Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeipr?sidium Karlsruhe / Bruchsal - Verkehrsunfall auf ...

03.04.2021 - 00:27:35

Polizeipr?sidium Karlsruhe / Bruchsal - Verkehrsunfall auf .... (KA) Bruchsal - Verkehrsunfall auf der BAB 5 mit drei verletzten Personen, einem umgekippten LKW sowie langer Staubildung

Karlsruhe - Auf der Autobahn 5 bei Bruchsal kam es am Freitagmorgen zu einem Verkehrsunfall, in dessen Folge drei Personen verletzt wurden und hoher Sachschaden entstand.

Kurz vor 08:30 Uhr fuhr eine 20-J?hrige mit ihrem VW auf der Bundesautobahn im Bereich Bruchsal in n?rdliche Fahrtrichtung und ?berholte auf dem mittleren Fahrstreifen einen LKW, welcher ordnungsgem?? auf dem rechten Fahrstreifen fuhr. Aus bislang nicht bekannter Ursache kollidierte die 20-J?hrige beim Fahrstreifenwechsel mit der linken Front des LKW's, wodurch sie abgewiesen wurde und schlie?lich mit der Mittelleitplanke kollidierte. Der 25-j?hrige Sattelzugfahrer verlor infolge des Zusammensto?es zun?chst die Kontrolle ?ber sein Fahrzeug, kam von der Fahrbahn ab und besch?digte die Leitplanken. Anschlie?end kippte der Sattelzug im Bereich des absch?ssigen Gel?ndes nach rechts um und blieb dort in Endlage liegen. Die 20-j?hrige Unfallverursacherin sowie ihre 17-j?hrige Beifahrerin wurden schwer verletzt und mussten durch herbeigerufene Rettungsw?gen in nahegelegene Krankenh?user gebracht werden. Der 25-j?hrige Sattelzugfahrer wurde leicht verletzt und wird sich selbstst?ndig in Behandlung begeben. Durch den Verkehrsunfall entstand an den Fahrzeugen sowie an der Fahrbahn ein Sachschaden im unteren sechsstelligen Euro-Bereich. Zudem liefen aus dem LKW Betriebsstoffe aus, die aufwendig geborgen werden mussten. Die Fahrbahn musste zu Beginn voll, in der Folge teilweise gesperrt werden, wodurch eine H?chststaul?nge von ca. zehn Kilometern entstand. Die beiden beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

R?ckfragen bitte an:

Markus Beckert, F?hrungs- und Lagezentrum Polizeipr?sidium Karlsruhe Telefon: 0721 666 - 1111 E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/110972/4880664 Polizeipr?sidium Karlsruhe

@ presseportal.de