Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Verden / Osterholz / Pressemitteilung der ...

10.06.2019 - 14:36:20

Polizeiinspektion Verden / Osterholz / Pressemitteilung der .... Pressemitteilung der Polizeiinspektion Verden/Osterholz, Montag, 10.06.2019

Landkreise Verden & Osterholz - Landkreis Verden Betrunken am Steuer erwischt, Küchenbrand in Achim

Betrunken am Steuer erwischt Ottersberg. Am Montagmorgen kontrollierten Beamte des Einsatz- und Streifendienstes des PK Achim einen Verkehrsteilnehmer in der Großen Straße in Ottersberg. Die Beamten bemerkten bei dem 27-jährigen Fahrer deutlichen Atemalkoholgeruch. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,42 Promille. Der Mann musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Seinen Führerschein ist er erstmal los. Ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr erwartet den Fahrer nun ebenfalls.

Küchenbrand in Achim Achim. Am Sonntagmittag kam es in der Dresdener Straße zu einem Küchenbrand in einer Wohnung eines Mehrparteienhauses. Als die Bewohner einen Brand in der Küche im Herdbereich feststellten, war ein eigenständiges Löschen nicht mehr möglich, sodass das Kücheninventar größtenteils zerstört wurde. Zum Zeitpunkt des Brandes befanden sich insgesamt vier Personen in der Wohnung. Allesamt atmeten sie die giftigen Dämpfe ein und wurden durch die Rettungskräfte in umliegende Krankenhäuser verbracht. Ob der Brand durch einen technischen Defekt oder menschliches Fehlverhalten verursacht wurde ist bislang noch nicht klar. Die Polizei hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Die freiwilligen Feuerwehren aus Achim und Oyten waren mit 9 Löschfahrzeugen und über 30 Kräften im Einsatz. Ein Notarzt, vier Rettungswagen und drei Einsatzfahrzeuge der Polizei waren ebenfalls im Einsatz.

Landkreis Osterholz Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss in Lilienthal, Verkehrsunfall mit Schwerverletzten in Lilienthal, Massenschlägerei vor Diskothek

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss in Lilienthal Lilienthal. Am Sonntagmorgen gegen 04.15 Uhr fuhr ein 21-jähriger Osterholzer mit seiner Mercedes A-Klasse auf der Kreisstraße 11 von Worpswede in Richtung Osterholz-Scharmbeck. In Höhe der Bushaltestelle Viehlander Straße kam er vermutlich aufgrund Alkoholeinfluss nach links von der Fahrbahn ab, und fuhr gegen ein Verkehrsschild. Der 21-Jährige und sein 20-jähriger Beifahrer blieben unverletzt. Ein Alkoholtest ergab eine Atemalkoholkonzentration von 2,17 Promille, weswegen dem 21-Jährigen eine Blutprobe entnommen wurde. Neben des Verlustes seiner Fahrerlaubnis erwartet ihn nun auch ein Strafverfahren.

Verkehrsunfall mit Schwerverletzten in Lilienthal Lilienthal. Am Sonntag fuhr eine 77-jährige Osterholzerin gegen 14.30 Uhr mit ihrem VW Golf auf der Worphauser Landstraße aus Lilienthal in Richtung Worpswede, und wollte nach links in die Lüninghauser Straße abbiegen. Dabei missachtete sie den Vorrang einer 76-jährigen Bremerin, die mit ihrem Opel Astra entgegenkam. Beim Zusammenstoß wurden beide Fahrzeuge schwer beschädigt, waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die beiden Fahrzeugführerinnen sowie der 86-jährige Beifahrer im Opel wurden schwer verletzt, und mussten mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäusern zugeführt werden. Der Sachschaden beträgt über ca. 10000 Euro.

Massenschlägerei vor Diskothek Ritterhude/Ihlpohl. Am Sonntagmorgen kam es auf dem Parkplatz einer Diskothek an der Ihlpohler Heerstraße zu einer Schlägerei mit ca. 20 Beteiligten. Hierbei griff eine größere Personengruppe drei männliche Personen an. Nach zunächst lautstarken verbalen Streitigkeiten eskalierte die Situation, sodass es zu körperlichen Auseinandersetzungen kam. Die drei männlichen Opfer, zwischen 25 und 34 Jahren, wurden verletzt und erlitten teilweise Schnittverletzungen. Sie wurden zunächst vor Ort behandelt und mussten anschließend in umliegende Krankenhäuser verbracht werden. Die Polizei Osterholz wurde dabei durch weitere Kräfte aus Bremen und Schiffdorf unterstützt. Zeugen, die die Tat beobachtet haben und/oder Hinweise zu den Tatbeteiligten geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Osterholz unter der Tel. 04791/3070 zu melden.

OTS: Polizeiinspektion Verden / Osterholz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/68441 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_68441.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz - Wache - Dundon, POK Telefon: 04231/806-212 www.polizei-verden-osterholz.de www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ

@ presseportal.de