Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeiliche Präventionstipps von der Enkelin

23.06.2020 - 18:01:32

Polizeidirektion Wittlich / Polizeiliche Präventionstipps von ...

Bitburg - "Liebe Oma, lieber Opa - lasst Euch nicht reinlegen!". Mit dieser neuen, von der Leitstelle "Kriminalprävention" unterstützten Kampagne, möchte das Polizeipräsidium Trier Seniorinnen und Senioren gegenüber Betrugsmaschen sensibilisieren und vor diesen warnen.

Gerade ältere Menschen werden häufig Opfer der ausgefeilten Betrugsmaschen zumeist gut organisierter Täter. Zuletzt wurde auch in Bitburg eine 81-jährige Dame um mehrere Zehntausend Euro betrogen.

Auch aus diesem Grund und "weil es uns als Bürgerpolizei ein Herzensanliegen ist die Menschen in der Eifel zu schützen", wie der Bitburger Inspektionsleiter Christian Hamm sagt, hat die Polizeiinspektion Bitburg heute zusammen mit den Präventionsexperten des Polizeipräsidiums Trier den Startschuss für die Präventionskampagne im Altkreis Bitburg gegeben.

Hierzu waren mehr als zehn Beamtinnen und Beamte in Wohngebieten der Bitburger Kernstadt unterwegs, um den Kontakt zu den Menschen zu suchen und über die hinterhältigen Betrugsmaschen aufzuklären. Zudem konnten im ersten Zug die Bitburger Kindertagesstätten Liebfrauen und St. Peter für eine Präventionskooperation gewonnen werden. Nina Allar, Leiterin der KITA Liebfrauen, und Anne-Kristin Jutz, Leiterin der KITA St. Peter, zeigten sich von diesem neuen Präventionsansatz begeistert und sicherten ihre Unterstützung zum Schutz der Senioren zu.

Die Bitburger Polizei wird auch dieses Thema nachhaltig bearbeiten, auch im Bitburger Umland aktiv sensibilisieren und hofft dabei auf eine positive Resonanz, so dass die perfiden Methoden der Betrüger in Zukunft erfolgslos verlaufen mögen.

Wenn Sie oder Ihre Angehörigen einen verdächtigen Anruf erhalten, legen Sie auf und informieren Sie sofort Ihre Bitburger Polizei unter der Notrufnummer 110.

Weitergehende Tipps erhalten Sie online abrufbar unter: https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/enkeltrick/.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Bitburg Polizeioberrat Christian Hamm Leiter der Polizeiinspektion Bitburg

Telefon: 06561-9685-20 www.polizei.rlp.de/pd.wittlich/pi.bitburg Twitter: #BitBürgerPolizei, @PolizeiTrier

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117697/4632413 Polizeidirektion Wittlich

@ presseportal.de