Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland / Betrug mit ...

10.10.2018 - 17:56:43

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland / Betrug mit .... Betrug mit Steam-Karten - Täter locken mit einer hohen Gewinnsumme und fordern per Telefon auf, im Voraus zu zahlen - Polizei warnt vor falschen Gewinnversprechen

Wilhelmshaven - varel. Früher wurden sie per Post verschickt, in der heutigen Zeit gibt es einen Anruf - die Gewinnversprechen, bei denen ahnungslose Verbraucher auf die miesen Tricks der Betrüger hereinfallen sollen. Die Betrüger verkündigen die freudige Nachricht, dass ein Gewinn ausgezahlt werden soll. Dazu müssten die Angerufenen jedoch vorab die Kosten für Notar und Transport tragen, Sie werden aufgefordert, sogenannte "Steam-Karten" zu erwerben und dann dem Anrufer den dort befindlichen Code mitzuteilen.

In einem aktuellen Fall wurde am Freitagabend, 05.10.2018, eine Tankstellenangestellte in Varel gebeten, den Code mitzuteilen. Die Täter können nach Erhalt des Codes, diesen einlösen und sich den Wert auf das eigene Konto überweisen. "Nach dem Weitergeben der Codes ist es allerdings schon zu spät" warnt Andrea Papenroth, Pressesprecherin der Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland. "Für die Geschädigten ist der Wert unwiederbringlich verloren, die Auszahlung eines Gewinnes gibt es sowieso in keinen der Fälle!"

Die Polizei warnt daher eindringlich davor, sich am Telefon auf eine solche Verfahrensweise einzulassen.

Oftmals bleibt es bei einem Erfolg nicht bei einem Telefonat, so dass die Polizei davon ausgeht, dass der oder die Täter ihr 'Glück' auch an anderen Stellen versuchen werden.

In diesem Zusammenhang rät die Polizei:

Geben Sie niemals Steam-, Paysafe- oder sonstige Prepaid-Kartencodes am Telefon an Unbekannte weiter. Überprüfungen von autorisierten Personen erfolgen nicht am Telefon.

Zahlen Sie niemals im Voraus für einen angeblichen Gewinn. Legen Sie auf und informieren Sie die Polizei.

Oftmals ist die auf dem Display erscheinende Nummer auch nicht die tatsächlich; hier werden die Nummern technisch manipuliert, sog. Call-ID-Spoofing.

OTS: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/68442 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_68442.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland Pressestelle Wilhelmshaven Telefon: 04421/942-104 und am Wochenende über 04421 / 942-215 www.polizei-wilhelmshaven.de www.twitter.com/Polizei_WHV_FRI

@ presseportal.de