Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland / Polizei nimmt ...

26.01.2018 - 13:56:43

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland / Polizei nimmt .... Polizei nimmt mutmaßlich falsche Handwerker auf frischer Tat fest und kann größeren Schaden verhindern

Wilhelmshaven - Erneut ist es der Polizei in Varel gelungen, mutmaßliche Betrüger vorläufig festzunehmen, die es auf das Vermögen einer älteren Dame abgesehen haben. Und wieder war es eine aufmerksame Bankangestellte, die einen großen Anteil an dem Erfolg hatte. Was war passiert?

Am Mittwochvormittag, 24.01.2018, meldete sich eine Bankangestellte bei der Polizei, da ihr aufgefallen sei, dass eine ältere Kundin einen sehr hohen Betrag abheben wollte, was ihr verdächtig erschien. Die daraufhin alarmierte Polizei konnte zwei Personen vorläufig festnehmen, die bei der angestrebten Bargeldabhebung von der 90-Jährigen anwesend waren. Bisherige Ermittlungen ergaben, dass die Seniorin bereits seit Ende letzten Jahres eine fünfstellige Bargeldsumme abhob, um diese den angeblichen Dachdeckern auszuhändigen. Nach jetzigen Erkenntnissen haben diese die 90-Jährige mehrmals zu Hause aufgesucht, um für ihre angeblichen Arbeiten derartig hohe Summen zu erhalten. Bei den beiden Festgenommenen handelt es sich um einen 22 und 24-Jährigen, die aus dem ostfriesischen Bereich kommen. Am Donnerstag, 25.01.2018, erfolgten auf Antrag der Staatsanwaltschaft Oldenburg und durch das Amtsgericht angeordneten Durchsuchungen von zwei Wohnungen in Ostfriesland. Beide mutmaßlichen Täter wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen, die Ermittlungen dauern an.

"Die geistesgegenwärtige Angestellte der Bank hat nicht nur die Polizei alarmiert, sondern sich auch noch den Fahrzeugtyp der Begleiter der älteren Dame gemerkt und sich das Kennzeichen notiert" lobt Andrea Papenroth, Pressesprecherin der Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland. "Dadurch konnten weitere Ermittlungen getätigt werden, die schließlich zur Ergreifung der beiden mutmaßlichen Betrüger geführt haben!"

Die Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland möchte in diesem Zusammenhang auf das bestehende Angebot ihrer kostenlosen und individuellen Beratungen aufmerksam machen.

Folgende Personen sind als Ansprechpartner für Sie da:

Katja Reents, Beauftragte für Kriminalprävention (BfK) unter der Rufnummer 04421/942-108 Wiard Wümkes, Sachbearbeiter Prävention für den Bereich Jever unter der Rufnummer 04461/9211-181 und Eugen Schnettler, Sachbearbeiter Prävention für den Bereich Varel unter der Rufnummer 04451/923-146

Nähere Informationen finden Sie auch unter www.polizei-beratung.de

OTS: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/68442 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_68442.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland Pressestelle Wilhelmshaven Telefon: 04421/942-104 und am Wochenende über 04421 / 942-215 www.polizei-wilhelmshaven.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!