Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeipr?sidium Ludwigsburg / Einbruch in Bietigheim-Bissingen; ...

07.09.2020 - 15:47:41

Polizeipr?sidium Ludwigsburg / Einbruch in Bietigheim-Bissingen; .... Einbruch in Bietigheim-Bissingen; Verkehrsunfall im Bereich Besigheim; R?uberischer Diebstahl in Bietigheim-Bissingen; Ruhest?rung in Bietigheim-Bissingen

Ludwigsburg - Bietigheim-Bissingen: Einbruch in Wohnhaus

In einem Wohngebiet, dass sich n?rdlich der L?chgauer Stra?e in Bietigheim befindet, trieb ein noch unbekannter T?ter zwischen Freitag 17:00 Uhr und Sonntag 14:00 Uhr sein Unwesen. ?ber ein zuvor aufgehebeltes Fenster gelangte der Unbekannte in ein Wohnhaus, dass er anschlie?end durchsuchte. Ob ihm hierbei auch etwas Stehlenswertes in die H?nde fiel, konnte noch nicht abschlie?end gekl?rt werden. Der angerichtete Sachschaden bel?uft sich auf rund 500 Euro. Zeugen, die verd?chtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Bietigheim-Bissingen, Tel. 07142 4050, in Verbindung zu setzen.

Besigheim: Unfall fordert zwei Verletzte

Eine Leichtverletzte und ein Schwerverletzter forderte ein Verkehrsunfall, der sich am Sonntag gegen 16:30 Uhr auf dem Enztal-Radweg, unterhalb von Besigheim, ereignete. Zum genannten Zeitpunkt war ein 63-j?hriger Pedelec-Fahrer auf dem Radweg von Bietigheim-Bissingen kommend in Richtung Besigheim unterwegs. Im Bereich einer Bahnunterf?hrung f?hrte der 63-J?hrige mutma?lich einen Schulterblick durch. Hierbei geriet er offenbar zu weit nach links und stie? mit einer entgegenkommenden 47-j?hrigen Handbike-Fahrerin zusammen. Durch die Kollision mit dem Handbike (Adaptivbike mit Rollstuhl) verlor der 63-j?hrige Mann die Kontrolle ?ber sein Zweirad und ?berschlug sich. W?hrend die Frau leichte Verletzungen erlitt, musste der Mann aufgrund schwerer Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden. Durch den Unfall entstand ein Gesamtschaden von etwa 1.500 Euro.

Bietigheim-Bissingen: R?uberischer Diebstahl in Lebensmittelfiliale

Am Samstag gegen 16:40 Uhr betraten eine 18-j?hrige Frau und ein 30 Jahre alter Mann eine Lebensmittelfiliale in der Prinz-Eugen-Stra?e in Bissingen. Das Duo, bei dem es sich vermutlich um ein P?rchen handelt, hielt sich im Kassenbereich auf. Dort beobachtete ein Ladendetektiv, dass der 30-J?hrige eine Packung Tabak in seine Kleidung steckte und seine Begleitung offenbar versuchte, mit ihrem K?rper die Sicht zu verdecken. W?hrend die junge Frau an der Kasse stehen blieb, um die restlichen Eink?ufe zu zahlen, verlie? ihr Partner samt Beute den Einkaufsmarkt. Nachdem der Ladendetektiv die 18-J?hrige hierauf angesprochen und in sein B?ro gebeten hatte, weigerte sie sich mitzugehen. Aufgrund dessen hielt der Detektiv sie an der Kleidung fest. Daraufhin soll sie ihn mit dem Ellenbogen in den Bauch gesto?en und leicht verletzt haben. Im weiteren Verlauf riss sie sich los und rannte in Richtung Ausgang. Dort konnte der Detektiv sie ein zweites Mal festhalten. Bei einem erneuten Losrei?en stie? die Frau gegen die Ausgangst?r, die dadurch besch?digt wurde. Im Anschluss fl?chtete die 18-J?hrige aus der Filiale. Der Detektiv nahm umgehend die Verfolgung der beiden Personen auf und alarmierte die Polizei. Hinzugezogene Einsatzkr?fte trafen den 30-j?hrigen Mann letztendlich im "Overland Park Garten" an und nahmen in vorl?ufig fest. Zuvor hielt er sich in einem Geb?sch auf und versuchte das Diebesgut zu verstecken. Mit Handschlie?en fixiert schrie der 30-J?hrige daraufhin lautstark umher und versuchte sich vehement aus den Griffen der Polizisten zu l?sen. Im Rahmen dieser Widerstandshandlung wurde er und ein Polizist leicht verletzt. Nachdem eine Unterst?tzungsstreife eingetroffen war, tauchte pl?tzlich auch die 18-j?hrige Komplizin wutentbrannt an der ?rtlichkeit auf und forderte die Freilassung ihres Partners. Auch sie wurde mit Handschlie?en gefesselt und schlussendlich zusammen mit dem 30-j?hrigen Querulanten zum Polizeirevier Bietigheim-Bissingen gebracht. Nachdem sich beide wieder beruhigt hatten und die polizeilichen Ma?nahmen abgeschlossen waren, wurden das Duo wieder auf freien Fu? gesetzt. Sie m?ssen nun mit einer Anzeige wegen r?uberischen Diebstahls rechnen. Obendrein wird sich die 18-j?hrige wegen K?rperverletzung und der 30-J?hrige wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte verantworten m?ssen.

Bietigheim-Bissingen: Ruhest?rung durch Personengruppen

Am Samstag kurz nach 22:00 Uhr meldete sich ein Anrufer bei der Polizei und teilte eine Ruhest?rung zwischen Metterzimmern und L?chgau mit. Eine Streife begab sich daraufhin zur genannten ?rtlichkeit und traf an dem Grillplatz "Eselsh?tte" etwa 15 friedlich gestimmte Personen an. Sie wurden zun?chst zur Ruhe ermahnt und ?ber die weiteren Konsequenzen bei einer erneuten Anfahrt aufgekl?rt. Im weiteren Verlauf des Abends meldete sich der Anrufer nochmals bei der Polizei und beschwerte sich ?ber eine erneute L?rmbel?stigung. Nachdem Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes den Grillplatz aufgesucht hatten und auf verbal aggressive sowie unkooperative Personen gesto?en waren, baten sie die Polizei ebenfalls um Hilfe. Mittlerweile befanden sich drei gr??ere Gruppen zwischen jeweils etwa 10 bis 15 Personen vor Ort. Beim Eintreffen einer Streifenwagenbesatzung wurden die Beamten sehr massiv verbal attackiert. Aufgrund der ?berzahl der Personen sah die Streife erstmal von einer Kontrollaktion ab und zog sich zur?ck. Am Sonntag gegen 01:20 Uhr suchten mehrere Streifenwagenbesatzungen des Polizeipr?sidiums Ludwigsburg den Grillplatz auf. Bereits bei der Anfahrt zur "Eselsh?tte" fl?chteten zahlreiche Personen in Richtung der angrenzenden W?lder. Lediglich von elf Personen im Alter von 17 bis 37 Jahren konnten die Personalien erhoben werden. Bis auf einen 21-J?hrigen, der zwei Beamten eine beleidigende Geste zeigte, verhielten sich die anderen Personen kooperativ. Im weiteren Verlauf wurde die Musik ausgeschaltet, seitens der kontrollierten Personen der M?ll wegger?umt und von mehreren Jugendlichen die Eltern kontaktiert. Dar?ber hinaus wurde noch ein Platzverweis ausgesprochen. Nachdem die Ruhe wiederhergestellt war, r?ckten die Beamten wieder ab. Der 21-J?hrige muss nun mit einer Anzeige wegen Beleidigung rechnen.

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/110974/4699663 Polizeipr?sidium Ludwigsburg

@ presseportal.de