Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Stralsund / Alkoholisierter Mann verursacht ...

17.05.2019 - 13:06:36

Polizeiinspektion Stralsund / Alkoholisierter Mann verursacht .... Alkoholisierter Mann verursacht innerhalb von kürzester Zeit drei Verkehrsunfälle

Stralsund/ Insel Rügen - Am gestrigen Donnerstag, dem 16. Mai 2019, verursachte ein 75-jähriger Stralsunder zunächst in Stralsund zwei und dann auf der Insel Rügen einen weiteren Verkehrsunfall.

Kurz nach 15:00 Uhr befuhr er mit seinem PKW Hyundai die Karl-Marx-Straße in Stralsund, beschädigte nach derzeitigen Erkenntnissen beim Vorbeifahren einen parkenden PKW und setzte seine Fahrt anschließend unerlaubt fort. Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 750 Euro.

Gegen 15:10 Uhr beschädigte der gleiche PKW Hyundai laut Zeugenaussagen im Sichelweg erneut einen parkenden PKW und setzte seine Fahrt dann fort. Hier wird der entstandene Schaden auf etwa 500 Euro geschätzt.

Etwa eine Stunde später wurde der Einsatzleitstelle der Polizei ein weiterer Verkehrsunfall gemeldet. Der oben genannte PKW Hyundai befuhr zunächst die B 96 aus Richtung Ralswiek kommend in Richtung Lietzow. Etwa einen Kilometer vor dem Ortseingang Lietzow kam der PKW nach rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte mit zwei Leitpfosten und landete im Straßengraben. Der Fahrzeugführer blieb unverletzt. Eine Atemalkoholüberprüfung bei dem 75-Jährigen ergab einen Wert von 0,71 Promille. Ihm wurde durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen. Den Führerschein des Mannes stellten die Beamten vom Polizeihauptrevier Bergen sicher. Außerdem verständigten sie die Führerscheinstelle. Bei diesem Verkehrsunfall entstand ein Sachschaden von etwa 600 Euro.

Der Unfallverursacher muss sich nun wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs und des unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten.

OTS: Polizeiinspektion Stralsund newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108767 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108767.rss2

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Stralsund Mathias Müller Telefon: 03831/245-205 E-Mail: pressestelle-pi.stralsund@polizei.mv-regierung.de Internet: http://www.polizei.mvnet.de Twitter: https://twitter.com/Polizei_HST Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiStralsund

@ presseportal.de