulassungsstelle f?r einen anderen Pkw ausgegeben waren.

Der 25-J?hrige selbst bot der Streife ebenfalls mehrere Gr?nde zur Beanstandung. Zun?chst konnte er keine Fahrerlaubnis vorweisen. Eine ?berpr?fung durch die Beamtinnen ergab, dass er eine solche auch nicht besitzt. Da das Verhalten des Mannes au?erdem auf den Konsum von Drogen hindeutete, musste er einen entsprechenden Schnelltest durchf?hren. Dessen Ergebnis best?tigte den Verdacht der Polizistinnen, die daraufhin die Durchf?hrung einer Blutentnahme anordneten.

Obendrein stellten die Beamtinnen im Zuge der Verkehrskontrolle fest, dass der 25-J?hrige aufgrund zur?ckliegender Fahrten ohne Fahrerlaubnis bereits per Haftbefehl gesucht wurde. Aus diesem Grund f?hrte der weitere Weg des Verkehrss?nders im Anschluss an die Blutentnahme direkt in eine Justizvollzugsanstalt.

Unabh?ngig von der zu verb??enden Haftstrafe wird er sich aufgrund der gestrigen Kontrolle unter anderem wegen des erneuten Fahrens ohne Fahrerlaubnis, dem Verdacht der Urkundenf?lschung, einer Fahrt unter Drogeneinfluss sowie versicherungs- und steuerrechtlicher Verst??e verantworten m?ssen.

Michael Konrad

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Mittelfranken Pr?sidialb?ro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 N?rnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Au?erhalb der B?rozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipr?sidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6013/4866702 Polizeipr?sidium Mittelfranken

@ presseportal.de