Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Verden / Osterholz / ++ Autos aufgebrochen ++ ...

06.12.2018 - 13:36:32

Polizeiinspektion Verden / Osterholz / ++ Autos aufgebrochen ++ .... ++ Autos aufgebrochen ++ Einbrüche in der Innenstadt ++ Armbanduhr gestohlen ++

Landkreise Verden und Osterholz - LANDKREIS VERDEN

Autos aufgebrochen

Achim/Oyten. In der Nacht auf Mittwoch haben unbekannte Täter in Achim und Oyten insgesamt drei Autos aufgebrochen. Betroffen waren in Achim ein BMW an der Straße In den Bergen und am Marstalldeich ein Mercedes sowie in Oyten/Sagehorn an der Sagehorner Dorfstraße ein weiterer BMW. In allen drei Fällen schlugen die Täter eine Seitenscheibe ein, um in den Innenraum zu gelangen. Nur beim Mercedes waren die Diebe anschließend erfolgreich, wo es ihnen gelang, das Lenkrad samt Airbag zu demontieren und zu entwenden. Die Polizei Achim ermittelt in allen drei Fällen und bittet mögliche Zeugen, sich unter Telefon 04202/9960 zu melden.

LANDKREIS OSTERHOLZ

Einbrüche in der Innenstadt

Osterholz-Scharmbeck. Unbekannte Täter sind in der Nacht auf Mittwoch in das Gebäude an der Bremer Straße eingebrochen, in der die Kreishandwerkerschaft, die IKK und eine Versicherung untergebracht sind. Gewaltsam öffneten sie die Eingangstür und drangen anschließend in die Räumlichkeiten ein, wo weitere Türen aufgehebelt wurden. Aus einem Tresor stahlen die Diebe Bargeld und Umweltplaketten, danach flohen sie mit ihrer Beute unerkannt. Einen weiteren Einbruch registrierte die Polizei an der Bördestraße. Hier brachen Unbekannte in derselben Nacht in die Seniorenbegegnungsstätte ein. Unklar ist hier, ob Diebesgut erlangt wurde. Die Polizei Osterholz (04791/3070) hat in allen Fällen die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise möglicher Zeugen.

Armbanduhr gestohlen

Ritterhude/Ihlpohl. Aus einem Einfamilienhaus an der Heimstraße sind am Mittwoch zwischen 17 und 19 Uhr unbekannte Täter eingebrochen. Die Täter hebelten ein Fenster auf und stahlen anschließen im Haus eine Armbanduhr, mit der die Diebe anschließend unerkannt flohen. Anwohner oder sonstige mögliche Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter Telefon 04791/3070 bei der Polizei Osterholz zu melden.

OTS: Polizeiinspektion Verden / Osterholz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/68441 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_68441.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Helge Cassens Telefon: 04231/806-104 www.polizei-verden-osterholz.de www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Angriff auf Polizisten - Ermittler: Migranten in Ankerzentrum wollten Beamte töten. Nun ermittelt die Kripo wegen schwerer Straftaten gegen einige der Männer. Erst war es nur ein Polizeieinsatz wegen Ruhestörung im Bamberger Ankerzentrum, dann mussten immer mehr Beamte wegen der Randale von Flüchtlingen anrücken. (Politik, 11.12.2018 - 17:58) weiterlesen...

Flüchtlingen wird in Bamberg Tötungsabsicht vorgeworfen. Den eritreischen Staatsangehörigen wird auch besonders schwere Brandstiftung vorgeworfen. Die Männer sollen am frühen Morgen mit weiteren Bewohnern des Flüchtlingsheims in Bamberg Sicherheitsmitarbeiter und Polizisten angegriffen und sich verbarrikadiert haben. Außerdem sollen sie Feuer gelegt haben. Die vier Hauptverdächtigen sollen morgen dem Haftrichter vorgeführt werden. Bei der Randale wurden elf Menschen verletzt. Bamberg - Nach dem Gewaltausbruch in einem Ankerzentrum im oberfränkischen Bamberg wird gegen vier Bewohner wegen versuchter Tötungsdelikte ermittelt. (Politik, 11.12.2018 - 17:42) weiterlesen...

Polizei untersucht mögliche Pannen im Fall Georgine. Das Thema werde derzeit von verschiedenen Dienststellen und den Behörden aufgearbeitet, erklärte die Polizei. Konkretere Antworten wurden angekündigt. Der mutmaßliche Mörder von Georgine Krüger wurde vor einer Woche festgenommen - zwölf Jahre nach ihrem Verschwinden. Er wurde fünf Jahre später wegen sexuellen Missbrauchs einer anderen Jugendlichen angezeigt und verurteilt. Berlin - Die Berliner Kriminalpolizei versucht, mögliche Pannen bei der Suche nach dem Mörder der 14-jährigen Georgine Krüger aufzuklären. (Politik, 11.12.2018 - 12:46) weiterlesen...