Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Verden / Osterholz / Fünf verletzte Personen ...

15.01.2020 - 11:51:34

Polizeiinspektion Verden / Osterholz / Fünf verletzte Personen .... Fünf verletzte Personen nach Unfall + E-Scooter ohne Versicherungsschutz + Unbekannter Täter flüchtet + Alkoholisiert gefahren + Einbrüche + Zeugen nach Unfall gesucht

Landkreis Verden - Fünf verletzte Personen nach Unfall

Verden. Zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Autos kam es Dienstagabend gegen 21 Uhr auf der Groß Hutberger Straße. Eine 67 Jahre alte Autofahrerin übersah beim Abbiegen in eine Nebenstraße das mit fünf Personen besetzte, entgegenkommende Fahrzeug des 18-Jährigen Autofahrers. Dieser und drei der Mitfahrer im Alter von 16 bis 18 Jahren sowie die 67-Jährige wurden durch den Unfall leicht verletzt. Drei Verletzte wurden durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht. Beide Autos waren nach dem Unfall so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Es entstand ein Sachschaden von rund 6000 Euro. Für den Zeitraum der Unfallaufnahme war die Landesstraße 203 zudem vollständig gesperrt.

E-Scooter ohne Versicherungsschutz

Verden. Am Dienstagnachmittag wurde ein 50-Jahre alter Fahrer eines E-Scooters in der Hamburger Straße kontrolliert. Für den E-Scooter war kein ausreichender Versicherungsschutz und keine Betriebserlaubnis vorhanden, weshalb gegen den Mann ein Ermittlungsverfahren eingeleitet wurde. Neben diesen Anforderungen müssen Elektrokleinstfahrzeuge zudem über zwei voneinander unabhängige Bremsen, eine funktionstüchtige Beleuchtung analog zum Fahrrad sowie eine Klingel verfügen. Außerdem gelten für E-Scooter-Fahrer dieselben Alkoholgrenzwerte wie für Autofahrer.

Unbekannter Täter flüchtet nach Körperverletzung

Verden. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch gegen 00:50 Uhr wurde ein 62 Jahre alter Mann in der Goethestraße leicht verletzt. Nach derzeitigen Erkenntnissen schlug ein bislang unbekannter Täter dem Mann mit einem Gegenstand ins Gesicht. Der 62-Jährige wurde in einem Krankenhaus medizinisch behandelt. Möglich Zeugen, die Hinweise zur Tat geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04231-8060 bei der Polizei Verden zu melden.

Alkoholisiert gefahren

Achim. Einen 40-jährigen Autofahrer kontrollierten Beamte der Autobahnpolizei Langwedel am Montag gegen 13 Uhr auf der Autobahn 27. Bei einem freiwilligen Alcotest wurde ein Atemalkoholwert von über 2,3 Promille festgestellt. Daraufhin wurde durch die Staatsanwaltschaft Verden die Entnahme einer Blutprobe angeordnet und gegen den Mann ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. Außerdem wurde sein Führerschein einbehalten.

Einbruch in Gaststätte

Riede. Zu einem Einbruch in eine Gaststätte in der Bremer Straße kam es am Dienstag zwischen Mitternacht und 1 Uhr. Bislang unbekannte Einbrecher hebelten ein Fester auf, betraten die Räumlichkeiten und erlangten unter anderem Bargeld. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 800 Euro. Mögliche Zeugen, die verdächtige Personen oder Umstände im Nahbereich wahrgenommen haben, werden gebeten, sich unter Telefon 04202-9960 an die Polizei in Achim zu wenden.

Einbruch in Einfamilienhaus

Achim. Unbekannte Einbrecher verschafften sich zwischen Montagabend und Dienstagvormittag Zutritt zu einem Einfamilienhaus in der Dieckmannstraße. Die Täter hebelten ein Fenster auf und durchsuchten die Räume. Ob Diebesgut erlangt werden konnte, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 3000 Euro. Zeugen, die möglicherweise verdächtige Personen oder Umstände im Tatzeitraum wahrgenommen haben, können sich unter der Rufnummer 04202-9960 bei der Polizei in Achim melden.

Zeugen nach Unfall gesucht

Achim. Zu einem Zusammenstoß zwischen einem bislang unbekannten Fahrzeug und einem geparkten Auto kam es am Dienstagvormittag auf dem Parkplatz des Achimer Krankenhauses. Eine bislang unbekannte Person verursachte vermutlich beim Ein- oder Ausparken einen Zusammenstoß mit dem geparkten Auto und verließ im Anschluss ohne Angaben seiner Personalien die Unfallstelle. Der Sachschaden am geparkten Auto beträgt rund 3500 Euro. Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben, können sich unter der Rufnummer 04202-9960 bei der Polizei in Achim melden.

Fahrbahn verschmutzt

Thedinghausen. Eine erhebliche Verschmutzung musste Dienstagmorgen in der Straße "Winkelweg" entfernt werden. Die Fahrbahn war auf circa 200 Metern Länge von einer Schlammdecke bedeckt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Sarah Humbach Telefon: 04231/806-104 www.polizei-verden-osterholz.de www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/68441/4492299 Polizeiinspektion Verden / Osterholz

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Vorfall in Gelsenkirchen - Tödliche Polizeischüsse: Ermittlungen wegen Totschlags. Was wirklich passierte, ist noch immer nicht klar. Auch nicht, ob die Schüsse wirklich aus Notwehr fielen. Die tödlichen Schüsse eines Polizeianwärters auf einen mit einem Messer bewaffneten Mann in Gelsenkirchen sorgten für Aufsehen. (Politik, 16.01.2020 - 08:08) weiterlesen...

Gefährlich, aber erlaubt - Schreckschusspistolen immer beliebter. Und hören sich auch fast so an. Darin dürfte der Reiz liegen, den Schreckschusspistolen vor allem auf manche Männer ausüben. Sie sehen genauso aus wie echte Waffen. (Politik, 15.01.2020 - 07:58) weiterlesen...

Silvester-Ausschreitungen in Leipzig: Staatsanwaltschaft prüft Videos. «Nur dann können wir umfangreich prüfen», sagte Oberstaatsanwalt Ricardo Schulz der dpa. Er bat darum, die Mitschnitte den Ermittlern vollständig und im Original zur Verfügung zu stellen. «Wir werden diese Aufnahmen prüfen.» Man werde dann auch versuchen, das Material mit technischen Hilfsmitteln aufzubereiten, um möglichst viel aus den Aufnahmen herauszubekommen. Leipzig - Nach der Veröffentlichung neuer Videos und Zeugenaussagen zu den Vorfällen in der Silvesternacht in Leipzig hat die Staatsanwaltschaft Geschädigte dazu aufgerufen, Anzeige zu erstatten. (Politik, 12.01.2020 - 19:48) weiterlesen...

Vorwürfe gegen Polizei - Nach Silvester-Ausschreitungen: Videos werden geprüft. Zugleich appelliert sie an Geschädigte, Anzeige zu erstatten. Was geschah in der Silvesternacht in Connewitz? Die Leipziger Staatsanwaltschaft will neue Videos von den Ausschreitungen prüfen. (Politik, 12.01.2020 - 17:58) weiterlesen...

Vorwürfe gegen Polizei - Nach Silvester-Ausschreitungen: Staatsanwalt prüft Videos Leipzig - Nach der Veröffentlichung neuer Videos und Zeugenaussagen zu den Vorfällen in der Silvesternacht in Leipzig hat die Staatsanwaltschaft Geschädigte dazu aufgerufen, Anzeige zu erstatten. (Politik, 12.01.2020 - 17:32) weiterlesen...