Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Obs, Polizei

Polizeiinspektion Verden / Osterholz / Polizei nimmt Brummis ...

12.09.2019 - 19:36:30

Polizeiinspektion Verden / Osterholz / Polizei nimmt Brummis .... Polizei nimmt "Brummis in den Blick" - Länderübergreifende Verkehrssicherheitsaktion "sicher.mobil.leben"

Landkreise Verden u. Osterholz - Beamte des Einsatz- und Streifendienstes der Langwedeler Autobahnpolizei und der Polizeikommissariate in Achim und Osterholz haben sich am Donnerstag an der länder-übergreifenden Aktion "sicher.mobil.leben" zum Thema "Brummis im Blick" beteiligt. Seit dem frühen Morgen war rund ein Dutzend speziell ausgebildeter Beamtinnen und Beamte im Einsatz, um insbesondere auf die gewerblichen Verkehre bei LKW, Bussen, Transportern und vergleichbaren Fahrzeugen zu achten. Mit dabei waren auch der Zoll und das Bundesamt für Güterverkehr. Ziel der Aktion war es, über die Gefahren im Straßenverkehr informieren, Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer aufzuklären sowie für mehr Verständnis und Rücksicht auf den Straßen werben. Lkw-Fahrer sind oft einem großem Zeit- und Kostendruck ausgesetzt, weil Waren und Güter ihr Ziel nicht selten nur über die Straße erreichen können. Auf der anderen Seite mag keiner endlose Lkw-Schlangen auf der rechten Spur oder die sogenannten Elefantenrennen. Insofern wurden nicht nur Lkw- sondern auch Auto- Fahrerinnen und Fahrer angesprochen. Bereits seit Jahren führt die niedersächsische Polizei gemeinsam mit ihren Partnern in der Verkehrssicherheitsarbeit vielfältige Maßnahmen und Kampagnen durch, bei denen verstärkt über die Gefahren rund um den gewerblichen Güter- und Personenverkehr hingewiesen wird. Beispielhaft sind dazu Aktionen rund um die Themen Sicherheitsabstand, toter Winkel, Fahrerassistenzsysteme, Ablenkung, Überladung, Ladungssicherung, Arbeitszeit und Ruhepausen zu nennen. 2018 hat die Polizei Niedersachsen 417 Todesopfer im Straßenverkehr gezählt. Insgesamt waren bei 94 Verkehrsunfällen mit tödlichem Ausgang Lkw involviert. In der Hälfte der Fälle wurden die Verkehrsunfälle auch von den Lkw-Fahrenden verursacht.

Insgesamt wurden bei der heutigen Kontrollaktion auf Autobahnen und Bundesstraßen in den Landkreisen Verden und Osterholz rund 50 Brummis kontrolliert. Dabei wurden acht Ablenkungsverstöße festgestellt. In zwei Fällen wurden Überholvorschriften nicht beachtet, dreimal war die Ladung nicht ordnungsgemäß gesichert, viermal wurden Maße und Gewichte überschritten, und elf Fahrerinnen und Fahrer hatten gegen die Sozialvorschriften verstoßen. Zwei Brummi-Fahrer durften ihre Fahrt nicht fortsetzen. Insgesamt nahmen die Kontrolleure Bußgelder und Sicherheitsleistungen in Höhe von mehreren Hundert Euro ein.

++ Ein Foto befindet sich in der Digitalen Pressemappe der PI Verden/Osterholz ++

OTS: Polizeiinspektion Verden / Osterholz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/68441 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_68441.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz Pressestelle Jürgen Menzel Telefon: 04231/806-104 www.polizei-verden-osterholz.de www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de