Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeiinspektion Stralsund / Mann st?rzt ins Barther ...

12.10.2020 - 13:02:25

Polizeiinspektion Stralsund / Mann st?rzt ins Barther .... Mann st?rzt ins Barther Hafenbecken und wird mit starker Unterk?hlung gerettet

Barth - Am Samstag (10.10.2020) kam es zu einem gemeinsamen Polizei- und Rettungseinsatz in Barth.

Gegen 19:00 Uhr st?rzte ein 58-j?hriger Deutscher aus Brandenburg in Barth ins Hafenbecken. Dabei wurde ein Bein des Mannes zwischen der Spundwand und einem Boot eingeklemmt. Weder er selbst noch seine 53-j?hrige deutsche Ehefrau konnten ihn aus der hilflosen Lage befreien, so dass der Mann zu ertrinken drohte. Ein Beamter vom Polizeirevier Barth reagierte geistesgegenw?rtig und konnte die Hand des Mannes ergreifen und ihn festhalten. Als Rettungskr?fte eintrafen konnte man den 58-J?hrigen gemeinsam aus seiner Lage befreien und aus dem Wasser ziehen. Aufgrund einer starken Unterk?hlung wurde der Gerettete ins Krankenhaus nach Ribnitz-Damgarten gebracht. Die eingesetzte Not?rztin sch?tzte die Unterk?hlung als lebensbedrohlich ein.

Warum der Mann ins Hafenbecken fiel ist gegenw?rtig noch unbekannt. Vermutlich war er alkoholisiert. Aufgrund seines Zustandes war eine Atemalkoholmessung jedoch nicht m?glich.

R?ckfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stralsund Mathias M?ller Telefon: 03831/245-205 E-Mail: pressestelle-pi.stralsund@polizei.mv-regierung.de Internet: http://www.polizei.mvnet.de Twitter: https://twitter.com/Polizei_HST Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiStralsund

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/108767/4731147 Polizeiinspektion Stralsund

@ presseportal.de