Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Verden / Osterholz / ++Auffahrunfall am ...

19.11.2019 - 17:21:50

Polizeiinspektion Verden / Osterholz / ++Auffahrunfall am .... ++Auffahrunfall am Zebrastreifen - 60-Jähriger erleidet Nackenschmerzen++Autobahnpolizisten ziehen alkoholisierten Brummi-Fahrer aus dem Verkehr++Versuchter Einbruch in Bäckerei-Filiale...++

Landkreise Verden u. Osterholz - Auffahrunfall am Zebrastreifen - 60-Jähriger erleidet Nackenschmerzen Verden. Ein 60-Jähriger Visselhöveder hat am Montagmorgen auf dem Berliner Ring einen Auffahrunfall verursacht. In Richtung Lindhooper Straße fahrend erkannte er das vor dem Zebrastreifen haltende Auto eines 72-jährigen Verdeners zu spät und fuhr mit seinem Lkw auf. Durch den Aufprall entstand nicht nur erheblicher Sachschaden. Der 72-Jährige zog sich zudem Nackenschmerzen zu. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen den Unfallverursacher.

Autobahnpolizisten ziehen alkoholisierten Brummi-Fahrer aus dem Verkehr Langwedel. Über ein Promille Alkohol dürfte ein ungarischer Lkw-Fahrer im Blut gehabt haben, den Beamte des Einsatz- und Streifendienstes der Langwedeler Autobahnpolizei am Montagmorgen noch auf Tank- und Rastanlage "Goldbach" stoppten, bevor er mit seinem Brummi auf die Autobahn fahren konnte. Ein Test am sogenannten Alcomaten ergab eine Atemalkoholkonzentration von 1,29 Promille, worauf die Polizisten die Weiterfahrt untersagten und die Entnahme einer Blutprobe anordneten. Der Führerschein des Ungarn wurde sichergestellt.

Versuchter Einbruch in Bäckerei-Filiale Thedinghausen. Ein Einbruchsversuch in eine Bäckerei-Filiale in der Straße "Auf dem Rövekamp" ist am Wochenende gescheitert. Zwischen Samstagabend und Montagmorgen versuchten Unbekannte, gewaltsam in die Räumlichkeiten einzudringen, scheiterten jedoch aus bislang unbekannten Gründen. Gestohlen wurde nichts, dennoch entstanden Schäden an Tür und Fenster. Die Polizei ermittelt wegen versuchten schweren Diebstahls und sucht nach etwaigen Zeugen. Hinweise nehmen die Polizeistation in Thedinghausen (Telefon 04204/402) oder das Polizeikommissariat in Achim (Telefon 04202/9960) entgegen.

Jugendlicher ohne Führerschein Osterholz-Scharmbeck. Beamte des Einsatz- und Streifendienstes des Polizeikommissariats in Osterholz-Scharmbeck wollten am Montagnachmittag im Stadtgebiet den Fahrer eines Kleinkraftrades kontrollieren. Statt den Anweisungen der Polizisten Folge zu leisten und anzuhalten, setzte der Fahrer seine Fahrt jedoch fort und versuchte, mit überhöhter Geschwindigkeit und unter Missachtung sämtlicher Verkehrsvorschriften zu flüchten. Die Flucht endete erst an der Wohnanschrift des Fahrzeughalters, wo der Fahrer zur Rede gestellt und identifiziert werden konnte. Es handelte sich um einen 15-Jährigen, der nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnisklasse ist. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren gegen den Jugendlichen ein.

Drogentest bei erwachsenem Roller-Fahrer positiv Osterholz-Scharmbeck. THC-Konsum wirft die Polizei einem 20-jährigen Kreisstädter vor, der am Montagnachmittag im Stadtgebiet mit einem Kleinkraftroller unterwegs war, obwohl er offenbar unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln stand. Ein Drogenvortest bei dem 20-Jährigen verlief positiv, so dass eine Blutprobe angeordnet und die Weiterfahrt untersagt werden musste.

Einbruch in Imbiss gescheitert Osterholz-Scharmbeck. Mit brachialer Gewalt haben Unbekannte im Verlauf des letzten Wochenendes versucht, sich Zutritt zu den Räumlichkeiten eines Imbisses an der Bremer Heerstraße zu verschaffen. Beide Eingangstüren wurden dabei beschädigt. Zu einem Eindringen der Täter kam es jedoch nicht. Der Schaden beläuft sich auf mehrere Hundert Euro. Die Polizei ermittelt wegen versuchten schweren Diebstahls.

Alkoholisierte Unfallfahrerin flüchtet Osterholz-Scharmbeck. Mit ihrem VW-Multivan hat eine 50-jährige Kreisstädterin am Montagmittag beim Abbiegen von der Straße "Hinter dem Gartel" in die Straße "Wattloge" den Hinterreifen eines Lkw touchiert. Der 48-jährige Lkw-Fahrer konnte seine Fahrt anschließend nicht mehr fortsetzen. Statt anzuhalten und sich um den von ihr verursachten Schaden zu kümmern, fuhr die Multivan-Fahrerin danach weiter. Sie konnte aber von der Polizei ermittelt und zur Rede gestellt werden. Die 50-Jährige stand zum Unfallzeitpunkt unter Alkoholeinfluss. Ihr wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt.

Mehrere Tausend Euro Schaden bei Auffahrunfall Ritterhude. Schaden in Höhe von mehreren Tausend Euro ist am Montagmorgen bei einem Auffahrunfall in der Oslebshauser Heerstraße entstanden. Weil sich der Autoverkehr in Richtung Bremen um kurz vor 8 Uhr staute, musste eine 43-jährige Lilienthalerin mit ihrem Auto anhalten. Eine 38-jährige Ritterhuderin erkannte die Situation zu spät und fuhr auf. Durch den Aufprall entstand an beiden Fahrzeugen erheblicher Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Polizei sucht Unfallverursacher Lilienthal. Beim Befahren der Seeberger Landstraße in Richtung Lilienthal ist ein 28-jähriger Autofahrer aus Ottersberg am Montagmittag von einem Unbekannten in seinem Opel Corsa mit über 100 Stundenkilometern überholt und ausgebremst worden. Der 28-Jährige konnte einen Auffahrunfall aufgrund der Vollbremsung nicht vermeiden. Zwischen beiden Fahrzeugführern kam es anschließend zu einem Wortgefecht, in dessen Folge der unbekannte Überholer wieder in sein Auto stieg und weiterfuhr. Der 28-Jährige blieb zurück und hat nun einen Schaden von rund 1.000 Euro an seinem Auto. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Verkehrsunfallflucht und sucht nach etwaigen Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können. Anrufe nehmen die Polizeistationen in Lilienthal (Telefon 04298/92000) und Ottersberg (Telefon 04205/8604) entgegen.

Fahranfänger landet nach Schleudermanöver an Hauswand Lilienthal. Geschockt aber im Wesentlichen unverletzt hat ein 20-jähriger Fahranfänger in der Nacht zu Dienstag ein Schleudermanöver in der Hauptstraße überstanden. Aufgrund von nicht angepasster Geschwindigkeit kam der junge Mann mit seinem Renault Twingo auf den nassen Bahnschienen ins Schleudern und rutschte gegen die Hauswand einer Boutique. Der Schaden beläuft sich auf rund 2.500 Euro.

OTS: Polizeiinspektion Verden / Osterholz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/68441 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_68441.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz Pressestelle Jürgen Menzel Telefon: 04231/806-104 www.polizei-verden-osterholz.de www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ

@ presseportal.de