Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeipr?sidium Karlsruhe / Stadt- und Landkreis Karlsruhe ...

01.01.2021 - 11:52:10

Polizeipr?sidium Karlsruhe / Stadt- und Landkreis Karlsruhe .... (KA)Stadt- und Landkreis Karlsruhe - ?berwiegend ruhige Silvesternacht

Stadt- und Landkreis Karlsruhe - Auf einen insgesamt ruhigen Jahreswechsel kann das Polizeipr?sidium Karlsruhe in seinem Zust?ndigkeitsgebiet des Stadt- und Landkreises Karlsruhe zur?ckblicken.

Insbesondere die Phase vor Mitternacht war merklich ruhiger als in den Vorjahren. Gegen 23.35 Uhr gelang die Festnahme eines 25-J?hrigen, der am Polizeidienstgeb?ude der Hebelstra?e nahe des Karlsruher Markplatzes Graffiti aufspr?hte. Beamte des Polizeireviers Marktplatz hatten die verd?chtige Person w?hrend der Tataus?bung wahrgenommen. Bei der Fahndung konnten sie den jungen Mann in N?he des Tatortes unter Mitf?hrung des mutma?lichen Tatmittels vorl?ufig festnehmen. M?glicherweise gehen noch zwei ?hnliche Spr?haktionen in der Werder- sowie in der Markgrafenstra?e auf das Konto des Verd?chtigen. Die Ermittlungen dauern hierzu noch an.

W?hrend sich im Landbereich die Bev?lkerung weitgehend an die Ausgangsbeschr?nkungen der Corona-Verordnung hielt, wurden im Stadtbereich von Karlsruhe immer wieder Personen festgestellt, die solche Regeln missachteten.

Ab Mitternacht war trotz aller Appelle h?ufiges Abbrennen von Feuerwerksk?rpern festzustellen. Es gingen zahlreiche Anrufe von B?rgern ?ber Notruf ein, wonach im ?ffentlichen Raum Feuerwerk abgebrannt und mit Schreckschusswaffen herumgeschossen worden sei. Allerdings verzeichnete die Polizei bereits eine halbe Stunde nach Mitternacht ein deutliches Abflauen der Aktivit?ten. Gr??ere Menschenansammlungen waren im Zuge der verst?rkten ?berwachungsma?nahmen im ?ffentlichen Raum nicht festzustellen.

Vermutlich durch Feuerwerksk?rper beziehungsweise unsachgem??er Entsorgung solcher kam es vereinzelt zu kleineren Brandherden, die jedoch rasch und ohne gr??eren Schaden verursacht zu haben gel?scht werden konnten. Einzig beim Brand einer M?lltonne in der Albert-Einsteinstra?e von Wagh?usel wurde gegen 0.20 Uhr eine Hausfassade in Mitleidenschaft gezogen. Die ?rtliche Feuerwehr war im Einsatz. Es entstand ein Schaden von gesch?tzten 10.000 Euro. Zur Ursache liegen indessen noch keine genauen Erkenntnisse vor.

Neben 35 gemeldeten Ruhest?rungen verlief die Nacht bei insgesamt rund 110 verh?ngten Platzverweisen ohne gr??ere Ereignisse.

Ralf Minet, Pressestelle

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Karlsruhe Telefon: 0721 666-1111 E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/110972/4802626 Polizeipr?sidium Karlsruhe

@ presseportal.de