Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Verden / Osterholz / Autoteile gestohlen + ...

22.05.2020 - 15:16:23

Polizeiinspektion Verden / Osterholz / Autoteile gestohlen + .... Autoteile gestohlen + Kollision zwischen zwei Motorrädern + Radfahrer alkoholisiert + Brand eines Papiercontainers + Falschen Polizisten erkannt + Unfälle

Landkreis Osterholz - Autoteile gestohlen

Osterholz-Scharmbeck. Zeugen sucht die Polizei nach einem Diebstahl von Fahrzeugteilen am Donnerstag zwischen 17 Uhr und 23:30 Uhr. Bislang unbekannte Täter verschafften sich in der Ladestraße gewaltsam Zugang zu einem dunklen BMW und entwendeten anschließend unter anderem einen Airbag und Scheinwerfer. Der entstandene Schaden beläuft sich auf über 5000 Euro.

Die Polizei bittet, Hinweise zum Tatgeschehen unter der Rufnummer 04791-3070 an die Polizei in Osterholz-Scharmbeck weiterzugeben.

Kollision zwischen zwei Motorrädern

Osterholz-Scharmbeck. Zu einer Kollision zwischen zwei Motorrädern kam es am Donnerstag gegen 14 Uhr auf der Bremer Heerstraße. Ein 57 Jahre alter Motorradfahrer überholte auf der Landesstraße 135 ein nach rechts abbiegendes Auto und übersah hierbei das davor fahrende Motorrad. Der 67-jährige Fahrer dieses Motorrads wollte gerade nach links abbiegen, als es zu dem Zusammenstoß kam. Hierdurch wurden die beiden Männer sowie die 61-jährige Mitfahrerin des 67-Jährigen leicht verletzt. Es entstand ein Schaden von rund 3500 Euro.

Radfahrer alkoholisiert

Osterholz-Scharmbeck. Eine Meldung über einen möglicherweise alkoholisierten, 37-jährigen Fahrradfahrer erreichte die Polizei in der Nacht zu Freitag gegen 23:55 Uhr. Der Mann war mit seinem Rad auf der Bundesstraße 74 in Richtung Hambergen unterwegs. Ein freiwilliger Alcotest ergab einen Wert von über 1,6 Promille. Daraufhin wurde eine Blutentnahme bei dem Mann veranlasst.

Außerdem sucht die Polizei nun nach Zeugen, die möglicherweise zuvor auf den Mann aufmerksam geworden sind. Diese können sich unter der Rufnummer 04791-3070 an die Polizei in Osterholz-Scharmbeck wenden.

Brand eines Papiercontainers

Hambergen. Den Brand eines Papiercontainers löschten Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr am Donnerstagnachmittag gegen 16:15 Uhr in der Schulstraße. Die Brandursache ist bislang unbekannt. Es entstand ein Schaden von rund 500 Euro. Die Polizei hat hierzu Ermittlungen eingeleitet.

Zeugen, die Hinweise zur Brandentstehung geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04791-3070 bei der Polizei in Osterholz-Scharmbeck zu melden.

Falschen Polizisten erkannt

Lilienthal. Den Anruf eines falschen Polizisten erkannte ein 92-Jähriger am späten Mittwochabend. Ein unbekannter Anrufer hatte sich gegenüber dem Mann als Polizist ausgegeben und nach Wertgegenständen im Haus des Mannes gefragt. Der 92-Jährige erkannte die Masche und informierte die Polizei.

Die Polizei empfiehlt, gegenüber Fremden oder am Telefon keine Details zu den eigenen finanziellen Verhältnissen bekannt zu geben. Außerdem bittet die Polizei am Telefon niemals um Geld und ruft auch nie selbst unter der Nummer "110" an.

Weitere Präventionstipps sind hier zu finden:

https://www.lka.polizei-nds.de/praevention/aktuellewarnmeldungen/vorsicht-falsch er-polizist-112918.html

https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/betrug-durch-falsche-pol izisten/

Zwei Radfahrer leicht verletzt

Lilienthal. Zu einem Zusammenstoß zwischen einem 31-jährigen Fahrradfahrer und einer 53 Jahre alten Radfahrerin kam es am Donnerstagmittag in der Falkenberger Landstraße / Ecke Jan-Reiners-Weg. Als der Mann und die Fahrradfahrerin sich kreuzten, kollidierten sie miteinander und verletzten sich nach ersten Erkenntnissen leicht. Beide wurden durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht.

Unfall zwischen Mofa und Fahrrad

Worpswede. Leicht verletzt wurde eine 67-jährige Radfahrerin bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagvormittag gegen 10:50 Uhr. Ein 17 Jahre alter Mofafahrer überholte die Fahrradfahrerin in der Mevenstedter Straße. Als der junge Mann aufgrund von Unebenheiten des Fahrradweges stürzte, riss er die Radfahrerin mit. Hierdurch wurde diese leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von rund 200 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Sarah Humbach Telefon: 04231/806-104 www.polizei-verden-osterholz.de www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ www.facebook.com/polizei.verden.osterholz.hc

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/68441/4603678 Polizeiinspektion Verden / Osterholz

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Ausschreitungen in Minneapolis - USA: Krawalle nach Tod eines Schwarzen bei Polizeieinsatz. Die Proteste weiten sich indes auf andere US-Städte aus. Eine brennende Polizeiwache, geplünderte Geschäfte, Rufe nach Gerechtigkeit: Minneapolis kommt nicht zur Ruhe, nachdem dort der Afroamerikaner George Floyd bei einem brutalen Polizeieinsatz starb. (Politik, 29.05.2020 - 14:27) weiterlesen...

Polzeigebäude gestürmt - Gewaltsame Proteste nach Tod eines Schwarzen in den USA. Der Gouverneur des Bundesstaats Minnesota ruft die Nationalgarde zur Hilfe. Der Tod des Afroamerikaners George Floyd nach einem brutalen Polizeieinsatz in den USA führt weiterhin zu schweren Ausschreitungen. (Politik, 29.05.2020 - 10:25) weiterlesen...

Gewaltsame Proteste - Nach Tod von Floyd: Demonstranten stürmen Polizeigebäude. Der Gouverneur des Bundesstaats Minnesota ruft die Nationalgarde zur Hilfe. Der Tod des Afroamerikaners George Floyd in den USA führt weiterhin zu schweren Ausschreitungen. (Politik, 29.05.2020 - 07:34) weiterlesen...

Nach Tod eines Schwarzen - Minneapolis: Demonstranten stürmen Polizeigebäude. Der Gouverneur des Bundesstaats Minnesota ruft die Nationalgarde zur Hilfe. Der Tod des Afroamerikaners George Floyd in den USA führt weiterhin zu schweren Ausschreitungen. (Politik, 29.05.2020 - 07:32) weiterlesen...

Brutaler Polizeieinsatz - Nationalgarde nach Tod eines Afroamerikaners mobilisiert. Die Behörden sichern Aufklärung zu - und rufen zum Verzicht auf Gewalt bei Protesten auf. Der Tod des Afroamerikaners George Floyd in den USA hat zu schweren Ausschreitungen geführt, nun holt der Gouverneur des Bundesstaats Minnesota die Nationalgarde zur Hilfe. (Politik, 29.05.2020 - 04:50) weiterlesen...