Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland / Einbruchschutz in ...

08.11.2019 - 14:11:39

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland / Einbruchschutz in .... Einbruchschutz in der dunklen Jahreszeit - Polizei und VKP geben Tipps zum Thema "Sicherheit rund ums Haus" - Heute: Grundstückssicherung - Begleitung auf Twitter unter dem Hashtag #dunkelabersicher

Wilhelmshaven -

Die Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland startete Anfang Oktober ihre Aufklärungskampagne, um die Bürgerinnen und Bürger rund um das Thema Einbruchschutz zu informieren. Diese Informationsoffensive erfolgt gemeinsam mit dem Verein zur Förderung kommunaler Prävention (VKP).

Zum Thema Einbruchschutz werden fortan Hinweise zur Sicherung des Hauses, Verhaltenshinweise und Hinweise für Messen über Pressemitteilungen und über Social Media veröffentlicht. Die Polizei nutzt dafür unter dem Hashtag #dunkelabersicher ihren eigenen Twitter-Account, der unter https://twitter.com/Polizei_WHV_FRI zu erreichen ist.

Nachdem es in den ersten Berichten um die Sicherung von Türen und Fenstern, die Nutzung von Alarmanlagen sowie das Thema "Smarthome" ging, steht heute die Grundstückssicherung im Fokus. Grundstück

+++ Einfriedung/Zugang +++

"Eine Einfriedung bildet eine erste Barriere", so die Beauftragte für Kriminalprävention der Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland, Katja Reents. Auf eine Einfriedung, auch im Vorgartenbereich, sollte daher nicht verzichtet werden. Dabei sind die örtlichen Bebauungspläne zu beachten. "Schließen Sie Gartentüren, Hof- und Garagentore auch dann ab, wenn Sie zu Hause sind. Selbst schließende Gartentore mit beidseitig feststehendem Türknopf und elektrischem Türöffner dienen Ihnen als zusätzliche Sicherheitsfaktoren."

+++ Türsprech- und Videoanlage +++

Besucher können durch eine Türsprechanlage - noch besser wäre eine Kombination mit einer Videokamera- zunächst frühzeitig überprüft werden: "Wer besucht mich?", "Den kenn ich nicht, der ist fremd - egal, was sein Anliegen ist, ich bin erstmal vorsichtig". So oder so ähnlich können die ersten Fragen sein, die sich jemand stellt, wenn es "an der Haustür klingelt", so Katja Reents weiter.

+++ Aufstiegshilfen +++

Mülltonnen, Gartenmöbel, Leitern, Rankgerüste und hausnahe Bäume eignen sich als Aufstiegshilfe für Einbrecher. Sie sollten weggeschlossen bzw. entfernt werden.

+++ Telefon +++

Telefonleitungen sollten unterirdisch ins Haus geführt werden, damit Ihnen nicht die Verbindung zur Außenwelt "abgeschnitten" wird.

+++ Licht und Strom +++

Licht wirkt auf Einbrecher abschreckend. Deshalb sollten einbruchgefährdete Bereiche beleuchtet sein. Allerdings ersetzt eine Beleuchtung in keinem Fall(!) eine mechanische und/oder elektronische Sicherung! "Die meisten Einbrüche im privaten Bereich finden tagsüber statt, nämlich dann, wenn die Personen nicht zu Hause sind," so Katja Reents: "Der Einbrecher möchte gar nicht, dass jemand zu Hause ist. Er will schnell rein und auch schnell wieder raus. Er nutzt die Gelegenheit der Abwesenheit der Bewohner. Allerdings würde ich schon raten, dass zu Ihrer Sicherheit die Zugangswege Ihres Heimes beleuchtet werden. Das Licht kann automatisch durch einen Bewegungsmelder geschaltet werden. Außensteckdosen sollten abschaltbar sein.

+++ Bewuchs/Sichtschutz +++

Hecken und Sträucher bieten nicht nur Ihnen Sichtschutz, sondern auch Einbrechern. Vermeiden Sie deshalb z.B. dichte Bepflanzung direkt am Haus, insbesondere an einbruchgefährdeten Stellen.

+++ Ansprechpartner in der PI Wilhelmshaven/Friesland +++

In Wilhelmshaven steht ihnen Katja Reents, Beauftragte für Kriminalprävention, unter der Rufnummer 04421-942-108 als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

Im Landkreis stehen weiterhin Tanja Horst, Sachbearbeiter Prävention beim Polizeikommissariat Jever unter der Rufnummer 04461/9211-181 sowie Eugen Schnettler, Sachbearbeiter Prävention beim Polizeikommissariat Varel unter der Rufnummer 04451/923-146 als weitere Ansprechpartner zur Verfügung.

Weitere Informationen finden sie unter:

www.polizei-wilhelmshaven.de https://twitter.com/Polizei_WHV_FRI

OTS: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/68442 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_68442.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland Pressestelle Wilhelmshaven Telefon: 04421/942-104 und am Wochenende über 04421 / 942-215 www.polizei-wilhelmshaven.de www.twitter.com/Polizei_WHV_FRI

@ presseportal.de