Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeipr?sidium Heilbronn / Pressemitteilung des ...

13.11.2020 - 15:47:18

Polizeipr?sidium Heilbronn / Pressemitteilung des .... Pressemitteilung des Polizeipr?sidiums Heilbronn vom 13.11.2020 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn - A6/ Hohenlohekreis/ Heilbronn: Poser im Visier der Polizei

Am Mittwoch konnten die Spezialisten der Verkehrspolizei wieder Erfolge beim Kampf gegen illegal getunte Autos verbuchen. Zun?chst fiel einer Zivilstreife ein auffallend tiefer gelegter Audi A4 Avant auf, der auf der A6 in Richtung N?rnberg unterwegs war. Das Auto wurde auf einen Parkplatz gelotst und hier einer ausf?hrlichen Kontrolle unterzogen. Neben viel zu gro?en Felgen, die zum Teil erhebliche Besch?digungen aufwiesen, war ein sogenanntes Luftfahrwerk auff?llig. Dieses konnte so verstellt werden, dass alle vier R?der in den Radl?ufen streiften. Der Pkw wurde deshalb sichergestellt und bei einem Gutachter in ?hringen vorgef?hrt. Der Pr?fer entdeckte insgesamt zw?lf erhebliche M?ngel und der Audi wurde als "verkehrsunsicher" eingestuft. Dies hatte zur Folge, dass die HU-Plakette vom entfernt wurde und der Pkw, nach R?cksprache mit dem Zulassungsstellenleiter, stillgelegt wurde. Der Audi verlie? den Hof des Sachverst?ndigen anschlie?end auf einem Anh?nger. Den Fahrer erwartet nun ein empfindliches Bu?geld und Punkte im Verkehrszentralregister. Au?erdem wird er wohl einiges investieren m?ssen, um den Pkw wieder zugelassen zu bekommen. Ein auff?llig tiefer alter VW Golf wurde im Stadtgebiet Heilbronn angehalten. Hier war weder das Gewindefahrwerk noch eine Spurverbreiterung durch einen Gutachter abgenommen worden. Auch hier muss der Fahrer mit einem Bu?geld rechnen.

L?wenstein: Zeugen nach t?dlichen Motorradunfall gesucht

Nach einem t?dlichen Verkehrsunfall mit einem Motorradfahrer bei L?wenstein-Hirrweiler sucht die Polizei nach Zeugen des Geschehens. Am 7. November verungl?ckte ein 46 Jahre alter Harley-Davidson-Fahrer kurz vor der Ortseinfahrt Hirrweiler. Wir berichteten am 7. November (https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110971/4756258). Zum Zeitpunkt des Unfalls waren in diesem Bereich mehrere Personen auf ihren R?dern unterwegs. Zudem m?sste ein Oldtimer eines amerikanischen Herstellers in der N?he gewesen sein. Diese werden nun dringend zur genauen Rekonstruktion des Unfalls als Zeugen gesucht und gebeten, sich beim Verkehrsdienst Weinsberg unter der Telefonnummer 07134 5130 zu melden.

Ilsfeld: Hoher Sachschaden nach Verkehrsunfall

Zur Kl?rung eines Unfallgeschehens sucht die Polizei nach Zeugen. Am Donnerstagnachmittag fuhr eine 25-J?hrige mit ihrem Seat Leon ?ber die Anschlussstelle Ilsfeld von der Autobahn 81 ab. An der dortigen Ampel hielt sie zun?chst an. Als die Ampel scheinbar gr?n zeigte, fuhr sie in Richtung Porschestra?e. Im Kreuzungsbereich kollidierte ihr Fahrzeug mit einem in Richtung Beilstein fahrenden Alfa Romeo Mito eines 27-J?hrigen. Durch den Zusammenprall entstand Sachschaden in H?he von circa 20.000 Euro. Nun sucht die Polizei nach Zeugen und bittet diese, die Angaben zu dem Unfall und der Ampelschaltung machen k?nnen, sich beim Polizeirevier Weinsberg, Telefon 07134 9920, zu melden.

Gundelsheim: Mit knapp 0,8 Promille und ohne F?hrerschein unterwegs

Ein 42-J?hriger war am Donnerstagabend mit einem Pkw in Gundelsheim unterwegs, obwohl er das Auto nicht h?tte fahren d?rfen. Gegen 22.15 Uhr kontrollierten Polizeibeamte den Mann mit seinem Mercedes in der Stra?e "Am Lohgraben". Hierbei stellten die Beamten fest, dass der 42-J?hrige stark nach Alkohol roch. Als sie ihn aufforderten seinen F?hrerschein auszuh?ndigen, konnte er dies nicht, da der Fahrer keinen besa?. Ein durchgef?hrter Alkoholtest best?tigte den Geruchssinn der Polizisten und zeigte knapp 0,8 Promille an.

Heilbronn: Betrunken einen Unfall verursacht

Rund 9.000 Euro Sachschaden ist das Resultat eines Unfalls am Donnerstag in Heilbronn. Gegen 18 Uhr wechselte oder geriet ein 29-J?hriger mit seinem Audi A6 in der Wilhelmstra?e auf die Fahrspur und touchierte den bereits auf der rechten Spur fahrenden BMW eines 51-J?hrigen. Anstatt anzuhalten fuhr der Mann mit seinem Audi jedoch weiter. Kurze Zeit sp?ter geriet der Audi-Fahrer mit seinem Wagen beim Linksabbiegen in Richtung Sontheim in den Gegenverkehr. Ein entgegenkommender Pkw musste ausweichen um ein Frontalzusammensto? zu verhindern. Schlussendlich konnte der 29-J?hrige mit seinem Pkw durch Polizeistreifen angehalten werden. Es stellte sich heraus, dass er mit drei Promille Auto gefahren ist. Zudem kam der Verdacht einer Drogenbeeinflussung auf. Da der Mann so betrunken war und keine Angeh?rigen ermittelt werden konnten, musste der 29-J?hrige seinen Rausch in der Ausn?chterungszelle der Polizei ausschlafen.

Heilbronn: Unfallverursacher gesucht

Am Donnerstagmittag verursachte ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug Sachschaden in H?he von rund 1.500 Euro. Zwischen 12.15 Uhr und 12.30 Uhr musste eine 54-J?hrige mit ihrem Audi einem VW Golf in der Stra?e "Allee" nach rechts ausweichen. Hierbei touchierten die Felgen ihres Autos den Bordstein. Anschlie?end versuchte sie den VW Golf durch Hupen und Aufblenden des Fernlichts zum Anhalten zu bewegen. Die misslang und das Verursacherfahrzeug fuhr davon. Nun sucht die Polizei nach Zeugen des Vorfalls. Diese werden gebeten, sich beim Polizeirevier Heilbronn, Telefon 07131 104-2500, zu melden.

Heilbronn: Randalierer gesucht

Unbekannte verschmutzten und besch?digten in der Nacht auf Mittwoch ein Treppenhaus in einem Parkhaus in Heilbronn. Die T?ter begaben sich zwischen 22 Uhr und 8 Uhr in das Parkhaus eines Einzelh?ndlers in der Fleiner Stra?e. Hier hinterlie?en sie diversen M?ll und besch?digten beleuchtete Fluchtweg-Schilder. Dadurch entstand Sachschaden in H?he von circa 1.000 Euro. Zeugen, die Angaben zu den T?tern oder dem Vorfall machen k?nnen, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07131 6437600 zu melden.

Heilbronn: Unfallflucht - Zeugen gesucht

Circa 3.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Unfall in Heilbronn bei dem der Verursacher fl?chtete. Am Donnerstagmittag, zwischen 11.30 Uhr und 12 Uhr, touchierte ein Unbekannter ein in der Ludwigstra?e geparkten Skoda Octavia. Anschlie?end k?mmerte er sich nicht um den entstandenen Sachschaden und fuhr davon. Zeugen, die Angaben zu der Unfallflucht machen k?nnen, werden gebeten, sich beim Polizeirevier B?ckingen, Telefon 07131 204060, zu melden.

Schwaigern-Massenbachhausen: Kraftradfahrer bei Unfall verletzt

Ein 17-J?hriger wurde am Mittwochabend bei einem Unfall auf der Landstra?e 1107 bei Massenbachhausen verletzt. Gegen 17 Uhr befuhr eine 79-j?hrige KIA-Lenkerin die Landstra?e von Massenbachhausen in Massenbach. Am Ortseingang bog die Frau mit ihrem Auto nach links in den Hausener Weg ab und ?bersah hierbei den entgegenkommenden Kraftradfahrer. Die beiden Fahrzeuge kollidierten. Der 17-J?hrige kam zu Fall und wurde schwer verletzt. Es entstand Sachschaden in H?he von mindestens 9.000 Euro. Das Leichtkraftrad war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

A6 / Ellhofen: Circa 13.000 Euro Sachschaden

Eine 60-J?hrige verursachte am Donnerstagmittag mit ihrem Auto einen Verkehrsunfall mit einem Lkw auf der Autobahn 6 bei Ellhofen. Die Frau fuhr mit ihrem Ford gegen 12 Uhr auf die Autobahn in Richtung N?rnberg. Am Ende des Beschleunigungsstreifens wechselte die Fahrerin mit ihrem Wagen auf die Durchgangsfahrspur. Hierbei sch?tzte sie vermutlich die gefahrene Geschwindigkeit eines Sattelzuges falsch ein, weshalb beide Fahrzeuge kollidierten. Der Ford drehte sich um 180 Grad und prallte gegen die linke Betonwand am linken Fahrbahnrand. Von dort wurde der Pkw abgewiesen und prallte mit einem VW Transporter zusammen. Es entstand Sachschaden in H?he von circa 13.000 Euro. Der Ford wurde durch den Unfall so stark besch?digt, dass er abgeschleppt werden musste.

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Heilbronn Telefon: 07131 / 104 - 1018 E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/110971/4762532 Polizeipr?sidium Heilbronn

@ presseportal.de