Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeipr?sidium Karlsruhe / Walldorf - Autobahnpolizei zieht ...

05.02.2021 - 18:02:29

Polizeipr?sidium Karlsruhe / Walldorf - Autobahnpolizei zieht .... Walldorf - Autobahnpolizei zieht drei Busse, einen Transporter und einen Lkw aus dem Verkehr

Karlsruhe - Eine Kontrollaktion der Autobahnpolizei Karlsruhe an unterschiedlichen ?rtlichkeiten f?hrte am Donnerstag, zwischen 12.30 Uhr und 20 Uhr, dazu, dass drei Busse und ein Transporter an der Weiterfahrt gehindert wurden, ein Lkw wurde stillgelegt.

Drei Omnibusse mit spanischen ?berf?hrungskennzeichen, die wohl gemeinsam von Spanien in Richtung Polen unterwegs waren, konnten am Autobahnkreuz Walldorf einer Kontrolle unterzogen werden.

Bei allen drei Fahrern waren offenbar Papiere und Aufzeichnungen ?ber Lenk- und Ruhezeiten manipuliert worden. Die Busse wurden an der Kontroll?rtlichkeit geparkt, die Fahrzeugpapiere und die Unterlagen der Fahrer wurden bis zum Erreichen der erforderlichen Ruhezeiten einbehalten. Sowohl die Fahrer als auch der verantwortliche Unternehmer wurden angezeigt. Technische M?ngel wurden bei der Kontrolle nicht festgestellt.

Ganz im Gegensatz zu einem Lkw, der auch am Donnerstagnachmittag auf der Autobahn im Rahmen der Kontrollaktion aus dem Verkehr gezogen wurde. Das Fahrzeug befand sich offenbar in einem desolaten technischen Zustand. An mehreren R?dern waren die Bremsen ohne Funktion und nach Durchf?hrung eines technischen Gutachtens ergaben sich noch weitere gravierende M?ngel. Die Stilllegung des Lkw ?ber die zust?ndigen Beh?rden wurde in die Wege geleitet, entsprechende Anzeigen werden dort vorgelegt.

An einem kontrollierten Transporter wies die Windschutzscheibe wohl derartige Besch?digungen auf, dass eine Weiterfahrt untersagt werden musste, au?erdem waren ebenfalls Unstimmigkeiten in Bezug auf die Lenk- und Ruhezeiten festzustellen. Auch dieser Fahrer durfte erst nach ausgiebiger Erholung seinen Weg fortsetzen. Auch ihn erwartet eine Anzeige.

Heike Umminger, Pressestelle

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Karlsruhe E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/110972/4831535 Polizeipr?sidium Karlsruhe

@ presseportal.de