Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeipr?sidium Konstanz / ...

26.08.2020 - 18:57:32

Polizeipr?sidium Konstanz / .... (?berlingen / Bodenseekreis) Wasserschutzpolizei rettet drei Menschen vor dem Ertrinken (26.08.2020)

?berlingen / Konstanz-Wallhausen - Am heutigen Mittwoch gegen 11.30 Uhr, zwischen Wallhausen und ?berlingen, fiel einer Streife der Wasserschutzpolizeistation ?berlingen auf, dass sich Personen im Wasser vor einem Sportboot befanden. Diese waren augenscheinlich in einer Notlage und ca. 50-60 Meter vom Motorboot entfernt. Das Polizeiboot war gerade auf der Anfahrt zu einem Segelboot mit Mastbruch und zuf?llig in der N?he.

Zu diesem Zeitpunkt war bereits eine Sturmwarnung f?r den Bodensee ausgegeben und es herrschte eine Windst?rke von 6 - 7 Beaufort mit entsprechend hohem Wellengang.

Bei n?herer Betrachtung handelte es sich um drei Personen im Wasser, zwei Erwachsene und ein Kind. Das vier Jahre alte M?dchen hatte zwar einen Schwimmg?rtel an, jedoch auch mit diesem deutlich zu wenig Auftrieb und wurde von dem Mann so gut es ging ?ber Wasser gehalten. Beide wurden aufgrund des Windes und starken Wellengangs jedoch immer wieder unter Wasser gedr?ckt und k?mpften um ihr Leben. Die dritte Person, eine 37 Jahre alte Frau versuchte ebenfalls mit aller Kraft, an der Wasseroberfl?che zu bleiben.

Wie die Ermittlungen ergaben, ging das M?dchen mit seiner 37 Jahre alten Tante vom Motorboot zum Schwimmen ins Wasser. Auf dem Boot befanden sich au?erdem der 39 Jahre alte Onkel des Kindes, ihre dreij?hrige Schwester sowie die Gro?eltern der Beiden. Der Onkel, gleichzeitig auch Schiffsf?hrer, bemerkte, dass es die beiden im Wasser nicht mehr aus eigener Kraft zur?ck zum Boot schaffen w?rden. Daraufhin sprang er ohne Rettungsmittel ins Wasser und schwamm zu seiner Frau und der Nichte.

Sofort nahm er das vierj?hrige M?dchen an sich und es folgte ein ?berlebenskampf im Wasser. Diesen konnten die Beamten der Wasserschutzpolizei gl?cklicherweise gerade noch rechtzeitig beenden. Mittels Rettungsring und Rettungsleine brachten sie die drei Verungl?ckten an Bord des Polizeibootes. Das gestaltete sich allerdings ?u?erst schwierig, weil der Mann bereits unter Schock stand und nur schwer ansprechbar war. Das Kind und die 37-J?hrige wurden ebenfalls v?llig entkr?ftet geborgen. Bis auf den Schock, den alle drei Beteiligten erlitten, entstanden keine weiteren Verletzungen.

Die Wasserschutzpolizei begleitete anschlie?end das Sportboot zur?ck in den Hafen.

Die Polizei weist eindr?cklich darauf hin, Sturmwarnungen zu beachten und entsprechende Seeverh?ltnisse und Witterungsbedingungen nicht leichtfertig zu untersch?tzen.

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Einsatz Telefon: (07161) 616-1221 oder -3333 E-Mail: goeppingen.ppeinsatz@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/110973/4689970 Polizeipr?sidium Konstanz

@ presseportal.de