Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeipr?sidium Aalen / Schorndorf: Gemeinsame Pressemeldung ...

28.01.2021 - 12:08:00

Polizeipr?sidium Aalen / Schorndorf: Gemeinsame Pressemeldung .... Schorndorf: Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Stuttgart und des Polizeipr?sidiums Aalen -Todesfallermittlungen ergaben neue Erkenntnisse-

Schorndorf: - Ein 79-j?hriger Mann aus Schorndorf wurde am 09. Januar 2021 tot in seiner Wohnung aufgefunden. Nachdem erste Ergebnisse einer rechtsmedizinischen Untersuchung damals den Verdacht ergaben, dass der Mann durch eine Gewalteinwirkung zu Tode kam, wurde bei der Kriminalpolizei Waiblingen eine Ermittlungsgruppe eingerichtet. Durch die weiteren umfangreichen Ermittlungen unter enger Beteiligung der Gerichtsmedizin konnten die vorliegenden Verdachtsmomente mittlerweile ausger?umt werden. Demnach verstarb der Mann nicht durch Fremdeinwirkung, sondern eines nat?rlichen Todes. Die Kriminalpolizei Waiblingen hat zwischenzeitlich die Ermittlungsgruppe "Holzberg" aufgel?st und die Untersuchungsergebnisse der Staatsanwaltschaft Stuttgart vorgelegt.

Zum besseren Verst?ndnis anbei noch die urspr?ngliche Pressemeldung vom 18.01.2021 - 15:01 Uhr

Schorndorf: Mann tot aufgefunden - Kriminalpolizei richtet Ermittlungsgruppe ein

Am 9. Januar wurde in einem Wohnhaus im Wohngebiet "Holzberg" ein 79-j?hriger Mann von Familienangeh?rigen tot in seiner Wohnung aufgefunden. Die Kriminalpolizei des Polizeipr?sidiums Aalen hat daraufhin die Ermittlungen zu dem Todesfall ?bernommen. Aufgrund einer erfolgten rechtsmedizinischen Untersuchung muss derzeit von einer Gewalteinwirkung, welche zum Tod des 79-J?hrigen f?hrte, ausgegangen werden. Deshalb wurde von der Kriminalpolizei Waiblingen die "Ermittlungsgruppe Holzberg" zur Kl?rung der n?heren Todesumst?nde eingerichtet. Die Ermittlungen dazu dauern an.

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Aalen ?ffentlichkeitsarbeit Telefon: 07361 580-105 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/110969/4823845 Polizeipr?sidium Aalen

@ presseportal.de