Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeipr?sidium Mittelfranken / Polizeibeamte mit ...

28.03.2021 - 14:07:14

Polizeipr?sidium Mittelfranken / Polizeibeamte mit .... (418) Polizeibeamte mit unbekannter Fl?ssigkeit bespr?ht

N?rnberg - Am Samstagabend (27.03.2021) bespr?hte ein Mann in der N?rnberger Innenstadt mehrere Polizeibeamte mit einer unbekannten Fl?ssigkeit. Vier Beamte wurden leicht verletzt.

Gegen 18:30 Uhr wurde eine Streifenbesatzung auf der Vorderen Insel Sch?tt auf eine f?nfk?pfige Personengruppe aufmerksam. Als die Beamten die Personen wegen des Verdachts von Verst??en gegen die Infektionsschutzbestimmungen einer Kontrolle unterziehen wollten, reagierten diese sofort aggressiv.

Hierbei bespr?hte ein 45-j?hriger Mann die Beamten mit einer bislang unbekannten Fl?ssigkeit, vermutlich Reizgas. Der Mann wurde daraufhin unter Anwendung von unmittelbarem Zwang gefesselt. Trotz Fesselung versuchte er sich den weiteren polizeilichen Ma?nahmen zu entziehen, was jedoch nicht gelang.

Vier Beamte erlitten durch den Angriff Augenreizungen und mussten nach dem Einsatz entsprechend medizinisch versorgt werden, hiervon wurde ein Beamter in einem Krankenhaus behandelt.

Der 45-J?hrige muss sich nun unter anderem wegen des Verdachts des T?tlichen Angriffs auf Polizeibeamte, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und der gef?hrlichen K?rperverletzung strafrechtlich verantworten. / Michael Petzold

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Mittelfranken Pr?sidialb?ro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 N?rnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Au?erhalb der B?rozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipr?sidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6013/4875561 Polizeipr?sidium Mittelfranken

@ presseportal.de