Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeipr?sidium Mannheim / ...

05.04.2021 - 13:37:14

Polizeipr?sidium Mannheim / .... Mannheim/Heidelberg/Rhein-Neckar-Kreis: Schwerpunktkontrollen zur ?berwachung der CoronaVO auch an Ostern weiter fortgesetzt

Mannheim/Heidelberg/Rhein-Neckar-Kreis - Auch am Karsamstag und Ostersonntag f?hrte das Polizeipr?sidium Mannheim die Schwerpunktkontrollen zur ?berwachung der CoronaVO in Mannheim, Heidelberg und dem Rhein-Neckar-Kreis mit rund 70 zus?tzlichen Beamten an beiden Tagen fort.

Besondere Aufmerksamkeit lag dabei auf den Ausflugs?rtlichkeiten und bekannten Treffpunkten in der Region. Dabei waren die Neckarwiesen in Mannheim und Heidelberg sowie die Rheinterrassen und die Rheinpromenade im Mannheimer Stadtteil Lindenhof erwartungsgem?? stark frequentiert. Aber auch an weiteren Ausflugszielen, wie dem K?nigsstuhl und dem Heidelberger Schloss, konnte an den beiden Tagen starkes Besucheraufkommen festgestellt werden.

Insgesamt wurden 928 Fahrzeuge und 2.310 Personen kontrolliert. Es wurden 732 Verst??e festgestellt. Dabei handelte es sich fast ausschlie?lich um Zuwiderhandlungen gegen die Maskenpflicht und gegen die Kontaktbeschr?nkungen, wonach sich nicht mehr als zwei Haushalten und f?nf Personen in der ?ffentlichkeit aufzuhalten d?rfen.

Bei einer ?berpr?fung der Neckarwiese in Heidelberg konnten am Samstag, gegen 17 Uhr rund 800 Besucher festgestellt werden, die sich innerhalb der aufgezeichneten Kreise aufhielten. Der ?berwiegende Teil der Personen hielt sich an die Kontaktbeschr?nkungen. Rund 15 Kleingruppen hatten sich jedoch aus mehr als zwei Haushalten zusammengefunden und die H?chstzahl von f?nf Personen ?berschritten. Diese Gruppen wurden mit Augenma? und Fingerspitzengef?hl auf die bestehenden Regelungen der CoronaVO hingewiesen.

Das Besucheraufkommen an den Treffpunkten in Mannheim, wie dem Strandbad, der Neckarwiese sowie im Bereich der Neckarpromenade blieb ?berschaubar. Die Regelungen der CoronaVO wurden ?berwiegend eingehalten.

Ab 20.30 Uhr wurden zur ?berwachung der n?chtlichen Ausgangsbeschr?nkungen in Mannheim mehrere Kontrollstellen an den Zu- und Abfahrtsstra?en im Stadtgebiet errichtet. Diese wurden, nachdem der Fahrzeugverkehr stark nachgelassen hatte, gegen 23 Uhr wieder abgebaut. Auch hier wurden einige Verst??e gegen die Kontaktbeschr?nkungen und die Maskenplicht festgestellt.

Da sich am Samstag in den fr?hen Abendstunden zahlreiche Poserfahrzeuge auf der Rheinpromenade in Mannheim eingefunden hatten, wurde die Absperrung in der Rennershofstra?e aufgestellt. Anschlie?end beruhigte sich die Lage rasch wieder.

Im weiteren Verlauf des Samstagabends wurden der Polizei jedoch Treffen von fast 40 Personen mit ihren Fahrzeugen zun?chst gegen 22 Uhr auf einem Firmenparkplatz in St. Leon-Rot und um 1.20 Uhr auf der Freifl?che vor dem Hockenheimring gemeldet. Bei den Anwesenden handelte es sich augenscheinlich um Personen mit Tuner- oder Eventhintergrund aus den regionalen und ?berregionalen Bereich. Diese wurden Kontrollen unterzogen, wobei vereinzelte verkehrsrechtliche Verst??e sowie Verst??e gegen die CoronaVO festzustellen waren. Diese wurden geahndet und den Anwesenden Platzverweise erteilt. Weitere Ermittlungen wegen des Verdachts des Hausfriedensbruchs dauern an.

Gegen 19 Uhr hatten sich am Alten Me?platz in Mannheim, im Bereich des alten OEG-Bahnhofs rund 70 alkoholisierte Personen eingefunden, die fast ausnahmslos gegen die Abstandsregeln und Maskenpflicht verstie?en. Auf Ansprache zeigten sie sich verst?ndnislos und uneinsichtig. Festgestellte Verst??e werden geahndet. Nachdem die Gruppe des Platzes verwiesen worden war, wurde der Bereich vor?bergehend vollst?ndig abgesperrt.

In Weinheim musste am Sonntag, gegen 13 Uhr, eine ungenehmigte Konzertveranstaltung mit 40 Teilnehmern in einer kirchlichen Einrichtung beendet und aufgel?st werden.

Am Sonntag, gegen 23 Uhr, wurde im Mannheimer Stadtteil Vogelstang eine Corona-Party von acht Jugendlichen gemeldet und durch Polizeikr?fte beendet. Unter den Partyg?sten befanden sich auch zwei minderj?hrige M?dchen, die in die Obhut ihrer Eltern ?bergeben wurden. Verst??e gegen die CoronaVO und die n?chtliche Ausgangsbeschr?nkung wurden geahndet.

Die ?berwachungsma?nahmen werden auch am Ostermontag weiter intensiv und konsequent fortgef?hrt.

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Mannheim Stabsstelle ?ffentlichkeitsarbeit Michael Klump Telefon: 0621 174-1111 E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/14915/4881407 Polizeipr?sidium Mannheim

@ presseportal.de