Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeipr?sidium Mittelfranken / Bei Durchsuchung ...

03.05.2021 - 13:23:07

Polizeipr?sidium Mittelfranken / Bei Durchsuchung .... (607) Bei Durchsuchung mutma?liches Diebesgut im Wert von mehreren hunderttausend Euro sichergestellt

Schwabach - Die Schwabacher Kriminalpolizei stellte am Mittwoch (28.04.2021) im Rahmen von Durchsuchungsma?nahmen eine Vielzahl mutma?lich gestohlener Werkzeuge und weiterer Baustoffe sicher. Der Wert der Waren betr?gt mehrere hunderttausend Euro.

Im Zuge von Ermittlungen erhielt die Polizei Kenntnis davon, dass ein Mitarbeiter eines Baustoffhandels im Landkreis Roth m?glicherweise Firmeneigentum entwendet und verkauft haben soll. Die weiteren Ermittlungen ?bernahm daraufhin das Fachkommissariat f?r Eigentumskriminalit?t der Kriminalpolizei Schwabach.

Aufgrund der Ermittlungsergebnisse beantragte die Staatsanwaltschaft N?rnberg-F?rth einen Durchsuchungsbeschluss f?r das Anwesen des Tatverd?chtigen, der schlie?lich am 28.04.2021 vollzogen wurde. Die Ermittler wurden schnell f?ndig und fanden in dem Objekt ein regelrechtes Sortiment von hochwertigen Baustellengro?maschinen sowie weiteres professionelles Elektrowerkzeug, welches ?berwiegend im Baubereich verwendet wird. Dar?ber hinaus konnte in einem unter der Garage gelegenen Raum eine Vielzahl von Rollen an Kupfermaterial mit einem Gesamtgewicht von mehreren Tonnen sichergestellt werden.

Nach derzeitigen Ermittlungserkenntnissen geht die Kriminalpolizei Schwabach davon aus, dass der Tatverd?chtige m?glicherweise einen Handel mit den entwendeten Gegenst?nden betrieb. Die sichergestellten Beweismittel mussten mit einem Lkw und entsprechendem Hebewerkzeug aufgeladen und zur Dienststelle transportiert werden.

Der Wert der sichergestellten Gegenst?nde betr?gt nach ersten Sch?tzungen mehrere hunderttausend Euro. Gegen den Tatverd?chtigen und m?gliche weitere Mitt?ter wird nun u. a. wegen des Verdachts des Diebstahls ermittelt.

Wolfgang Prehl/n

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Mittelfranken Pr?sidialb?ro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 N?rnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Au?erhalb der B?rozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipr?sidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6013/4904956 Polizeipr?sidium Mittelfranken

@ presseportal.de