Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Polizeipr?sidium Hamm / Tank-Betr?ger fl?chten vor Polizei - ...

21.04.2021 - 12:22:30

Polizeipr?sidium Hamm / Tank-Betr?ger fl?chten vor Polizei - .... Tank-Betr?ger fl?chten vor Polizei - unter Drogen und mit gestohlenen Kennzeichen im Graben (FOTO)

Hamm-Heessen - Aus einem Tankbetrug in Warendorf entwickelte sich am Dienstag, 20. April, eine Verfolgungsfahrt durch Heessen - die Fl?chtigen verunfallten und wurden festgenommen.

Gegen 16.30 Uhr meldete die Polizei Warendorf einen blauen Honda mit Bielefelder Kennzeichen, der aus Dolberg in Richtung Hamm f?hrt. Mit dem Fahrzeug wurde zuvor in Warendorf ein Tankbetrug begangen.

Als eine Streifenwagenbesatzung das gesuchte Fahrzeug wenig sp?ter auf der Dolberger Stra?e in Fahrtrichtung Innenstadt entdeckte, beschleunigte der Fahrer und versuchte den entgegenkommenden Streifenwagen abzusch?tteln. Mit ?berh?hter Geschwindigkeit fuhr der Honda ?ber die Heessener Dorfstra?e, der Stra?e Langenh?vel und der Kleistra?e zur?ck in Richtung Osten. Fu?g?nger konnten dem Fluchtwagen gerade noch ausweichen, ehe der Kleinwagen auf der Bornstra?e in H?he der Kreuzung Ennigerberg von der Stra?e abkam und im Graben landete.

Die beiden Insassen, ein 18- und ein 19-J?hriger Mann aus Hamm, sprangen aus dem Wagen und fl?chteten vor der eintreffenden Polizei in ein schmales Waldgebiet s?dlich der Unfallstelle.

Unterst?tzung war schnell vor Ort: Das Waldst?ck konnte umstellt und die beiden Fl?chtigen nach kurzer Suche festgenommen werden. Die M?nner hatten versucht sich im dichten Geb?sch auf dem Boden kauernd vor den Einsatzkr?ften zu verstecken.

Der blaue Kleinwagen und die angebrachten Kennzeichen aus Bielefeld wurden sichergestellt - die Nummernschilder waren geklaut und die Besitzverh?ltnisse des Hondas sind derzeit noch unklar.

Im Kofferraum fanden die Polizisten diverse Klemmt?tchen, eine Feinwaage und mehrere Kunststoffsch?lchen - alles Utensilien f?r den Verkauf von Bet?ubungsmitteln.

Drogen hingegen konnten die Einsatzkr?fte nicht im Fahrzeug finden - ebenso wenig wie einen F?hrerschein. Weder der 18- noch der 19-J?hrige ist im Besitz einer Fahrerlaubnis. Beide jungen M?nner mussten eine Blutprobe abgeben - sie gaben an, kurz zuvor einen Joint geraucht zu haben.

Die Polizei Warendorf ermittelt nun wegen Tankbetrugs gegen die Insassen.

Zus?tzlich wurden durch die Polizei Hamm Strafverfahren wegen des gef?hrlichen Eingriffs in den Stra?enverkehr, des Fahrens unter Drogeneinfluss, Kennzeichendiebstahls, eines Versto?es gegen das Pflichtversicherungsgesetz und des Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

Zeugen, die durch die Fahrweise des Kleinwagens gef?hrdet wurden, werden gebeten sich bei der Polizei Hamm unter der Rufnummer 02381 916-0 oder unter hinweise.hamm@polizei.nrw.de zu melden.(mg)

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Hamm Pressestelle Polizei Hamm Telefon: 02381 916-1006 E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de https://hamm.polizei.nrw/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/65844/4894792 Polizeipr?sidium Hamm

@ presseportal.de