Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeipr?sidium Heilbronn / Pressemitteilung des ...

12.11.2020 - 17:22:15

Polizeipr?sidium Heilbronn / Pressemitteilung des .... Pressemitteilung des Polizeipr?sidiums Heilbronn vom 12.11.2020 mit einem Bericht aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn - Weinsberg / Heilbronn: Telefonbetr?ger geben sich als Polizeibeamte aus

Mit der Masche des "falschen Polizeibeamten" haben Betr?ger von einer 73-J?hrigen aus Weinsberg-Wimmental im Wert von circa 23.000 Euro erbeutet. Ein Unbekannter rief die Frau am Morgen des 11. Novembers auf deren Festnetznummer an und gab sich als Beamter der Polizei aus. Er erz?hlte eine frei erfundene Geschichte von einem angeblichen Raub?berfall und der Festnahme zweier Tatverd?chtigen, die einen Zettel mit der Adresse der Angerufenen mit sich gef?hrt ha?tten. Weiter redete er der Seniorin ein, dass sie in Gefahr sei, da sich weitere T?ter in der N?he aufhalten w?rden. Weiter erz?hlte er der Frau von einem Ermittlungsverfahren gegen einen Bankmitarbeiter der Kunden mit Falschgeld betr?gen w?rde. Nun ben?tige die Polizei die Hilfe der Frau. Sie m?sse nun ihr Erspartes von dem Sparkonto abheben und das Geld an einen Kollegen von ihm ?bergeben, da sich Falschgeld darunter befinden w?rde. Nachdem die Frau das Geld von der Hausbank abgeholt hatte, deponierte sie wie mit dem Anrufer abgesprochen das Bargeld. Das Geld wurde von Unbekannten abgeholt und sollte nach einer kurzen Pr?fung wieder zur?ckgegeben werden. Die R?ckgabe der Ersparnisse erfolgte jedoch nicht.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet nun Personen, die einen ?hnlichen Anruf bekommen oder Wertgegenst?nde an die Betr?ger ?bergeben haben, sich unter der Telefonnummer 07131 104 4444 zu melden. Zudem werden Personen gebeten, die im Bereich Weinsberg-Wimmental ein verd?chtiges Fahrzeug oder ortsfremde Personen gesehen haben, sich bei der Polizei zu melden.

Im Stadt- und Landkreis Heilbronn kam es heute und in den vergangenen Tagen zu zahlreichen Anrufen, die der Masche des "falschen Polizeibeamten" oder anderen Telefonbetrugsarten zuzuordnen sind. Aus diesem Grund gibt das Polizeipr?sidium Heilbronn nochmals folgende Sicherheitshinweise:

- Die Polizei ruft nie unter der Polizeinotrufnummer 110 an. - Sprechen Sie mit Unbekannten nie ?ber Ihre pers?nlichen und finanziellen Verh?ltnisse. - Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen. - Beenden Sie das Telefonat und verst?ndigen Sie, wenn sie sich unsicher sind oder einen verd?chtigen Anruf erhalten haben, die Polizei. Diese ist unter der Nummer 110 rund um die Uhr f?r sie erreichbar.

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Heilbronn Telefon: 07131 / 104 - 1018 E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/110971/4761485 Polizeipr?sidium Heilbronn

@ presseportal.de