Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland / Nachtrag zum ...

28.07.2020 - 16:37:12

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland / Nachtrag zum .... Nachtrag zum schweren Verkehrsunfall in Jever - Polizei leitet Verfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung ein und beschlagnahmt das Unfallfahrzeug

Jever -

Wie die Polizei bereits mitteilte, kam es am Vormittag gegen 10:35 Uhr im Bereich Wittmunder Straße/Einmündung zur Ziegelhofstraße zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein Kind schwerverletzt wurde.

Ein dreieinhalbjähriger Junge (in der Erstmeldung wurde vier Jahre angegeben!) und seine Eltern, beabsichtigten mit ihrer einjährigen Tochter die Wittmunder Straße in Richtung des Freibades zu queren. Hierzu betätigten sie die dort vorhandene Bedarfsampel und warteten. Als die Ampel Grünlicht zeigte, querte zunächst das Kind und dann die Eltern die Fahrbahn, während ein 68-jähriger Fahrzeugführer aus Wittmund kommend die Wittmunder Straße befuhr.

Er übersah zu diesem Zeitpunkt das für Fahrzeuge geltende Rotlicht und erfasste mit seinem Pkw das dreieinhalb jährige Kind. Das Kind wurde mitsamt Fahrrad erfasst und kam auf dem Asphalt zum Liegen.

Durch den Zusammenstoß wurde der Junge lebensgefährlich verletzt und mit dem angeforderten Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen.

Die drei anderen Familienangehörigen aus Jever, sowie die beiden Pkw-Insassen (beide 68 Jahre, aus Wittmund kommend) erlitten einen Schock, blieben sonst jedoch unverletzt.

Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Wittmunder Straße im Bereich der Blaue Straße bis zur Ziegelhofstraße bis etwa kurz vor 13 Uhr voll gesperrt.

Die Höhe der an den Fahrzeugen entstandenen Sachschäden ist derzeit unbekannt, der Pkw wurde beschlagnahmt, die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Zur weiteren Klärung des genauen Unfallhergangs werden Zeugen gebeten, die ergänzende und sachdienliche Angaben machen können, sich mit der Polizei unter der Rufnummer 04461/9211-0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland Pressestelle Wilhelmshaven Telefon: 04421/942-104 und am Wochenende über 04421 / 942-215 www.polizei-wilhelmshaven.de www.twitter.com/Polizei_WHV_FRI

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/68442/4664195 Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

@ presseportal.de