Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeipr?sidium Mittelfranken / Partyl?rm sorgte f?r ...

21.03.2021 - 15:27:42

Polizeipr?sidium Mittelfranken / Partyl?rm sorgte f?r .... (389) Partyl?rm sorgte f?r Polizeieinsatz - Frau biss Beamtin ins Bein

N?rnberg - In der Nacht zum Sonntag (21.03.2021) mussten Streifen der Polizeiinspektion N?rnberg-West wegen einer Ruhest?rung im Stadtteil Hohe Marter anr?cken. Bei dem darauffolgenden Einsatz in einer Wohnung griff eine 22-j?hrige Frau die Polizisten an und musste festgenommen werden. In der Dienststelle biss sie einer Beamtin im Zuge ihrer Gegenwehr ins Bein.

Ausl?ser f?r den Polizeieinsatz war die Meldung einer Ruhest?rung in einem Mehrfamilienhaus in der Zweibr?ckener Stra?e. Als die Streife um kurz nach Mitternacht an der betroffenen Wohnung ankam, konnten die Beamten wahrnehmen, dass dort offensichtlich mehrere Personen eine Party feierten. Zudem drang aus der Wohnung Marihuana-Geruch. Als die Polizisten vom Mieter in die Wohnung gelassen worden waren, trat den Beamten eine 22-j?hrige Frau entgegen, die sich ?u?erst aufgebracht und aggressiv verhielt. Als die Frau die Beamten in der Folge sogar beleidigte und handgreiflich wurde, mussten die Beamten sie ?berw?ltigen und fesseln. Durch die massive Gegenwehr der 22-J?hrigen riss dabei die Uniformjacke eines Beamten. Zudem erlitt dieser bei der Festnahme leichte Verletzungen.

In der Wohnung konnten die Polizeibeamten insgesamt acht Personen antreffen, die offensichtlich den Geburtstag einer Anwesenden gefeiert hatten. Sie erhielten einen Platzverweis und werden wegen Verst??en gegen das Infektionsschutzgesetz angezeigt. Als die Beamten dem Marihuana-Geruch nachgingen, fanden sie in der Wohnung eine geringe Menge des Rauschgifts und stellten es sicher. Gegen den 30-j?hrigen Wohnungsinhaber wird aufgrund dessen ein Ermittlungsverfahren wegen des Besitzes von Bet?ubungsmitteln eingeleitet.

Die 22-j?hrige Festgenommen beruhigte sich indes auch in den Dienstr?umen der Polizeiinspektion N?rnberg-West nicht mehr. Aufgrund konkreter Anzeichen von Alkohol- und Drogenkonsum ordneten die Beamten eine Blutentnahme bei der Tatverd?chtigen an, die aufgrund der massiven Gegenwehr zwangsweise durchgef?hrt werden musste. Hierbei gelang es der renitenten Festgenommenen, einer 23-j?hrigen Beamtin in den Oberschenkel zu bei?en und eine weitere Polizistin an der Hand zu verletzen.

Die zust?ndige Staatsanwaltschaft stellte gegen die 22-j?hrige Tatverd?chtige Haftantrag. Sie wird im Laufe des heutigen Tages einem Ermittlungsrichter vorgef?hrt.

Michael Konrad

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Mittelfranken Pr?sidialb?ro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 N?rnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Au?erhalb der B?rozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipr?sidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6013/4869488 Polizeipr?sidium Mittelfranken

@ presseportal.de