Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Verden / Osterholz / ++Kollision führt zu ...

12.09.2019 - 17:06:29

Polizeiinspektion Verden / Osterholz / ++Kollision führt zu .... ++Kollision führt zu Verkehrsbehinderungen - 39-jähriger Autofahrer erleidet Verletzungen++Polizei warnt vor Einschleichdieb++Einbrecher erbeuten Zigaretten++Buswartehäuschen beschädigt...++

Landkreise Verden u. Osterholz - Kollision führt zu Verkehrsbehinderungen - 39-jähriger Autofahrer erleidet Verletzungen Verden. Zu teils erheblichen Behinderungen hat am Mittwochnachmittag ein Auffahrunfall auf der Landesstraße zwischen Verden und Thedinghausen geführt. Als eine 38-jährige Autofahrerin im Kurvenbereich anhielt, um ihren Sohn aussteigen zu lassen, hielten die beiden folgenden Autofahrer hinter ihr an. Ein 24-Jähriger aus Blender erkannte die Situation jedoch zu spät und fuhr auf. Durch den Zusammenstoß erlitt ein 39-jähriger Autofahrer aus Martfeld leichte Verletzungen. Er musste mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht werden. Weitere Verletzte gab es nicht. Drei der insgesamt vier beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Höhe des Sachschadens wird von der Polizei auf rund 8.000 Euro geschätzt.

Polizei warnt vor Einschleichdieb Verden. Bereits seit Monaten ist in der Verdener Innenstadt ein Einschleichdieb unterwegs, der jede sich ihm bietende Gelegenheit nutzt, um Trinkgeldkassen, Portmonees und Mobiltelefone zu stehlen. Bislang hatte sich der Unbekannte auf Schulen beschränkt. Inzwischen dehnte er sein Wirken auch auf leicht zugängliche Gebäude wie z.B. Physiotherapiepraxen, Behörden, Einzelhandelsgeschäfte und Kirchen bzw. Gemeindezentren aus. Wird er in den Örtlichkeiten angetroffen, reagiert der Täter immer gleich: fragt nach einem Praktikumsplatz, der Toilette, dem Weg zum Kopierer oder täuscht Kaufinteresse vor. Von Betroffenen, die ihm begegnet sind, wurde die Person stets als sehr freundlicher, zuvorkommender Südländer, Anfang 20 Jahre, mit kurzen dunklen Haaren, teilweise mit Cap bedeckt und einem insgesamt gepflegten Äußeren beschrieben. Die Polizei bittet Personen, die ihn antreffen, die Polizei zu rufen, damit die Situation geklärt und die Personalien festgestellt werden können. Anrufe nimmt die Polizeiinspektion Verden/Osterholz unter Telefon 04231/8060 entgegen.

Einbrecher erbeuten Zigaretten Achim. Zigaretten im Wert von rund 2.000 Euro haben Unbekannte in der Nacht zu Donnerstag bei einem Einbruch in einen Verbrauchermarkt an der Uphuser Heerstraße erbeutet. Die Täter drangen gewaltsam in das Gebäude ein. Dadurch entstand zusätzlicher Schaden. Die Achimer Polizei ermittelt wegen schweren Diebstahls und sucht nach etwaigen Zeugen. Hinweise nehmen die Beamten unter Telefon 04202/9960 entgegen.

Buswartehäuschen beschädigt Oyten. Unbekannte haben am Wochenende die Scheibe eines Buswartehäuschens in der Wächterstraße eingeschlagen. Der Schaden wurde am Montag entdeckt. Hinweise auf die Täter gibt es bislang nicht. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und sucht nach etwaigen Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation in Oyten unter Telefon 04207/1285 entgegen.

Autobahnpolizei sucht Zeugen eines Stau-Unfalles auf der A 1 bei Oyten Oyten. Auf der Autobahn 1 bei Oyten ist es am späten Mittwochnachmittag zu einem Auffahrunfall im Baustellenbereich gekommen. Eine 29-jährige Frau aus Berlin erlitt als Beifahrerin leichte Verletzungen. Der Sachschaden beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf rund 8.000 Euro. Unklar ist noch, wie es zu dem Unfall kommen konnte. Gegenüber den aufnehmenden Polizeibeamten machten die drei Beteiligten unterschiedliche Angaben. Deswegen wird nun nach Zeugen gesucht, die den Unfall beobachtet haben. Hinweise nimmt die Autobahnpolizei Langwedel unter Telefon 04232/945990 entgegen.

Funke setzt Sitzpolster in Brand - Feuerwehreinsatz in Scharmbeckstotel Osterholz-Scharmbeck. Ein Funke eines offenen Kaminfeuers hat am Mittwochmittag in einem Einfamilienwohnhaus in Scharmbeckstotel ein Sitzpolster in Brand gesetzt. Durch einen Rauchmelder alarmiert, gelang es einem Hausbewohner noch vor Eintreffen der Feuerwehr, das Feuer zu löschen. Dadurch entstand lediglich Sachschaden. Die Höhe wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt. Menschen kamen durch den Brand nicht zu Schaden. Rund 30 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren aus Scharmbeckstotel, Heilshorn und Osterholz-Scharmbeck brauchten nicht einzugreifen.

Heckscheibe eingeschlagen - Unbekannte beschädigen Pkw Osterholz-Scharmbeck. Auf dem Parkplatz der Notaufnahme des Krankenhauses haben Unbekannte am Mittwochvormittag die Heckscheibe eines geparkten Hyundai eingeworfen. Die Intention der Täter ist völlig unklar. Aus dem Auto wurde nichts gestohlen. Der Schaden beläuft sich auf mehrere Hundert Euro.

Fahranfänger abgelenkt - Pkw landet im Straßengraben Osterholz-Scharmbeck. Durch einen Moment der Unachtsamkeit hat ein 18-jähriger Fahranfänger am Mittwochnachmittag die Kontrolle über seinen VW-Polo verloren und ist damit von der Settenbecker Straße in einen Graben gerutscht. Der 18-Jährige blieb unverletzt. An seinem Auto entstand ein Schaden von rund 1500 Euro.

Zwei Leichtverletzte bei Auffahrunfall Osterholz-Scharmbeck. Bei einem Auffahrunfall in der Settenbecker Straße wurden am Mittwochnachmittag die Insassen eines Mercedes Transporters leicht verletzt. Mit ausreichendem Abstand hatten der 66-jährige Fahrer und seine vier Jahre ältere Beifahrerin hinter dem Opel Astra eines 73-jährigen Kreisstädters angehalten, der in die Stoteler Bergstraße abbiegen wollte und wegen Gegenverkehr anhalten musste. Der 49-jährige Fahrer eines VW-Passat erkannte die Situation zu spät und fuhr auf die beiden vor ihm stehenden Fahrzeuge auf und schob sie ineinander. Durch den Aufprall wurde der VW-Passat des Unfallverursachers so schwer beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Die Höhe des entstandenen Schadens beläuft sich auf rund 5.000 Euro.

Sonne blendet Unfallfahrer Schwanewede. Ohne Verletzte ist am Mittwochmorgen ein Zusammenstoß zwischen einem VW-Transporter und einem Pkw in der Betonstraße geblieben. Der Unfall ereignete sich gegen 8 Uhr, als der 24-jährige Transporter-Fahrer in den Stundenweg abbiegen wollte und den Toyota einer 44-jährigen Kreisstädterin dabei übersah. Gegenüber der Polizei gab der Unfallverursacher an, von der Sonne geblendet worden zu sein. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 5.000 Euro.

Sattelzug beschädigt Pflasterung Schwanewede. Ermittlungen wegen des Verdachts der Unfallflucht hat die Schwaneweder Polizei gegen den noch unbekannten Fahrer eines Sattelzuges eingeleitet, der am Dienstagnachmittag in der 30er Zone in der Osterholzer Straße unterwegs war. An der Einmündung Brundorfer Weg bog der Fahrer ab und geriet dabei mit seinem tonnenschweren Gefährt auf den Gehweg, dessen Pflasterung auf einer Fläche von vier Quadratmetern beschädigt wurde. Weil der Sattelzug seine Fahrt danach ohne anzuhalten fortsetzte, hat die Gemeinde inzwischen Strafanzeige bei der Polizei erstattet. Die Beamten haben ein Strafverfahren eingeleitet und bitten um Zeugenhinweise unter Telefon 04209/914690.

OTS: Polizeiinspektion Verden / Osterholz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/68441 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_68441.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz Pressestelle Jürgen Menzel Telefon: 04231/806-104 www.polizei-verden-osterholz.de www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ

@ presseportal.de