Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeipr?sidium Mittelfranken / Streitigkeit l?st ...

27.01.2021 - 16:17:33

Polizeipr?sidium Mittelfranken / Streitigkeit l?st .... (115) Streitigkeit l?st Polizeieinsatz aus - Vielzahl von Straftaten festgestellt

N?rnberg - Ein eigentlich wegen einer Streitigkeit angelaufener Polizeieinsatz brachte am Dienstagabend (26.01.2021) mehrere Straftaten zu Tage. Ein 27-J?hriger wurde festgenommen.

Kurz vor 18:00 Uhr riefen Zeugen bei der Einsatzzentrale Mittelfranken an und teilten einen lautstarken Streit in einer Wohnung in der Sandrartstra?e in N?rnberg mit. Es sollen auch Schreie zu h?ren sein.

Als mehrere Streifen ankamen und an der Wohnung klingelten, ?ffnete ihnen ein 27-j?hriger Mann. Auf Nachfrage gab er zu, dass es zwischen ihm und seinem Mitbewohner (28) zu einem heftigen Streit gekommen war, sich die Gem?ter aber wieder beruhigt h?tten. Bei einer ?berpr?fung des Ausweisdokumentes des 27-J?hrigen stellten die Polizeibeamten entsprechende Manipulationen fest. Au?erdem lagen auf einem Tisch verschiedene Drogen bzw. Kr?utermischungen und weitere Drogenutensilien.

Im Zuge einer Wohnungsdurchsuchung fanden die Polizeibeamten eine Vielzahl von Ausweisdokumenten, die auf andere Personen ausgestellt und teilweise bereits als gestohlen gemeldet worden waren.

Weiterhin stellten die Polizisten hochwertige, teils noch originalverpackte Elektronikartikel (Mobiltelefon, Tablets) sicher, die mit hoher Wahrscheinlichkeit aus vorangegangenen Straftaten her stammten. Der 27-J?hrige wurde daraufhin festgenommen.

Die Staatsanwaltschaft stellte Haftantrag gegen den 27-J?hrigen. Er wird im Laufe des Tages dem zust?ndigen Ermittlungsrichter vorgef?hrt, der ?ber die Haftfrage entscheidet.

Nach bisherigen Erkenntnissen steht der 27-J?hrige im Verdacht, mit zuvor entwendeten Aufenthaltstiteln Mobilfunkvertr?ge abgeschlossen und die daraus erlangten Mobiltelefone verkauft zu haben. Der daraus entstandene Schaden d?rfte nach bisherigem Ermittlungsstand mehrere tausend Euro betragen. Die diesbez?glichen Ermittlungen werden durch das Fachkommissariat f?r Betrugsdelikte der N?rnberger Kriminalpolizei gef?hrt und dauern derzeit noch an.

Wolfgang Prehl/n

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Mittelfranken Pr?sidialb?ro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 N?rnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Au?erhalb der B?rozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipr?sidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6013/4823242 Polizeipr?sidium Mittelfranken

@ presseportal.de