Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeipr?sidium Aalen / Pressemitteilung des Polizeipr?sidiums ...

22.04.2021 - 14:42:40

Polizeipr?sidium Aalen / Pressemitteilung des Polizeipr?sidiums .... Pressemitteilung des Polizeipr?sidiums Aalen zur Beteiligung am europaweiten Speedmarathon

Aalen - Beteiligung des Polizeipr?sidiums Aalen am europaweiten Speedmarathon

Mit 17% und damit als Hauptunfallursache Nummer eins war ?berh?hte Geschwindigkeit im vergangenen Jahr verantwortlich f?r die geschehenen Verkehrsunf?lle innerhalb des Polizeipr?sidiums Aalen. Betrachtet man die Verkehrsunf?lle bei denen Personen verletzt wurden, war in 36% und damit in mehr als jedem dritten Fall die Geschwindigkeit unfallurs?chlich. Bei den Unf?llen mit t?dlichem Ausgang steigt der Anteil sogar auf alarmierende 80%. Zusammenfassend muss also festgestellt werden, dass ?berh?hte Geschwindigkeit die Hauptunfallursache darstellt.

Es ist daher nicht verwunderlich, dass das Polizeipr?sidium Aalen diese Entwicklung zum Anlass nahm, um sich am 21.04.2021 am europaweiten Speedmarathon zu beteiligen. Am gestrigen Tag wurden daher fl?chendeckend verst?rkte Verkehrs?berwachungsma?nahmen innerhalb des Zust?ndigkeitsgebietes getroffen, bei denen das Hauptaugenmerk auf der Einhaltung entsprechender Geschwindigkeitsbeschr?nkungen lag. Im Rahmen der Kontrollen wurden 36 Kontrollstellen eingerichtet. Dort waren insgesamt 99 Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte im Einsatz. W?hrend der Kontrollen wurden etwa 25 500 Fahrzeuge kontrolliert. Dabei mussten etwa 1500 Geschwindigkeitsverst??e zur Anzeige gebracht werden, darunter waren auch 43 F?lle in denen die ?berh?hte Geschwindigkeit zu einem Fahrverbot f?hrte. Weiter wurden im Zuge der Kontrollen auch zwei Fahrten unter dem Einfluss von Bet?ubungsmitteln, sowie 19 Nutzungen von Mobiltelefonen w?hrend der Fahrt und zehn Verst??e gegen die Gurtpflicht festgestellt.

Das Polizeipr?sidium Aalen versucht weiterhin, die Verkehrsunfallzahlen zu minimieren. Deshalb wird auch in Zukunft die Kontrolle der Einhaltung von zul?ssigen H?chstgeschwindigkeiten, flankiert von Pr?ventionsarbeit ein wichtiger Bestandteil der polizeilichen Arbeit sein.

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Aalen Telefon: 07361/580-108 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/110969/4896260 Polizeipr?sidium Aalen

@ presseportal.de