Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeipr?sidium Aalen / Rems-Murr-Kreis: Durchsuchungsma?nahmen ...

28.04.2021 - 18:22:18

Polizeipr?sidium Aalen / Rems-Murr-Kreis: Durchsuchungsma?nahmen .... Rems-Murr-Kreis: Durchsuchungsma?nahmen in Asylbewerberunterk?nften wegen Verst??en gegen das BtMG, dubioses Haust?rgesch?ft & Feuerwehreins?tze

Aalen - Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Stuttgart und des Polizeipr?sidiums Aalen: Durchsuchungsma?nahmen in Asylbewerberunterk?nften wegen Verst??en gegen das Bet?ubungsmittelgesetz

Umfangreiche Ermittlungen der Kriminalpolizei Waiblingen in der Rauschgiftszene f?hrten zu mehreren Ermittlungsverfahren gegen Asylbewerber, die in Asylbewerberunterk?nften in den Landkreisen Rems-Murr und Ostalb sowie in Stuttgart und Leonberg untergebracht sind bzw. sich dort aufhalten. Am Dienstag wurden mehrere Durchsuchungs- bzw. Haftbefehlsbeschl?sse, die das Amtsgericht Stuttgart auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart erlassen hatte, in Unterk?nften in Waiblingen-Neustadt, Schwaikheim, Fellbach, Lorch, Stuttgart und Leonberg vollstreckt. Hierbei konnten sieben Beschuldigte angetroffen werden, gegen f?nf Beschuldigte wurde ein vorliegender Haftbefehl wegen des Verdachts des unerlaubten Handels mit Bet?ubungsmitteln vollstreckt. Zudem wurden Bet?ubungsmittel und weitere Beweismittel sowie ein entwendetes Fahrrad aufgefunden. Vier der f?nf Personen, gegen die ein Haftbefehl vorlag, wurden einem Haftrichter beim Amtsgericht Stuttgart vorgef?hrt, der die Haftbefehle gegen einen somalischen und drei gambische Staatsangeh?rige in Vollzug setzte. Sie wurden anschlie?end in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert, wobei es noch zu Widerstandshandlungen durch einen der Tatverd?chtigen kam. Eine festgenommene Person musste wegen einer vorliegenden Erkrankung in eine Klinik eingeliefert werden. Die Rauschgiftermittler des Polizeipr?sidiums Aalen wurden von Kr?ften des Polizeipr?sidiums Einsatz unterst?tzt.

Fellbach: Dubioses Haust?rgesch?ft - Zeugen gesucht

Bereits Anfang M?rz wurde eine 80 Jahre alte Frau aus Fellbach an ihrem Wohnort von einem Verk?ufer aufgesucht, der ihr einen angeblich hochwertigen Nachdruck einer mittelalterlichen Bibel zum Kauf anpries. Schlussendlich einigte sich die Seniorin mit dem H?ndler auf einen Verkaufspreis von ?ber 13.000 Euro. Tats?chlich scheiterte allerdings die Bezahlung des Kaufpreises, sodass der alten Dame kein finanzieller Schaden entstand. Angeh?rige der Dame erstatteten im Nachgang Anzeige beim Fellbacher Polizeirevier. Dieses hat die Ermittlungen aufgenommen und pr?ft derzeit, ob im vorliegenden Fall eine Straftat vorliegen k?nnte. Das Polizeirevier Fellbach sucht nun weitere Personen, die in ?hnlicher Art und Weise kontaktiert und zum Kauf eines angeblich wertvollen Buches aufgefordert wurden. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711 57720 zu melden.

Welzheim: Feuerwehreinsatz

Aufgrund eines Kaminbrandes musste die Freiwillige Feuerwehr Welzheim am Mittwochmorgen gegen 8:15 Uhr in die Bahnhofstra?e ausr?cken. Die Feuerwehr, die mit vier Fahrzeugen und 14 Einsatzkr?ften vor Ort kam, hatte die Lage schnell unter Kontrolle, im Anschluss wurden die Glanzru?r?ckst?nde im Kamin durch einen Schornsteinfeger entfernt.

Auenwald: Fl?chenbrand

Die ?rtliche Feuerwehr war am Mittwoch gegen 12.45 Uhr wegen eines Fl?chenbrandes mit drei Fahrzeugen und zw?lf Einsatzkr?ften im L?scheinsatz. Im Gewann Kelterwiesen, das sich in Verl?ngerung der Silcherstra?e befindet, brannte im Bereich eines dortigen Hochwasserr?ckhaltebeckens eine B?schung auf einer Fl?che von ca. 10 x 20 Metern. Ein Schaden entstand vermutlich nicht. Die Brandursache ist unklar. Hinweise dazu nimmt die Polizei in Weissach im Tal unter Tel. 07191/35260 entgegen.

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Aalen Pressestelle B?hmerwaldstra?e 20 73431 Aalen Telefon: 07361/580-106 E-Mail: Aalen.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/110969/4901863 Polizeipr?sidium Aalen

@ presseportal.de