Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeipr?sidium Aalen / Gemeinsame Pressemitteilung der ...

07.10.2020 - 13:52:21

Polizeipr?sidium Aalen / Gemeinsame Pressemitteilung der .... Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Ellwangen und des Polizeipr?sidiums Aalen Durchsuchung in Heidenheim-Schnaitheim - Drei Tatverd?chtige in Untersuchungshaft

Aalen - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Ellwangen und des Polizeipr?sidiums Aalen

Durchsuchung in Heidenheim-Schnaitheim - Drei Tatverd?chtige in Untersuchungshaft

Bereits seit mehreren Wochen ermittelt die Rauschgiftermittlungsgruppe Ellwangen der Kriminalpolizei Aalen gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft Ellwangen wegen des Verdachts des Handels mit Bet?ubungsmitteln. Die Ermittlungen ergaben, dass es am Nachmittag des 01.10.2020 zu einem Bet?ubungsmittelgesch?ft kommen sollte. Ein im bayrischen wohnhafter 25-j?hriger Tatverd?chtiger fuhr nach Heidenheim-Schnaitheim um dort mutma?lich Bet?ubungsmittel an einen 32-J?hrigen und einen 48-j?hrigen Mann zu ?bergeben. Die beiden M?nner im Alter von 32 und 48 Jahren sind nach bisherigen Erkenntnissen Teil einer im Raum Heidenheim ans?ssigen Rockergruppierung. Das Bet?ubungsmittelgesch?ft sollte nach bisherigen Erkenntnissen in einer Garage in Heidenheim-Schnaitheim stattfinden. Die Garage wurde nach einer richterlichen Anordnung durchsucht. Dabei wurden die drei Tatverd?chtigen festgenommen. Bei der Durchsuchung wurde eine Substanz aufgefunden, bei der es sich mutma?lich um Bet?ubungsmittel handelt. Ebenfalls konnte Bargeld in vierstelliger H?he beschlagnahmt werden.

Zeitgleich wurde in Zusammenarbeit mit der Kriminalpolizeiinspektion W?rzburg durch die bayrischen Beamten eine Durchsuchung in der Wohnung des 25-J?hrigen durchgef?hrt. Dabei wurden geringe Mengen Bet?ubungsmittel und Bargeld aufgefunden.

Die drei Tatverd?chtigen mussten sich am darauffolgenden Tag jeweils vor dem Haftrichter verantworten. Die Untersuchungshaft wurde in allen drei F?llen angeordnet und die mutma?lichen Drogendealer wurden in unterschiedliche Justizvollzugsanstalten verbracht.

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Aalen Pressestelle Telefon: 07361/580-114 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/110969/4727351 Polizeipr?sidium Aalen

@ presseportal.de