Polizei, Kriminalität

Polizeikommissariat Oberharz in Clausthal-Zellerfeld

08.12.2018 - 15:56:34

Polizeiinspektion Goslar / Polizeikommissariat Oberharz in ...

Goslar - Unter Drogeneinfluss am Steuer

Clausthal-Zellerfeld: Bei der Überprüfung eines Pkw-Fahrers, am späten Freitagabend im Hirschler Weg, stellte eine Funkstreifenbesatzung des Polizeikommissariats Oberharz bei einem 44-jährigen Fahrzeugführer drogentypische Auffälligkeiten fest. Es bestanden deutliche Anzeichen, dass der Fahrer unter dem Einfluss einer zum Führen eines Kraftfahrzeuges verbotenen Substanz stand. Ein durchgeführter Drogentest bestätigte den Verdacht. Dem Betroffenen wurde eine Blutprobe entnommen. Gegen den aus Italien stammenden Fahrzeugführer wurden Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr sowie des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Zur Sicherung des Verfahrens wurde eine Sicherheitsleistung von mehreren hundert EUR einbehalten.

Treckerreifen zerstochen

Clausthal-Zellerfeld: Auf dem Grundstück eines landwirtschaftlichen Anwesen in der Gemarkung, In den Abtshöfen, am Stadtrand von Clausthal-Zellerfeld beschädigten Unbekannte vorsätzlich zwei Reifen eines im Nachtzeitraum abgestellten Traktors. Nach ersten Schätzungen entstand Sachschaden von rund 1.700 Euro. Der Tatzeitraum erstreckt sich zwischen Freitag, 18:00 Uhr und Samstag, 07:30 Uhr. Zeugenhinweise zu verdächtigen Personen oder sonstige sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeikommissariat Oberharz entgegen.

- Borchers, POK -

OTS: Polizeiinspektion Goslar newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/56518 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_56518.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar Polizeikommissariat Oberharz Telefon: 05323-94110-0

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Angriff auf Polizisten - Ermittler: Migranten in Ankerzentrum wollten Beamte töten. Nun ermittelt die Kripo wegen schwerer Straftaten gegen einige der Männer. Erst war es nur ein Polizeieinsatz wegen Ruhestörung im Bamberger Ankerzentrum, dann mussten immer mehr Beamte wegen der Randale von Flüchtlingen anrücken. (Politik, 11.12.2018 - 17:58) weiterlesen...

Flüchtlingen wird in Bamberg Tötungsabsicht vorgeworfen. Den eritreischen Staatsangehörigen wird auch besonders schwere Brandstiftung vorgeworfen. Die Männer sollen am frühen Morgen mit weiteren Bewohnern des Flüchtlingsheims in Bamberg Sicherheitsmitarbeiter und Polizisten angegriffen und sich verbarrikadiert haben. Außerdem sollen sie Feuer gelegt haben. Die vier Hauptverdächtigen sollen morgen dem Haftrichter vorgeführt werden. Bei der Randale wurden elf Menschen verletzt. Bamberg - Nach dem Gewaltausbruch in einem Ankerzentrum im oberfränkischen Bamberg wird gegen vier Bewohner wegen versuchter Tötungsdelikte ermittelt. (Politik, 11.12.2018 - 17:42) weiterlesen...

Polizei untersucht mögliche Pannen im Fall Georgine. Das Thema werde derzeit von verschiedenen Dienststellen und den Behörden aufgearbeitet, erklärte die Polizei. Konkretere Antworten wurden angekündigt. Der mutmaßliche Mörder von Georgine Krüger wurde vor einer Woche festgenommen - zwölf Jahre nach ihrem Verschwinden. Er wurde fünf Jahre später wegen sexuellen Missbrauchs einer anderen Jugendlichen angezeigt und verurteilt. Berlin - Die Berliner Kriminalpolizei versucht, mögliche Pannen bei der Suche nach dem Mörder der 14-jährigen Georgine Krüger aufzuklären. (Politik, 11.12.2018 - 12:46) weiterlesen...