Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeipr?sidium Frankfurt am Main / 201013 - 1062 ...

13.10.2020 - 16:42:26

Polizeipr?sidium Frankfurt am Main / 201013 - 1062 .... 201013 - 1062 Frankfurt-Preungesheim: Schwerer Verkehrsunfall

Frankfurt - (dr) In der Nacht von Montag auf Dienstag, den 13.10.2020, kam es auf der Homburger Landstra?e zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 31 Jahre alter Mann schwer verletzt wurde.

Der 31-J?hrige befuhr mit einem Smart gegen 0.30 Uhr die Eckenheimer Landstra?e in Richtung Kaiser-Sigmund-Stra?e. In H?he des Hauptfriedhofs sollten Fahrer und Fahrzeug kontrolliert werden. Zu diesem Zeitpunkt war in diesem Bereich eine station?re Kontrollstelle eingerichtet. Doch statt stehen zu bleiben, ignorierte der Smart-Fahrer die Anhaltesignale der Polizeibeamten und fl?chtete mit seinem Fahrzeug in Richtung Kaiser-Sigmund-Stra?e. Umgehend nahm eine Streife die Verfolgung des Fl?chtigen auf, der mehrere rote Ampeln missachtete und folgte diesem bis in den Marbachweg und von dort in Richtung Homburger Landstra?e. Das Fahrzeug geriet kurzzeitig au?er Sichtweite. Als die Streife dann die Kreuzung Marbachweg/Homburger Landstra?e erreichte, konnte sie nur noch den verunfallten Smart feststellen, welcher seitlich von der Fahrbahn abgekommen war.

Der Fahrer des Smart wurde bei dem Unfall schwer verletzt und kam in ein Krankenhaus. Weitere Personen kamen gl?cklicherweise nicht zu Schaden. An dem Fahrzeug sowie an mehreren Baumschutzgittern entstanden zum Teil erhebliche Besch?digungen.

Erste Ermittlungen deuten darauf hin, dass der 31-J?hrige im alkoholisiertem Zustand mit dem Auto gefahren sein k?nnte. Das Fahrzeug wurde sichergestellt. Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache dauern an.

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Frankfurt am Main Pressestelle Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipr?sidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

? ? ?

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/4970/4733028 Polizeipr?sidium Frankfurt am Main

@ presseportal.de