Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeipr?sidium Ludwigsburg / Ludwigsburg: 35-J?hriger p?belt ...

26.08.2020 - 13:37:31

Polizeipr?sidium Ludwigsburg / Ludwigsburg: 35-J?hriger p?belt .... Ludwigsburg: 35-J?hriger p?belt und landet im Gewahrsam; Markgr?ningen: P?rchen in psychischem Ausnahmezustand

Ludwigsburg - Ludwigsburg: 35-J?hriger p?belt und landet in Gewahrsam

F?r einen uneinsichtigen 35 Jahre alten Mann endete der Dienstagabend in der Gewahrsamseinrichtung des Polizeireviers Ludwigsburg. Der 35-J?hrige p?belte gegen 22.00 Uhr die G?ste sowie die Angestellten eines Restaurants in der Seestra?e an. Vermutlich um ihn zur R?son zu bringen, soll ein 69 Jahre alter Gast versucht haben ihm eine Ohrfeige zu geben, was jedoch misslang. Im Zuge dessen wurde die Polizei alarmiert. Aufgrund seines vorausgegangenen r?pelhaften Verhaltens und da der 35-J?hrige mutma?lich alkoholisiert war, erteilten ihm die Polizeibeamten einen Platzverweis f?r den Innenstadtbereich. Noch w?hrend die Polizisten die Anzeige wegen versuchter K?rperverletzung gegen den 69-J?hrigen aufnahmen, bemerkten sie den 35-J?hrigen im Nahbereich. Dieser gab vor, abgeholt zu werden, so dass die Polizisten ihm das Warten zugestanden. Allerdings gaben sie ihm ebenfalls zu verstehen, dass ein Nichtbefolgen des Platzverweises mit der Gewahrsamnahme enden k?nne. Schlie?lich entdeckten die Beamten, als sie die Tat?rtlichkeit mit dem Streifenwagen ein weiteres Mal ?berpr?ften, den 35 Jahre alten Mann erneut. Wieder provozierte er Passanten und G?ste des Restaurants, so dass er letztlich in Gewahrsam genommen wurde. Bei seiner Durchsuchung fanden die Polizisten eine kleinere Menge Bet?ubungsmittel auf. Der 35-J?hrige musste bis Mittwochmorgen in der Gewahrsamseinrichtung bleiben. Mit einer Anzeige wegen Versto? gegen das Bet?ubungsmittelgesetz muss er dar?ber hinaus rechnen.

Markgr?ningen-Unterriexingen: P?rchen in psychischem Ausnahmezustand

Am Dienstagabend herrschte Unruhe in Unterriexingen, nachdem ein 29 Jahre alter, verletzter Mann gegen 22.00 Uhr vor einem der Wohnh?user im ?stlichen Teil von Nachbarn entdeckt worden war. Die hinzugerufene Polizei konnte ermitteln, dass es zwischen dem 29-J?hrigen und seiner 41 Jahre alten Partnerin zun?chst zu einem Streit gekommen war. Beide Personen befanden sich vermutlich unter dem Eindruck einer psychischen Ausnahmesituation und gaben gem?? den derzeitigen Ermittlungen dem jeweils anderen zu verstehen, sich etwas antuen zu wollen. Gleichzeitig wollten sie sich wohl gegenseitig jedoch davon abhalten. Beide Personen hielten vermutlich jeweils ein K?chenmesser in der Hand und erlitten Verletzungen bei dem Versuch sich das Messer gegenseitig abzunehmen. Im Anschluss trat der 29-J?hrige vor das Wohnhaus. W?hrend der polizeilichen Sachverhaltskl?rung stellten die Beamten des Polizeireviers Vaihingen in der Wohnung des Paares Bet?ubungsmittelgeruch fest. Die Durchsuchung f?rderte schlie?lich auch ein kleinere Menge Drogen zutage. Die 41 Jahre alte Frau und der 29 Jahre alte Mann wurden durch den Rettungsdienst in Krankenh?user gebracht. Die Ermittlungen dauern an.

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/110974/4689373 Polizeipr?sidium Ludwigsburg

@ presseportal.de