Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland / Gemeinsam auf ...

23.06.2020 - 18:36:53

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland / Gemeinsam auf .... Gemeinsam auf Streife mit dem Ordnungsamt - Fahrradkontrollen in der Innenstadt - neben den damit einhergehenden Gefahren ist das Fahren auch teurer geworden

Varel - Am Dienstagvormittag, 23.06.2020, führte die Polizei Varel mit dem Ordnungsamt der Stadt Varel von 11:00 - 13:00 Uhr eine kombinierte Fußstreife in der Innenstadt durch.

Vergangene Beschwerden von Bürgerinnen und Bürgern nahmen die Ordnungshüter ernst und somit zum Anlass dieser kombinierten Kontrolle (Foto).

"Besonders erschrocken sind oftmals kleine Kinder und Fußgänger mit Rollatoren, wenn Radfahrer plötzlich dicht an Ihnen vorbeifahren", weiß Eugen Schnettler, Präventionsbeauftragter des Polizeikommissariats Varel um die damit einhergehenden Gefahren.

In dem Kontrollzeitraum wurden in der Fußgängerzone mehrere Radfahrerinnen und Radfahrer fahrend angehalten und kontrolliert: "In den drei Stunden erfolgte in 15 Fällen eine gebührenpflichtige Verwarnung in Höhe von 25,- Euro."

In Bezug auf die Novelle der Straßenverkehrsverordnung, die seit dem 28.04.2020 in Kraft getreten ist, weist die Polizei in diesem Zusammenhang darauf hin, dass sich das Verwarngeld beim Befahren der Fußgängerzone mit dem Fahrrad inzwischen von 15,- auf 25,- Euro erhöht hat.

"Aus diesem Grund haben wir die Bürgerinnen und Bürger im Rahmen der Fußstreife auch über die neuen rechtlichen Gegebenheiten aufgeklärt und für eine gegenseitige Rücksichtnahme sensibilisiert" erklärt Schnettler. "Man kommt auf diese Weise ins Gespräch und die Bürger können ihre Fragen und Anliegen gleich loswerden!"

Bei den Kontrollen waren viele Bürger froh und zeigten sich einsichtig, wenn sie auf ihr Fehlverhalten angesprochen wurden freute sich Schnettler über das Verständnis und kündigt auch in Zukunft weitere Kontrollen an!

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland Pressestelle Wilhelmshaven Telefon: 04421/942-104 und am Wochenende über 04421 / 942-215 www.polizei-wilhelmshaven.de www.twitter.com/Polizei_WHV_FRI

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/68442/4632460 Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

@ presseportal.de