Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeipr?sidium Frankfurt am Main / 201009 - 1046 ...

09.10.2020 - 16:52:17

Polizeipr?sidium Frankfurt am Main / 201009 - 1046 .... 201009 - 1046 Frankfurt-Bornheim: Brand in Kleingartenanlage

Frankfurt - (dr) In der Nacht von Donnerstag auf Freitag (09.10.2020) brannte in einer im Stadtteil Bornheim gelegenen Kleingartenanlage eine Gartenh?tte vollst?ndig ab. Drei Tatverd?chtige wurden vor Ort festgenommen. Zwei angetroffene Kinder kamen in die Obhut des Jugendamtes.

Anwohner hatten zun?chst gegen Mitternacht im Bereich Am Enkheimer Steg einen Brand gemeldet. Durch Streifenbeamte konnte auf dem Gel?nde einer Kleingartenanlage eine im Vollbrand stehende Gartenh?tte lokalisiert werden. Die alarmierte Feuerwehr l?schte schlie?lich den Brand. Die Gartenh?tte wurde jedoch v?llig zerst?rt. Gl?cklicherweise wurden keine Personen verletzt.

Im Rahmen der Fahndung trafen die Beamten im Nahbereich der Brandstelle auf eine Personengruppe, die sich in einem Geb?sch versteckt hatte. Erste Ermittlungen deuteten darauf hin, dass die angetroffenen Personen, zwei 35 und 48 Jahre alten M?nner sowie eine 31-j?hrige Frau, mutma?lich den Brand verursacht haben k?nnten. Alle drei Personen, welche offenbar zuvor auf dem Grundst?ck Alkohol konsumiert hatten, wurden vor Ort festgenommen.

Zwei bei den Tatverd?chtigen befindliche Kinder im Alter von 3 und 6 Jahren wurden an das Jugendamt ?berstellt.

Die drei wohnsitzlosen Festgenommenen, unter denen sich auch der Vater der Kinder befindet, kamen in die Haftzellen des Polizeipr?sidiums und sollen noch heute dem Haftrichter vorgef?hrt werden.

Nach derzeitigem Stand wird der bei dem Brand entstandene Sachschaden auf circa 5.000 Euro gesch?tzt. Das Fachkommissariat der Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Brandstiftung aufgenommen.

Die Ermittlungen in der Sache dauern an.

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Frankfurt am Main Pressestelle Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipr?sidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

? ? ?

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/4970/4729946 Polizeipr?sidium Frankfurt am Main

@ presseportal.de