Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeipr?sidium Aalen / Ostalbkreis:Katzenrettung, Unf?lle, ...

26.08.2020 - 10:37:40

Polizeipr?sidium Aalen / Ostalbkreis:Katzenrettung, Unf?lle, .... Ostalbkreis:Katzenrettung, Unf?lle, zerkratzter Porsche und falsches Gewinnversprechen

Aalen - Aalen: L?rmbel?stigung stellte sich als Rettungsaktion dar

Ein Anwohner der Friedrichstra?e verst?ndigte am Mittwochmorgen gegen 00.45 Uhr die Polizei, nachdem sich offenbar zwischen mehreren Geb?uden Personen aufgehalten haben und es wohl etwas laut zuging. Vor Ort stellte sich heraus, dass die Katze einer 51-J?hrigen bereits am Sonntag auf einen Baum geklettert war und sich nicht mehr herunter traute. Die findige Frau hatte den Sachverhalt in den sozialen Medien gepostet und dort um Hilfe gebeten. Ein ambitionierter Kletterer aus Aalen las den Post und kam prompt mit seinem Equipment zur Rettung der Katze in die Friedrichstra?e. In ungef?hr 12 Metern H?he gelang es dem Mann, den Vierbeiner in einem Katzenk?fig unterzubringen und anschlie?end den K?fig und sich selbst professionell abzuseilen, so dass die Katze und ihr Retter unverletzt wieder am Boden ankamen.

Aalen: Parkrempler

Beim Ausparken seines Pkw Skoda besch?digte ein 78-J?hriger am Dienstagnachmittag gegen 17 Uhr den Pkw Audi A4 einer 53-J?hrigen. Bei dem Unfall, der sich auf dem Kundenparkplatz eines Einkaufsmarktes in der Julius-Bausch-Stra?e ereignete, entstand ein Sachschaden von rund 1000 Euro.

Aalen: Linienbus gestreift

Auf rund 2000 Euro wird der Sachschaden gesch?tzt, der bei einem Verkehrsunfall am Dienstagmittag entstand. Kurz nach 13 Uhr befuhr eine 58-J?hrige mit einem Linienbus den Talweg. An einer Baustelle fuhr sie an einem Baufahrzeug vorbei, dessen 39 Jahre alter Fahrer zeitgleich anfuhr. Durch das Ausschwenken streifte die Gabelspitze des Radladers den Bus, wobei dieser im Bereich der vorderen Eingangst?re besch?digt wurde.

Oberkochen: Radfahrer leicht verletzt

Kurz nach 12.30 Uhr am Dienstagmittag befuhr ein 77-J?hriger mit seinem E-Bike einen Feldweg am Ortsbeginn von Oberkochen. Auf dem asphaltierten Weg wendete der Mann sein Rad, wobei er auf den Schotterstreifen geriet, das Gleichgewicht verlor und zu Boden st?rzte. Der Radler, der sich leichte Verletzungen zuzog, wurde zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Ellwangen: Fahrrad entwendet

Ein bislang Unbekannter entwendete am Dienstagabend gegen 20.20 Uhr das Fahrrad eines 17-J?hrigen, das dieser w?hrend seines Einkaufs vor einem Lebensmittelgesch?ft in der Stra?e An der Jagst abgestellt hatte. Zeugen beobachteten einen Mann, der das Rad mitnahm. Beim Eintreffen der Polizei vor Ort teilten der 17-J?hrige mit, dass sein Vater und sein Bruder sich auf die Suche gemacht hatten und das Rad bei drei Personen am Schie?wasen aufgefunden und wieder mitgenommen hatten. Von den Beamten konnten an der genannten ?rtlichkeit lediglich zwei Personen angetroffen werden, die angaben, das Rad gefunden zu haben. Sie wollten anscheinend lediglich ein paar Runden fahren und es dann stehen lassen. Zeugenaussagen zufolge war der mutma?liche Dieb nicht mehr bei den beiden Personen. Hinweise auf diesen nimmt das Polizeirevier Ellwangen, Tel.: 07961/9300 entgegen.

Ellwangen: Parkrempler

Ein 20-J?hriger verursachte am Dienstagabend kurz vor 22 Uhr einen Sachschaden von rund 1000 Euro, als er beim Ausparken mit seinem Pkw BMW einen in der Maierstra?e abgestellten Pkw VW besch?digte.

Essingen: Kettenreaktion

Am Dienstagnachmittag gegen 16.40 Uhr kam es auf der B 29 zwischen Essingen und Aalen zu einem Verkehrsunfall, an dem drei Fahrzeuge beteiligt waren und ein Sachschaden von mehreren tausend Euro entstand. Zu sp?t hatte ein 45-J?hriger erkannt, dass vor ihm fahrende Pkws verkehrsbedingt angehalten hatten. Er fuhr mit seinem Pkw Ford auf ein vor ihm stehendes Fahrzeug auf, welches durch die Wucht des Aufpralls auf einen weiteren Pkw aufgeschoben wurde.

Gschwend: 44-J?hriger schwer verletzt

Schwere Verletzungen zog sich ein 44-J?hriger am Dienstagnachmittag bei Baumf?llarbeiten zu. Der Mann geriet gegen 16.20 Uhr unter einen umst?rzenden Baum und wurde dort eingeklemmt. Durch seine Hilferufe wurden die beiden S?hne des 44-J?hrigen auf die hilflose Lage ihres Vaters aufmerksam und befreiten ihn mit Hilfe einer Seilwinde. Der schwer verletzte Mann wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Au?er Polizei und Notarzt war auch die Freiwillige Feuerwehr Gschwend mit 2 Fahrzeugen und 18 Einsatzkr?ften vor Ort.

Schw?bisch Gm?nd: Fahrzeug zerkratzt - 5000 Euro Sachschaden

Zwischen Montagnachmittag 16 Uhr und Dienstagmorgen 8 Uhr zerkratzten Unbekannte einen Pkw Porsche, der in diesem Zeitraum in einer Hofeinfahrt in der Rektor-Klaus-Stra?e abgestellt war. Der entstandene Sachschaden beziffert sich auf rund 5000 Euro. Hinweise auf den oder die T?ter bitte an das Polizeirevier Schw?bisch Gm?nd, Tel.: 07171/3580.

Mutlangen: Falsches Gewinnversprechen

Mehrfach rief ein Unbekannter im Laufe des Montags bei einer 57-J?hrigen an und teilte ihr mit, dass sie bei einem Preisausschreiben 38.000 Euro gewonnen habe. Um den Gewinn ausbezahlt zu bekommen, m?sste die Frau allerdings Google-Play-Cards im Wert von 1000 Euro erwerben und die entsprechenden Codenummern am Telefon durchgeben. Die gutgl?ubige Frau kam diesem Ansinnen in der Hoffnung auf die Auszahlung des Gewinnes nach. Der Anrufer meldete sich danach unverfroren noch einmal und gab an, dass sich die Gewinnsumme auf 83.000 Euro erh?ht habe, weshalb nat?rlich weitere Zahlungen seitens der Frau n?tig w?ren. Diese wurden jedoch von der 57-J?hrigen abgelehnt.

Generell gilt:

- Machen Sie sich bewusst: Wenn Sie nicht an einem Gewinnspiel teilgenommen haben, k?nnen Sie auch nichts gewonnen haben! - Geben Sie niemals Geld aus, um einen vermeintlichen Gewinn einzufordern, zahlen Sie keine Geb?hren oder w?hlen geb?hrenpflichtige Sondernummern. - Machen Sie keinerlei Zusagen am Telefon. - Geben Sie niemals pers?nliche Informationen weiter: keine Telefonnummern und Adressen, Kontodaten, Bankleitzahlen, Kreditkartennummern oder ?hnliches. - Fragen Sie den Anrufer nach Namen, Adresse und Telefonnummer der Verantwortlichen, um welche Art von Gewinnspiel es sich handelt und was genau Sie gewonnen haben. Notieren sie sich seine Antworten. - Weisen Sie unberechtigte Geldforderungen zur?ck.

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Aalen ?ffentlichkeitsarbeit Telefon: 07361 580-107 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/110969/4689067 Polizeipr?sidium Aalen

@ presseportal.de