Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeipr?sidium Aalen / Rems-Murr-Kreis: Radfahrer erlitt ...

12.11.2020 - 11:07:35

Polizeipr?sidium Aalen / Rems-Murr-Kreis: Radfahrer erlitt .... Rems-Murr-Kreis: Radfahrer erlitt lebensbedrohliche Verletzunen - Farbschmiererei - Unf?lle

Rems-Murr-Kreis: - Rudersberg: Farbschmiererei an Grundschule

Mit schwarzer Spr?hfarbe wurde am letzten Wochenende eine Geb?udefassade an der Grundschule Schlechtbach im Pappelweg besudelt. Durch die Schmiererei wurde ein Sachschaden in H?he von mehreren hundert Euro verursacht. Die Polizei hat die Ermittlungen ?bernommen, bittet um Hinweise auf die Verursacher und nimmt diese unter Tel. 07183/929316 entgegen.

Winterbach: Unfall am Kreisverkehr

Eine 63-j?hrige VW-Fahrerin befuhr am Mittwoch gegen 19 Uhr die Rittergasse und bog bei der Einm?ndung zur Fabrikstra?e in den dortigen Kreisverkehr ein. Hierbei missachtete sie die Vorfahrt einer im Kreisverkehr fahrenden Rollerfahrerin. Diese konnte nicht mehr ausweichen und stie? mit dem Auto zusammen. Gl?cklicherweise blieb sie beim Sturz unverletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Backnang: Radfahrer und Autos erfasst

Am Donnerstagmorgen gegen 6.30 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall, bei dem ein Radfahrer lebensgef?hrlich verletzt wurde. Ein 46-j?hriger Fahrer eines Pkw Smart befuhr die K 1907 von Heiningen in Richtung Weissach im Tal. Aus Sicht des Autofahrers querte bei einem dortigen Feldweg ein Radfahrer die Stra?e. Der Autofahrer konnte nicht mehr anhalten und kollidierte mit dem 19-j?hrigen Zweiradfahrer. Dieser wurde beim Aufprall auf die Gegenfahrspur geschleudert, wo er von einem entgegengekommen VW Bus erneut erfasst wurde. Das Unfallopfer wurde unter dem VW Bus eingeklemmt und musste von anwesenden Ersthelfern befreit werden. Der 19-j?hrige Fahrradfahrer wurde an der Unfallstelle not?rztlich versorgt und anschlie?end mit lebensbedrohlichen Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus verbracht. Beim Unfall entstand Sachschaden in H?he von ca. 10.000 Euro. Die Fahrbahn ist derzeit noch gesperrt (Stand 8.45 Uhr). Zur Kl?rung der Unfallursache wurde ein Sachverst?ndiger hinzugezogen. Zu den Rettungsma?nahmen war auch die ?rtliche Feuerwehr im Einsatz.

Unfallzeugen werden gebeten, sich zur Kl?rung der Unfalldetails mit der Verkehrspolizei Backnang unter Tel. 07904/94260 in Verbindung zu setzen. Weinstadt-Endersbach: Zwei Pkw nach Unfall abgeschleppt

Eine 23-j?hrige Audi-Fahrerin wollte am Mittwochnachmittag gegen 14:40 Uhr vom Parkplatz eines Supermarktes auf die Kalkofenstra?e fahren und ?bersah hierbei einen von links kommenden 49-j?hrigen Citroen-Fahrer. Beim Unfall zwischen den beiden Pkw entstand Sachschaden in H?he von rund 13.000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Waiblingen: Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Ein bisher unbekannter Lkw-Fahrer fuhr am Mittwochabend gegen 19:50 Uhr die B14 in Richtung Backnang entlang. Am Teiler B14 / B29 wechselte der Lkw-Fahrer unvermittelt die Fahrspur nach links in Richtung Aalen. Ein hinter ihm fahrender 46-j?hriger Fahrer eines Mini musste eine Vollbremsung einleiten, um eine Kollision mit dem Lkw zu verhindern. Der hinter dem Mini fahrende 54-j?hrige Fahrer eines VW Sharan leitete ebenfalls eine Vollbremsung ein, kollidierte aber mit dem Mini. Beim Unfall entstand Sachschaden in H?he von rund 2000 Euro. Der Lkw-Fahrer entfernte sich anschlie?end unerlaubt von der Unfallstelle. Ob er den Unfall bemerkt hat, ist bislang unbekannt. Beim Lkw handelt es sich um einen Sattelzug, der zum Unfallzeitpunkt Autos geladen hatte. Zeugenhinweise zum Unfallverursacher werden vom Polizeirevier Waiblingen unter der Telefonnummer 07151 950422 entgegengenommen.

Remshalden-Geradstetten: Lkw contra Pkw

Rund 9000 Euro Sachschaden entstanden bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch, kurz vor 12 Uhr in der Alfred-Klingele-Stra?e. Ein 66 Jahre alter Lkw-Fahrer ?bersah beim Rangieren den hinter ihm stehenden Mercedes eines 41-J?hrigen und kollidierte mit diesem.

Waiblingen-Beinstein: Mit zwei Promille auf dem Fahrrad unterwegs

Gegen 23:30 Uhr beobachteten Beamte des Polizeireviers Waiblingen am Mittwochabend in der Waiblinger Stra?e einen Fahrradfahrer, der sein Gleichgewicht kaum halten konnte und beinahe vom Fahrrad st?rzte. Der 38-J?hrige wurde anschlie?end einer Kontrolle unterzogen. Hierbei wurde schnell klar, weshalb der Mann sich kaum auf dem Fahrrad halten konnte - er war mit knapp zwei Promille erheblich betrunken. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen, er muss nun mit einer Strafanzeige rechnen.

Leutenbach: 12.000 Euro Sachschaden bei Verkehrsunfall

Eine 48 Jahre alte Skoda-Fahrerin befuhr am Mittwochmorgen gegen 8:10 Uhr die Kreisstra?e 1849 in Richtung Bittenfeld. Kurz nach der Einm?ndung zur L 1127 wollte sie nach links in Richtung eines Feldweges abbiegen und reduzierte die Geschwindigkeit, setzte aber nicht rechtzeitig den Blinker nach links. Der hinter ihr fahrende ebenfalls 48-j?hrige BMW-Fahrer setzte daher zum ?berholen des Skoda an. Als dieser links abbog, kam es zur Kollision zwischen den beiden Autos. Der Sachschaden wird auf insgesamt rund 12.000 Euro gesch?tzt.

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Aalen ?ffentlichkeitsarbeit Telefon: 07361 580-105 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/110969/4760429 Polizeipr?sidium Aalen

@ presseportal.de