Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeipr?sidium Mittelfranken / F?nf Verletzte nach ...

12.11.2020 - 17:27:19

Polizeipr?sidium Mittelfranken / F?nf Verletzte nach .... (1640) F?nf Verletzte nach Brand in Mehrfamilienhaus - Kriminalpolizei ermittelt wegen fahrl?ssiger Brandstiftung

Schwabach - Wie mit Meldung 1638 berichtet, kam es gestern Abend (11.11.2020) zu einem Brand in einem Schwabacher Mehrfamilienhaus, bei dem f?nf Personen verletzt wurden. Zwischenzeitlich geht die Kriminalpolizei Schwabach davon aus, dass dem Ausbruch des Feuers eine fahrl?ssige Brandstiftung zugrunde liegt.

Gegen 21:00 Uhr war in einer Wohnung eines Mehrparteienhauses in der H?rdlertorstra?e ein Feuer ausgebrochen. F?nf Bewohner des Hauses erlitten leichte Verletzungen. Sie mussten wegen einer Rauchgasvergiftung im Krankenhaus behandelt werden.

Die betroffene Wohnung im zweiten Obergeschoss brannte vollst?ndig aus. Den entstandenen Schaden sch?tzen die Ermittler der Schwabacher Kriminalpolizei nach Begutachtung des Brandortes auf rund 90.000 Euro.

In Bezug auf die Brandursache richten sich die polizeilichen Ermittlungen zwischenzeitlich gegen den Bewohner der Brandwohnung. Der hatte bei dem Brand ebenfalls eine Rauchgasvergiftung davongetragen, konnte jedoch aus seiner Wohnung gerettet werden. Die Brandermittler gehen davon aus, dass der Mann mit einer brennenden Zigarette eingeschlafen war und so das Feuer in seiner Wohnung selbst verursacht hat. Er muss sich nun wegen des Vorwurfs der fahrl?ssigen Brandstiftung verantworten.

Michael Konrad

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Mittelfranken Pr?sidialb?ro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 N?rnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Au?erhalb der B?rozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipr?sidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6013/4761498 Polizeipr?sidium Mittelfranken

@ presseportal.de