Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeipr?sidium Heilbronn / Pressemitteilung des ...

21.05.2021 - 14:17:29

Polizeipr?sidium Heilbronn / Pressemitteilung des .... Pressemitteilung des Polizeipr?sidiums Heilbronn vom 21.05.2021 zur Schwerpunktkontrollaktion auf der Bundesautobahn 6 im Hohenlohekreis

Heilbronn - BAB 6 / Bretzfeld: Schwerpunktkontrollaktion des gewerblichen G?ter-/ Personenverkehrs und der Kriminalit?tsbek?mpfung

Am Mittwoch, 19. Mai 2021, f?hrte das Polizeipr?sidium Heilbronn und das Hauptzollamt Heilbronn schwerpunktm??ige Kontrollen des gewerblichen G?ter- und Personenverkehrs, sowie zur Kriminalit?tsbek?mpfung an der stark frequentierten Bundesautobahn 6 im Hohenlohekreis durch. Insgesamt 120 Einsatzkr?fte waren an der Aktion beteiligt und f?hrten die stichpunktartigen Kontrollen durch. Hierzu wurden die zu kontrollierenden Fahrzeuge aus dem flie?enden Verkehr auf den Autobahnparkplatz "Sommerhalden" bei Bretzfeld geleitet und dort umfangreich ?berpr?ft.

Zwischen 8 Uhr und 13 Uhr kontrollierten die Einsatzkr?fte insgesamt 94 Pkw und Kleintransporter. Hierbei wurden 114 Verst??e, unter anderem wegen technischer M?ngel, Lenk- und Ruhzeiten, ?berladung, Drogen und Alkohol im Stra?enverkehr oder Fahren ohne Fahrerlaubnis festgestellt. Zudem waren Verst??e gegen das Gesetz zur Bek?mpfung von Schwarzarbeit, Umsatzsteuer- oder das Energiesteuergesetz darunter. Insgesamt 27 Mal wurde Fahrzeugf?hrenden die Weiterfahrt wegen gravierender unterschiedlichster M?ngel untersagt. Auffallend war die Beanstandungsquote im Bereich der Lenk- und Ruhezeiten und im Bereich der Ladung. 34 Fahrzeugf?hrer und -f?hrerinnen hielten sich nicht an die gesetzlichen Vorschriften der Lenk- und Ruhezeiten. Unter anderem wurde an sieben Fahrzeugen die Ladungssicherung beanstandet und mehr als 40 Prozent der gewogenen Kleintransporter (25 von 60 Fahrzeugen) waren deutlich ?berladen. Zudem sa?en sieben Personen berauscht hinter dem Lenkrad, sowie sechs Fahrzeugfahrende waren nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.

"Dieses Ergebnis zeigt einmal mehr, welche Gefahren auf dieser Haupttransitstrecke zwischen Prag und Paris f?r alle Verkehrsteilnehmer lauern. Allein vier t?tlich verletzte Personen und mehrere Unf?lle mit schwerverletzten Personen in den letzten vier Monate auf dieser Strecke durch Kleintransporter, die auf ein Stauende auffahren, erfordern konsequente und fl?chendeckende Ma?nahmen mit entsprechenden Ahndungen", so der Leiter der Schutzpolizeidirektion beim Polizeipr?sidium Heilbronn, welcher neben den Polizeirvieren im Polizeipr?sidium auch f?r die Verkehrspolizeiinspektion mit Sitz in Weinsberg und Tauberbischofsheim zust?ndig ist.

"Wir wollen die Stra?en durch unser strategisches Vorgehen sicherer machen. Weniger Tote, weniger Verletzte und weniger Staus und Verkehrsbehinderungen sind unser Ziel. Deshalb setzen wir auf pr?ventive Ma?nahmen und fl?chendeckende Schwerpunktkontrollen, gemeinsam mit unseren vielf?ltigen Partnern", so L?decke weiter.

Neben einer mobilen Fahrzeugwaage nutzten die Einsatzkr?fte technisches Equipment zur ?berpr?fung der Echtheit von Ausweisdokumenten. Insgesamt nahmen sie 68 St?ck genauer unter die Lupe. Ebenfalls waren Drogensp?rhunde des Polizeipr?sidiums Heilbronn und ein R?ntgenger?t, welches vom Zoll zur Durchleuchtung der Gep?ckst?cke genutzt wurde, vor Ort.

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Heilbronn Telefon: 07131 / 104 - 1018 E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de