Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeikommissariat Bad Harzburg:

14.11.2019 - 15:06:39

Polizeiinspektion Goslar / Polizeikommissariat Bad Harzburg:

Goslar - Fahren unter Einfluss von Betäubungsmitteln:

Am Mittwoch, den 13.11.2019, gegen 17.40 Uhr, wurde der Fahrer eines VW Golf im Stadtgebiet von Bad Harzburg einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Befragung des 26jährigen Bad Harzburgers gab dieser an, sowohl Alkohol als auch Betäubungsmittel konsumiert zu haben. Daraufhin wurde ein Drogenvortest auf der Dienststelle durchgeführt, der positiv ausfiel. Ein ebenfalls vorgenommener Alcotest ergab einen Wert von 0,22 Promille. Aufgrund des Drogenkonsums wurde eine Blutprobenentnahme zur Bestimmung des Drogenwertes veranlasst. Aufgrund des Fahrens unter Einfluss berauschender Mittel wurde ein Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Die Weiterfahrt wurde ihm zunächst untersagt.

Verkehrsunfall mit drei Verletzten am Mittwoch, den 13.11.2019, gegen 19:40 Uhr:

Eine 52jährige Fahrerin eines Toyota Aygo aus Goslar befuhr die L 518 von Vienenburg kommend in Richtung Oker. An der Einmündung in Höhe der K 25 wollte sie in Richtung Harlingerode abbiegen. Hierbei übersah sie den aus Richtung Oker entgegenkommenden VW Phaeton. Bei der Kollision wurden die Fahrerin im Aygo schwer und der 15jährige Beifahrer leicht verletzt. Der 57jährige Fahrer im Phaeton wurde ebenfalls leicht verletzt. Alle Beteiligten wurden zur weiteren Versorgung ins Krankenhaus gebracht. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden hat eine Höhe von insgesamt ca. 24000,- Euro.

OTS: Polizeiinspektion Goslar newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/56518 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_56518.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05321/339104 E-Mail: pressestelle@pi-gs.polizei.niedersachsen.de

@ presseportal.de